News Mai 2019

  News April 2019

 

NEWS 17.05.2019

ROYAL REPUBLIC – veröffentlichen brandneue Single ‚Anna-Leigh‘ vom kommenden Album »Club Majesty«

Schwedens Vier-Mann-Rock-Sensation und Partymaschinerie ROYAL REPUBLIC präsentieren heute ihre brandneue Single vom kommenden Album »Club Majesty«, welches am 31. Mai erscheinen wird.
Ladies und Gentlemen, wir präsentieren – ‚Anna-Leigh‘ROYAL REPUBLICS’s dritte Single von »Club Majesty«.

More


KORPIKLAANI – enthüllen anlässlich des Festivalsaisonstarts 2019
Lyricvideo zu ‚Bír Bír‘ [feat. FLERET] + starten morgen Australien/Neuseeland-Tour!

Die finnischen Folk Metal-Superstars KORPIKLAANI gönnen sich einfach keine Pause! Waren sie vor Kurzem noch mit TURISAS und TROLLFEST auf ausgedehnter Europatour, um ihr aktuelles Album »Kulkija«(„Wanderer“) live vorzustellen, steht die Band nun kurz davor, morgen eine acht Termine umfassende Australien/Neuseeland-Tour (w/ TROLDHAUGEN) zu beginnen.

More


MAJESTY – Release Neuer Song & offizielles Video „Wasteland Outlaw“! | 
Neues Album LEGENDS erscheint am 28. Juni! | JETZT vorbestellen!

Deutsche Heavy Metal Ikonen führen dich in eine postapokalyptische Einöde!
Die Heavy Metal Outlaws MAJESTY veröffentlichen die zweite Single und das erste offizielle Video von ihrem neuen Album Legends! Die Band um Mastermind Tarek Maghary liefert eine neue Single, die alles ausdrückt, wofür MAJESTY steht: Deinen eigenen Weg gehen, deinen Traum leben und dir selbst treu bleiben ohne Kompromisse!

More


AVIANA – veröffentlichen brandneue Single ‚Heavy Feather‘
– starten Pre-Order für kommendes Album »Epicenter«

Die Söhne Gothenburgs, AVIANA, veröffentlichen heute nach dem erfolgreichen Release von ‚Heavy Feather‘ nun ihre zweite Single ‚My Worst Enemy‘ und setzen damit den Startschuss für den Pre-Order ihres kommenden zweiten Albums »Epicenter«, welches am 23. August 2019 via Arising Empire erscheinen wird.

Bestellt euch das kommende Album »Epicenter« HIER

Schaut Hier die brand neue Single ‚My Worst Enemy‘ 

Kauft oder streamt die neue Single ‚My Worst Enemy‘ HIER 

AVIANA erklärt: „Wir freuen uns sehr, unsere zweite Single „My Worst Enemy“ von unserem kommenden zweiten Album „Epicenter“ am 23. August über Arising Empire zu präsentieren.“

Schaut euch das Musikvideo zu ‚Heavy Feather‘ hier an: 

 

Kauft und/oder streamt ‚Heavy Feather‘ HIER 

AVIANA: „Wir freuen uns sehr, mit Arising Empire zusammenzuarbeiten und der Welt das nächste Kapitel von Aviana zu zeigen. Erleben Sie uns auf Tour mit The Word Alive, Make Them Suffer und Of Virtue in Großbritannien und Europa im April/Mai.“

AVIANA unterstützen gerade THE WORD ALIVE auf ihrer großen EU/UK Headline-Tour, zusammen mit MAKE THEM SUFFER und OF VIRTUE!

»THE WORD ALIVE EU/UK Tour 2019«
Plus Special Guests: MAKE THEM SUFFEROF VIRTUEAVIANA
18.05.19 Finland Helsinki @ Nosturi  
20.05.19 Sweden Gothenburg @ Fängelset   
21.05.19 Germany Hamburg @ Logo  
22.05.19 Netherlands Haarlem @ Patronaat  
23.05.19 UK London @ Underworld

AVIANA sind:
Joel Holmqvist | Gesang
Marcus Heffler | Gitarre
Oscar Forsman | Gitarre
Sebastian Colque | Bass
Niclas Bergström | Schlagzeug


HIGH FIGHTER veröffentlicht Release-Details + erster Track vom kommenden Album; erscheint im Juli dieses Jahres auf Argonauta Records!

Die Hamburger Sludge Metal-Einheit HIGH FIGHTER kehrt mit ihrem zweiten, brandneuen Album in diesem Sommer auf Argonauta Records zurück. Heute teilt die Band uns nicht nur die heiß erwarteten Release-Details mit, sondern auch eine erste Single aus ihrem kommenden Album Champain!

Nach dem Debüt der Gruppe erschien Ende 2014 die EP The Goat Ritual, gefolgt von zahlreichen Shows in ganz Europa und Großbritannien, darunter Festivals wie Wacken Open Air, Summer Breeze, Desertfest Berlin, London und Antwerpen, SonicBlast Moledo, Stoned From The Underground, Up In Smoke, Keep It Low, Red Smoke Festival und viele mehr, Neben unzähligen Konzerten auf Tournee mit Bands wie Ahab, Conan, Elder, Downfall of Gaia, Crowbar, Mantar, Corrosion of Conformity, Mammoth Storm, Brant Bjork, The Midnight Ghost Train und Earth Ship um nur einige zu nennen, veröffentlichte HIGH FIGHTER im Juni 2016 auf Svart Records ihr erstes abendfüllendes und von Kritikern gefeiertes Album Scars & Crosses. Das zweite Studioalbum der Band, Champain, wird am 26. Juli 2019 mit dem Powerhouse Label Argonauta Records veröffentlicht.Es scheint, dass das Leben auf der Straße HIGH FIGHTER in hohem Maße beeinflusst hat. Da ihr neues Album einen härteren und schnelleren Sound hat als ihre ersten Platten. Der beste Weg, HIGH FIGHTER 2019 zu beschreiben, ist PISSED OFF! Dies ist eine andere Band, die ihre Ankunft im Jahr 2014 mit ihrer Debüt-EP bekannt gab, gefolgt von Scars & Crosses. Champain ist nichts für schwache Nerven und die Band kann mit diesem Album viele ihrer etablierten Fangemeinde überraschen.

„Wir präsentieren euch endlich die Cover Art und Details für unser zweites Album, wir haben Champain genannt. Dieses Album erzählt eine Anti-Helden-Geschichte, und wir haben wahrscheinlich noch nie zuvor so konzentriert und brutal auf eine Platte geklungen.“ Sängerin Mona Miluski erklärt. „Champain wurde von unserem lieben Freund Jan Oberg im Hidden Planet Studio in Berlin aufgenommen, gemischt und gemastert, und das klare, klassische, aber epische Album-Artwork wurde von dem talentierten Johnny Doe entworfen. Dieses Album ist definitiv nicht Scars & Crosses Teil 2, wir haben versucht, unseren Sound auf ein neues Level zu bringen und diesmal die noch härtere Seite von High Fighter vorgestellt.“

Eröffnungslieder wie Before I Disappear, Shine Equal Dark and Dead Gift schaffen eine unheimliche und düstere Atmosphäre, in der die Stimmung stellenweise pechschwarz sein kann. Die aufsteigenden und brutalen Riffs auf diesem Album erlauben es Mona, ihre beeindruckende Stimmbandbreite zu zeigen, von Death Metal Growls, bösen Schreien bis hin zu ihren Stoner Rock, Soul und Blues Roots.

Streaming des Album-Eröffnungstracks, Before I Disappear, gerade exklusiv mit Outlaws of the Sun uraufgeführt, HIER!

Champain – Tracklisting:
1. Before I Disappear
2. Shine Equal Dark
3. Interlight
4. Dead Gift
5. Another Cure
6. Kozel
7. I Will Not
8. Interdark
9. When We Suffer ( feat. Anton Lisovoj of Downfall of Gaia )
10. A Shrine
11. Champain

Champain wird am 26. Juli in den Formaten CD, Vinyl und Digital erscheinen, mit einer Vorbestellung und vielen weiteren Neuigkeiten, die in Kürze folgen werden.HIGH FIGHTER ist:
Mona Miluski – Gesang
Christian Pappas – Gitarre
Ingwer Boysen – Gitarre
Constantin Wüst – Bass
Thomas Wildelau – Schlagzeug & Background-Gesang

HIGH FIGHTER live:
14.06.19 DE – Hannover / Café Glocksee, mit Monolord
22.06.19 DE – Freak Valley Festival
03.08.19 DE – Gössnitz Open Air
08.-10.08.19 PT – SonicBlast Moledo Moledo
18.10.19 DE – Metall Inferno Paderborn
+ viele weitere Shows werden in Kürze angekündigt.


ARAGO: Neueste Neuigkeit vor dem großen Event.

Neue Besetzung auf der Bühne und auf dem Geisterschiff:

Angela Mitterhofer wird die Rolle der unglücklichen Senta übernehmen und Mario Coloini ist der verfluchte Kapitän, der verdammt ist, ewig mit seinem Schiff die Weltmeere zu kreuzen.

Für weitere Dramatik wird der Einsatz eines Erzählers (Andrew Pullen – als Native Speaker) sorgen, der die einzelnen Szenen erklärt.

Also: für einen aufregenden, kurzweiligen, dramatischen Abend ist gesorgt, daher darf der Metalfan diesen auf keinen Fall versäumen!

Weitere Infos: https://www.facebook.com/arago.at/


BLACK STAR RIDERS: streamen neue Single!

BLACK STAR RIDERS veröffentlichen ihr neues Studioalbum „Another State Of Grace“am 06.09.2019 via Nuclear Blast.

Kurz nach dem Release, im Oktober, wird die Band eine Tour durch Großbritannien und Irland starten. Mehr Tourdaten für andere Länder werden schon bald angekündigt.

“Another State Of Grace” enthält, wie man es von der Band gewohnt ist, erneut eine ganze Reihe großartiger Songs. Die neuen Bandmitglieder Chad Szeliga (Schlagzeug) und Christian Martucci (Lead-Gitarre) bauen den florienden Ruf der Band, einer der essentiellen Rock Acts dieser Zeit zu sein, weiter aus. Das Album wurde in den Sphere Studios in Burbank, Kalifornien im Februar 2017 aufgenommen und Produzent Jay Ruston (STONE SOUR, ANTHRAX, URIAH HEEP) war bei “Another State Of Grace” ebenfalls für das Mixing zuständig.

Der langjährige Fan Joe Elliott, Sänger von DEF LEPPARD kommentiert: “Ich war schon zu THIN LIZZY-Zeiten ein großer Fan; und bin es immer noch, auch nach der Umbenennung. Für mich ist das hier bis jetzt ihr bestes Werk”.

Sänger Ricky Warwick sagt: “Das ist wahrscheinlich das Album, bei dem ich im Studio am meisten Spaß bei den Aufnahmen hatte. Die Atmosphäre und die Leidenschaft, die die Jungs da reingebracht haben, sind unglaublich. Unser hymnischstes und gefühlvollstes Album bisher. Ich bin stolz und freue mich schon sehr darauf, dass die Leute ‚Another State Of Grace‘ hören!”

Das Album wird als CD und in Vinyl kommen:

CD:
1.Tonight The Moonlight Let Me Down
2. Another State Of Grace
3. Ain’t The End Of The World
4. Underneath The Afterglow
5. Soldier In The Ghetto
6.Why Do You Love Your Guns?
7. Standing In The Line Of Fire 
8. What Will It Take?
9. In The Shadow Of The War Machine
10. Poisoned Heart

Vinyl
Side A:

1.Tonight The Moonlight Let Me Down
2. Another State Of Grace
3. Ain’t The End Of The World
4. Underneath The Afterglow
5. Soldier In The Ghetto
Side B:
1 Why Do You Love Your Guns?
2. Standing In The Line Of Fire
3. What Will It Take?
4. In The Shadow Of The War Machine


EXHORDER: nach 27 Jahren neues Album!

Nach 27 Jahren des Wartens haben Fans der aus New Orleans stammenden Thrash-Legenden EXHORDER endlich wieder Grund zur Freude, denn die Band wird ihr langerwartetes drittes Studioalbum noch dieses Jahr veröffentlichen. Die Truppe hat die Aufnahmen für die erste Platte seit ihrem ’92 erschienenen Klassiker »The Law« nun offiziell abgeschlossen. EXHORDER werden ihre Rückkehr in Form eines Festivalauftritts in Europa sowie einer Nordamerikatour mit KATAKLYSM feiern. Die genauen Termine werden schon bald bekanntgegeben.

Gitarrist und Gründungmitglied Vinnie La Bella kommentiert den langen Schaffensweg hin zu ihrem Drittwerk: „27 Jahre? Krass, das ist schon eine Hausnummer! In diesem langen Zeitraum sind viele Dinge passiert, die nun in diesem Album münden. Es enthält 27 Jahre altes Material, aber auch Songs, die erst vor sechs Monaten oder irgendwann dazwischen geschrieben worden sind. Mir fällt es wirklich schwer, Worte für die Gefühle, die ich mit dem Moment der Fertigstellung unseres neuen Albums verbinde, zu finden. Aber das kommt mir ganz gelegen, denn ich spreche lieber im Ring/auf der Bühne. Doch die Leute, die die Platte letztendlich zu der gemacht haben, die sie nun ist, möchte ich keinesfalls unerwähnt lassen: Meine unglaublichen Bandkollegen, Simon und seine AISA Management-Crew, das gesamte Nuclear Blast Records-Team und Duane Simoneaux von OCD Recording. Dass Jens Bogren geniale Arbeit geleistet hat, steht außer Frage! Ihn mit an Bord zu haben, ist eine riesige Ehre. Dies ist, zum allerersten Mal in unserer Karriere, ein Album, wie wir es unseren Fans wirklich geben wollten. Produktion, Sound, Artwork – alles ist vorhanden, ohne jegliche Abstriche! Ich bin allen unendlich dankbar, die zur Entstehung dieses Werks beigetragen haben. Aber natürlich auch allen, die darauf gewartet, dafür gebetet und danach gebettelt oder sich gar vor diesem Moment gefüchtet haben. Alles Liebe, wir sehen uns im ‚Ring‘!“


Frischer D-Beat/Punk aus Tulln STALKER are comming!

Heute habe ich die Ehre euch eine nigel nagel neue österreichische Band vorstellen zu dürfen, welche auch gleich morgen in Wien hörbar sein wird!

Die 2016 gegründete Band STALKER hat sich bisher mit Songwriting und Proben beschäftigt und letzten Samstag gaben sie ihren ersten Live-Gig im gut gefüllten Jazzkeller in Krems.

Die Truppe, bestehend aus Florian H. (Ex-HosnGulasch/Magmabay) an den Drums, Florian T. Am Bass, Florian K an Gitarre und Vocals. und Richie G (Squirtophobics) an Gitarre und Vocals, hat sich vollends den heftigen schnellen Klängen des D-Beat und Punk verschrieben, wobei auch des öfteren die Bezeichnung Crust Punk in Zusammenhang mit der Band fällt. Letztere Bezeichnung weist die Band jedoch von sich.

Am 26ten April hat die Band ihre erste Single „Prypjat“ welche im feinsten dystopischen Stil sich der Beschreibung der ukrainischen Stadt, welche nach der Atomkatastrophe in Chernobyl zur Geisterstadt wurde, annimmt.

„To the mask! To the mask! And don`t forget your geigerzähler!“ heißt es zum Schluss des Tracks, was die Herangehensweise an das Thema gut darlegt.

Den vollen Track findet ihr unter :

https://stalker-music.bandcamp.com/track/prypjat?fbclid=IwAR07uLfwzxkyTEMxdV_OBtmOPZjUU_t9O0ZDoiG3BsniLkfYgECxS_Q1Fts

Musikalisch geht es mit heftigen Gitarrengedresche, aber auch wirklich feinen Rhythmuswechseln, welche für simple Punk-Quinten-Drescherei nicht gerade üblich sind, zur Sache. Die Vocals sind verdammt brachial und vor Allem die Stimme von Richie fährt einem mit tiefer ranziger Art wunderbar durchs Gedärm!

Nun ist die Band gerade am ausbauen ihrer Gig-Pläne und die ersten zwei Termine nach dem Jazzkeller-Konzert stehen schon fest :

18.05.2019 im Venster 99 in Wien, mit JACK// INDOCTINATE // ENUFF TALK
22.11.2019 im Venster 99 in Wien, restliche Bands tba.

So versammelt euch vor der Bühne der Herren um dem Pogo und Texten über die Gräuel dieser Menschheit zu frönen!

Falls ihr am neusten Stand bzgl. der Band sein wollt könnt ihr euch unter folgenden Links informieren, wobei ihr von mir hier auch informiert werdet :

https://www.facebook.com/Stalker-Music | https://stalker-music.bandcamp.com


BLOODY HAMMERS – Veröffentlichung eines dunklen offiziellen Videos für „From Beyond The Grave“. Neues Album The Summoning Out am 28. Juni!

Vorbestellung HIER!

[Photo Credit: Anders Manga]

Das in Transylvania County ansässige Duo BLOODY HAMMERS veröffentlicht das zweite offizielle Video von ihrem kommenden Album The Summoning. „From Beyond The Grave“ transportiert das dunkle und finstere Gefühl, dass nur BLOODY HAMMERS im Jahr 2019 rufen können. Der wunderbar gruselige Horror-Mix aus 80er Hard Rock, Gothic, Doom und epischen Metal-Riffs wird im neuen Video mit einem Stummfilm-Twist wunderbar illustriert. Das Video wurde erneut von der Band selbst in den BLOODY HAMMERS Filmstudios produziert.
Anders Manga auf dem Video und dem Song:
„Das Video ist offensichtlich eine Hommage an F.W. Murnau und seine frühe Horrorarbeit in der Stummfilmzeit. Wir hatten eine tolle Zeit bei der Erstellung des Videos. Das Lied, auf Horror-Rock-Art, ist eine Erzählung aus der Perspektive eines Geistes, der zu seiner Liebe auf Erden zurückkehren will. Ich habe so viele Favoriten vom neuen Album, aber das ist einer dieser einfachen Hard Rock Tracks, von denen ich hoffe, dass die Leute diesen Sommer am Pool vorbeikommen…. während sie natürlich mit Gothic-Sonnenschutz bedeckt sind.“

BLOODY HAMMERS liefern ihr fünftes Studioalbum mit dem Titel The Summoning am 26. Juni 2019 über Napalm Records!
Das US-Duo hat ein wunderbar gruseliges Horror-Musikerlebnis vorbereitet, das klassischen Filmen wie Let Sleeping Corpses Lie (1974) und Now The Screaming Starts (1973) Tribut zollt, indem es eine dunkle BLOODY HAMMERS-Geschichte um die Filmtitel herum kreiert. Die Idee der Band, einen Soundtrack für Ihre Lieblings-Video-Nasties zu erstellen, birgt einige Überraschungen auf ihrem kommenden Album.
Vorbestellung der Beschwörung HIER:

https://gallery.mailchimp.com/02a924be55e148730a070a9b1/images/44e836c2-8269-4206-9da1-9e4f57ef363f.jpg

  1. Let Sleeping Corpses Lie
  2. Now the Screaming Starts
  3. The Summoning
  4. Fire In The Dark
  5. The Beast Is Coming Out
  6. Welcome to Darkness
  7. Tales That Witness Madness
  8. Condemned, The Prisoner
  9. From Beyond The Grave
  10. Unbreakable

The Summoning wird es in folgenden Formaten geben:

  • 4 page Digipack
  • 1 LP Gatefold
  • 2LP Gatefold (purple) – Napalm Records mailorder exclusive, strictly limited to 200 units
  • Digital Album

Euer Lieblingsformat könnt ihr HIER bestellen

Frontmann Anders Manga bereicherte die neuen Album-Tracks mit epischen Metal- und Hardrock-Nuancen. Aber keine Sorge, die schwerfälligen Doom-Riffs liefern massive Dosen Gothic-Rock, und Devallias psychedelische Keyboards sind immer noch präsent und verwandeln ihre neueste Version The Summoning in eine ausgewogene, üppige und hochansteckende Angelegenheit.
Bloddy Hammer sind:
Anders Manga: Gesang, Gitarre, Bass, Gitarre
Devallia: Keyboards, Orgel

BLOODY HAMMERS online: FACEBOOK | TWITTER | INSTAGRAMM |SPOTIFY | www.bloodyhammers.com


HOLLYWOOD VAMPIRES mit „The Boogieman Surprise“ vom neuen Album „Rise“ im Live-Video

Die Hollywood Vampires, die gerade eine triumphale sieben-Städte Nordamerika-Tour hinter sich haben, welche sie unter anderem auch ins berühmte Greek Theatre in Los Angeles führte, veröffentlichen den brandneuen Song „The Boogieman Surprise“. Bei der erwähnten L.A. Performance wurden Fans Zeuge eines Gastauftrittes von Aerosmith Frontman und Langzeit-Bandkollege von Joe PerrySteven Tyler. Außerdem betratMarilyn Manson die Bühne. Bei David Bowies „Heroes“ übernahm Johnny Depp die Rolle des Sängers, während die „teuerste Bar-Band der Welt“, wie Alice Cooper sagt, eine meisterhafte Performance von Rock’n’Roll an den Tag legte, die auch ihren neuesten Track „The Boogieman Surprise“ beinhaltete. 

Der Song gehört bereits seit ihrer 2018 Welttournee zur Setlist und ist dabei ein Highlight jedes Hollywood Vampires Konzertes. Von der Band geschrieben, zeigt der Song die unbestreitbare Chemie zwischen Rock’n’Roll Adel Perry, Hollywood Superstar Depp und Schock-Rock-Ikone Cooper. Ein entspannter Groove, röhrende Gitarren und sanfte Saiten werden zu einer epischen, ominösen Außenseiter-Hymne, begleitet von Alice Coopers bestechendem Gesang. Ihr Zusammenspiel auf der Bühne kann im begleitenden Live-Video angesehen werden, welches beim renommierten Montreux Jazz Festival 2018 aufgenommen wurde. 

Hollywood Vampires „The Boogieman Surprise“ (Live) Official Video

The Boogieman Surprise“

Rise“, das zweite Album der Band, ist im Kern nichts weniger als roher, unverfrorener und purer Rock’n’Roll aus der Feder wahrer Meister ihres Fachs.

Anders als ihr Debütalbum (2015), beinhaltet „Rise“ vor allem selbst verfasstes Material, das von der Band geschrieben wurde. Des Weiteren, der ursprünglichen Mission der Vampires folgend, beeinhaltet das Album drei Cover-Songs, die von Musikern geschrieben wurden, die viel zu jung gestorben sind: eine intensive, intime Version von David Bowies „Heroes“, wunderschön interpretiert von Johnny Depp, „People Who Died“ von der Jim Caroll Band und Johnny Thunders „You Can’t Put Your Arms Around A Memory“, gesungen von Joe Perry.  

Produziert von Tommy Henriksen und den Hollywood Vampires, erscheint „Rise“ am 21. Juni 2019 bei earMUSIC als CD Digipak2LP+Download, Limited Box Set, 2LP Coloured Vinyl, 2LP Glow-In-The-Dark Vinyl und Digital. 

Das Album kann hier vorbestellt werden: https://HollywoodVampires.lnk.to/Rise

www.hollywoodvampires.com
www.ear-music.net

Track List „Rise“

01. I Want My Now
02. Good People Are Hard To Find
03. Who’s Laughing Now
04. How The Glass Fell
05. The Boogieman Surprise 
06. Welcome To Bushwackers (feat. Jeff Beck & John Waters)
07. The Wrong Bandage
08. You Can’t Put Your Arms Around A Memory
09. Git From Round Me
10. Heroes 
11. A Pitiful Beauty
12. New Threat
13. Mr. Spider
14. We Gotta Rise
15. People Who Died
16. Congratulations      


KORPIKLAANI – enthüllen anlässlich des Festivalsaisonstarts 2019 Lyricvideo zu ‚Bír Bír‘ [feat. FLERET] + starten morgen Australien/Neuseeland-Tour!

Die finnischen Folk Metal-Superstars KORPIKLAANI gönnen sich einfach keine Pause! Waren sie vor Kurzem noch mit TURISAS und TROLLFEST auf ausgedehnter Europatour, um ihr aktuelles Album »Kulkija«(„Wanderer“) live vorzustellen, steht die Band nun kurz davor, morgen eine acht Termine umfassende Australien/Neuseeland-Tour (w/ TROLDHAUGEN) zu beginnen. Ehe das Sextett seinen laufenden Tourzyklus dann im September/Oktober mit einer Nordamerika-Co-Headlinetour mit seinen Labelkollegen ELUVEITIEfortsetzen wird, werden KORPIKLAANI aber auch noch einigen europäischen Festivalbühnen einen Besuch abstatten. Heute hat die Band die tschechische Version ihres Klassikers ‚Beer Beer‘, die auch auf der »Kulkija«-Touredition zu finden ist, online gestellt, um ihren hiesigen Fans das Warten bis zu ebenjenen Shows (die erste davon wird am 02. Juni beim Metalfest Open Air, Pilsen (CZ) stattfinden) noch etwas erträglicher zu machen. Schaut euch das Lyricvideo zu ‚Bír Bír‘ [feat. FLERET] jetzt auf YouTube an:

FLERET kommentieren: „Die Zusammenarbeit mit KORPIKLAANI für die tschechische Version ihres Hits ‚Beer Beer (Bír Bír)‘ hat uns gezeigt, dass selbst Folk Metal-Superstars nette Leute mit guten Manieren sind. Dies haben sie nicht nur während den Proben im Zlíner Masters Of Rock Café gezeigt, sondern vor allem auch auf der Festivalbühne des Masters Of Rock 2018, auf der wir gemeinsam das einmalig zusammen geprobte ‚Vodka‘, unseren Song ‚Vizovice‘ sowie – das können wir wohl so sagen – unseren gemeinsamen Song ‚Beer Beer (Bír Bír)‘ mit dem tschechischen Text unseres Lyrikers Jan Mrlík dargeboten haben. Das war eine unvergessliche und spannende Erfahrung für uns und hoffentlich auch für KORPIKLAANI. KORPIKLAANI, wir möchten uns hiermit einmal mehr dafür bedanken!“

Der Track wird ab Freitag, den 24. Mai, auch digital verfügbar sein!

KORPIKLAANI live:

»The Wayfarers Australia & New Zealand Tour 2019«
w/ TROLDHAUGEN
18.05. NZ Wellington – Valhalla *AUSVERKAUFT*
19.05. NZ Auckland – Whammy Bar
21.05. AUS Brisbane – The Triffid
22.05. AUS Sydney – Manning Bar
23.05. AUS Canberra – The Basement
24.05. AUS Melbourne – Max Watt’s
25.05. AUS Adelaide – Enigma Bar
26.05. AUS Perth – Amplifier

02.06. CZ Pilsen – Metalfest Open Air
21. – 23.06.  LT Varniai – Kilkim Žaibu
05.07. F Colombier-Saugnieu – Plane ‘R Fest
06.07. D Ballenstedt – Rockharz Open Air
12.07. UA Kiew – Atlas Weekend
26.07. SLO Tolmin – MetalDays
01. – 04.08. RO Rasnov – Rockstadt Extreme Fest
02. – 03.08. FIN Tampere – SaariHelvetti
17.08. F St. Nolff – Motocultor Festival

»Wanderers Towards Rebirth – Kulkija Ad Ategnatos«
w/ ELUVEITIE, GONE IN APRIL
19.09. USA Tampa, FL – The Orpheum
20.09. USA Atlanta, GA – The Masquerade
21.09. USA New Orleans, LA – House of Blues
22.09. USA Houston, TX – White Oak Music Hall
23.09. USA Austin, TX – Come and Take It Live
24.09. USA Dallas, TX – Gas Monkey Bar N’ Grill
26.09. USA Mesa, AZ – Club Red
27.09. USA Los Angeles, CA – Regent Theater
28.09. USA Oakland, CA – Metro Operahouse
29.09. USA Portland, OR – The Bossanova Ballroom
30.09. CDN Vancouver, BC – Rickshaw Theatre
01.10. USA Seattle, WA – El Corazon
03.10. USA Denver, CO – Summit
04.10. USA Lincoln, NE – The Royal Grove
05.10. USA Minneapolis, MN – The Cabooze
06.10. USA Chicago, IL – Concord Music Hall
07.10. CDN Toronto, ON – The Opera House
08.10. CDN Ottawa, ON – Brass Monkey
09.10. CDN Montréal, QC – Théâtre Corona
10.10. CDN Québec, QC – Impérial Bell
11.10. USA Worcester, MA – Palladium
12.10. USA Reading, PA – Reverb
13.10. USA Baltimore, MD – Soundstage
14.10. USA New York, NY – PlayStation Theater

Holt euch HIER »Kulkija« und mehr: 

»Kulkija« enthält insgesamt 14 Tracks und ist mit einer Gesamtspieldauer von über 71 MinutenKORPIKLAANIs bislang längstes Werk. Aufgenommen wurde es im Petrax Studio (Hollola, FIN), gemixt in den Sound Supreme Studios (Hämeenlinna, FIN), wobei die Band zum ersten Mal mit Produzent Janne Saksa zusammengearbeitet hat. Den Mastering-Feinschliff hat die Platte von Svante Forsbäck (u.a.RAMMSTEIN) verpasst bekommen. Das Artwork stammt von Jan Yrlund (u.a. BATTLE BEAST,MANOWAR), der bereits sämtliche Artworks für vorherige Alben und Singles der Band gestaltet hat.

Die »Beer Beer«-CD enthält 14 verschiedene Versionen des legendären KORPIKLAANI-Songs ‚Beer Beer‚, eingespielt von Christopher Bowes (ALESTORM), Steve „Zetro Souza“ (EXODUS), Andreas „Gerre“Geremia (TANKARD), Jesper Anastasiadis (TURISAS), TROLLFESTHEIDEVOLK und vielen anderen ihrer Bands und Musikerfreunden.

»Kulkija [Touredition]« – Tracklist:

01. Neito
02. Korpikuusen kyynel
03. Aallon alla
04. Harmaja
05. Kotikonnut
06. Korppikalliota
07. Kallon malja
08. Sillanrakentaja
09. Henkselipoika
10. Pellervoinen
11. Riemu
12. Kuin korpi nukkuva
13. Juomamaa
14. Tuttu on tie

»Beer Beer«-CD
01. Kaljaa (feat. Vesku | KLAMYDIA)
02. Bier Bier (feat. Gerre | TANKARD)
03. Bír Bír (feat. FLERET)
04. Øl Øl (feat. TROLLFEST)
05. Shai Shai (feat. NYTT LAND)
06. Birra Birra (feat. Emilio | SKILTRON)
07. Пиво Пиво (feat. TROLL BENDS FIR)
08. Pivo Pivo (feat. Meri | IRIJ)
09. Μπύρα Μπύρα (feat. Jesper | TURISAS)
10. Pivo Pivo (feat. Milan from ACHSAR)
11. Beer Kill Kill (feat. Zetro | EXODUS)
12. Beer Beer (feat. Chris | ALESTORM)
13. Mellanöl (feat. Viking Danielson | SVARTA LJUSET)
14. Bier Bier (feat. HEIDEVOLK)

Mehr zu »Kulkija [Touredition]«:
‚Beer Beer‘ [feat. Christopher Bowes | ALESTORM]:

‚Kaljaa‘ [feat. Vesku Jokinen | KLAMYDIA]:

‚Øl Øl‘ [feat. TROLLFEST]:

‚Bier Bier‘ [feat. Gerre | TANKARD]:
Mehr zu »Kulkija«:
‚Kotikonnut‘ OFFIZIELLES LYRICVIDEO: 
‚Harmaja‘ OFFIZIELLES VIDEO: 
Henkselipoika‘ OFFIZIELLES VIDEO: 
‚Aallon alla‘ OFFIZIELLES LYRICVIDEO: 
Kuin korpi nukkuva‘ OFFIZIELLES LYRICVIDEO:

Ihr reist viel oder seid allgemein viel unterwegs? Werdet ein Teil von KORPIKLAANIs Abenteuer rund um die Welt! Benutzt einfach den Hashtag #KorpiklaaniWayfarers auf Twitter und Instagram und eure Fotos erscheinen hier: http://nblast.de/KorpiklaaniWayfarers


NEWS 16.05.2019

ELOY: Neues Album im Anflug

Nach fast zwei Jahren völliger Funkstille und totaler Abstinenz vom Musikbusiness meldet sich ELOY-Mastermind Frank Bornemann mit einer guten Nachricht wieder zurück. Gut gelaunt (siehe Foto) verkündet er, sich bzgl. „The Vision,The Sword & The Pyre“ nunmehr auf der Zielgeraden der Produktion von Part 2 seiner spektakulären Rock Opera über Jeanne d’Arc zu befinden. Immerhin arbeitet der Grand Seigneur des deutschen Artrock insgesamt schon mehr als vier Jahre mit großer Leidenschaft an diesem spektakulären Opus über die legendäre Gestalt des Spätmittelalters, welches er mit seiner Band, ergänzt von großen Chören und diversen Gästen, aufwändig umsetzt.  

Nach eigener Aussage hat er sich zugleich damit aber auch einen lang gehegten, durch Sachzwänge aber immer wieder verschobenen Traum erfüllt, und somit für ein großes Finale aufgehoben, welches ihm kulturell und in der Musikwelt nicht nur ein grandioses Echo eingebracht, sondern darüber hinaus auch beste Reviews beschieden, und großen Erfolg eingebracht hat.

Grund zu Optimismus auf einen weiteren großen Erfolg mit Part 2 hat er auf jeden Fall, denn bereits Part 1 seines Opus Magnum erreichte aus dem Nichts immerhin auf Anhieb Platz 22 der offiziellen deutschen Albumcharts und fand auch international erhebliche Beachtung. Die mediale Response war weltweit beträchtlich, und teilweise schon sehr beeindruckend. Besonders aufhorchen lassen diverse Vergleiche mit inzwischen legendären Konzept-Highlights von Pink Floyd (The Wall) und den Who (Tommy und Quadrophenia).

Doch hat dieses Ausnahmewerk nicht nur in der Musikbranche für Aufsehen gesorgt, sondern findet auch auf kultureller Ebene große Aufmerksamkeit und Bewunderung. Ein Werk dieser Art zum Thema Jeanne d´Arc hat es in dieser Komplexität, mit dieser inhaltlichen Präzision der historischen Begebenheiten, sowie allen Details seiner faszinierenden Geschichte noch nie gegeben. Unterstützt vom Centre Jeanne d´Arc in Orléans, wo man ihn als Autor für historisch komplizierte Fragen beriet, und somit an höchster und kompetentester Stelle zur Seite stand, gelang es, ein einzigartiges Werk zu erschaffen, für welches ihm in Frankreich im Falle von Aufführungen, ggf. als Spectacle Musical, sogar Subventionen in Aussicht gestellt wurden.

Weder im Film, noch bei einem Theaterstück, oder gar in einem Musikwerk zum Thema Jeanne d´Arc, gab es bislang inhaltlich eine derart präzise und vollständige Abbildung der wahren und belegten Ereignisse ihrer Geschichte. „The Vision, the Sword & the Pyre“ (Part II) erblickt noch in diesem Jahr das Licht der Welt und wird sicher viele überraschen!

http://www.eloy-legacy.com


MARDUK: engagieren Simon „BloodHammer“ Schilling als festen Drummer!

Was sich im vergangenen März andeutete, ist ab sofort offiziell: die schwedischen Black Metaller MARDUK stellen Simon „BloodHammer“ Schilling als ihren neuen festen Drummer vor.

Zum Auftakt ihrer viertägigen Russlandtour Anfang März stellten die Schweden ihren Neuzugang zunächst als Live-Drummer vor und blickten in verwirrte Gesichter in ihrer Fangemeinde (⇒ hier geht’s zur Newsmeldung vom 13. März 2019). Den Auskünften der Band zu Folge wollte ihr bisheriger Schlagzeuger Fredrik Widigs, der die Alben „Frontschwein“ und „Viktoria“ einprügelte, „fortan persönliche, nicht-musikalische Angelegenheiten priorisieren.“ Widigs konkretisierte auf seiner Webseite, dass er sich auf seine Karriere als Architekt konzentrieren wolle.

Nachdem MARDUK nun den dritten, 25 Termine umfassenden Teil ihrer Viktoria Europa Tour abgeschlossen hatten, beschlossen sie offenbar, den neuen Mann hinter den Kesseln permanent in der Panzerdivision zu verpflichten. Simon „BloodHammer“ Schilling blickt mit seinen gerade einmal 27 Jahren bereits auf eine beachtliche Karriere zurück. Neben MARDUK spielt er u. a. in den Bands AT THE GRAVE, AS STORMCLOUDS GATHER und PANZERCHRIST. Zudem heizte er für zwei Jahre die Kessel im Hause BELPHEGOR und ist auf deren aktuellem Album „Totenritual“ zu hören.

Über ihre offizielle Facebookseite verkünden die Schweden heute:

Nach gründlichen Feldtests während Viktoria Europa Part 3 hat sich Simon als ausdauernd, hartnäckig und würdig genug erwiesen, um sich seinen Platz als MARDUKs neuer fester Schlagzeuger zu verdienen.

In diesem Sinne wünschen wir BloodHammer und MARDUK in der neuen Formation viel Erfolg!


Neues Album im Sommer SLIPKNOT: kündigen „We Are Not Your Kind“ an

Iowa’s finest, SLIPKNOT, haben heute auf Facebook ihr neues Album angekündigt. „We Are Not Your Kind“ wird am 9. August das Licht der Metalwelt erblicken.

Es handelt sich dabei um den sechsten Longplayer in der 20-jährigen Bandgeschichte. Das bislang letzte Album „.5: The Grey Chapter“ war 2014 veröffentlicht worden.

Als Teaser schickt die Band den Song „Unsainted“ ins Rennen:

„We Are Not Your Kind“ – Tracklisting:
1. Insert Coin
2. Unsainted
3. Birth Of The Cruel
4. Death Because Of Death
5. Nero Forte
6. Critical Darling
7. Liar’s Funeral
8. Red Flag
9. What’s Next
10. Spiders
11. Orphan
12. My Pain
13. Not Long For This World
14. Solway Firth


BAI BANG: Neues Best Of Album

Die schwedischen Gamrocker BAI BANG kündigen für Ende Mai ein neues Best of Album an: BEST OF FOUR. Dieses beinhaltet Songs aus den letzten vier Alben („Are You Ready“ – 2009, „Livin ‚My Dream“ – 2011, „All Around The World“ – 2013, „Rock Of Live“ – 2017) der schon seit 30 Jahren rockenden Band. Als Appetizer gibt’s ab sofort das Lyric Video „Stop Messin‘ Around“.


Stunde Null – Alles voller Welt, DAS VIDEO ! | Vorbestellung des Downloadalbums bei Amazon wieder verfügbar !

Hallo Freunde,

Ihr wolltet ein Video – ihr bekommt ein Video!

„Alles voller Welt“ ist für uns nicht nur zweite Single und Titel unseres neuen Albums, es ist für uns auch eine wichtige Aussage, die uns daran erinnert, was „Leben“ bedeutet und wie aufregend es ist, den eigenen Träumen zu folgen!

Und deshalb liegt uns das Video von „Alles voller Welt“ auch sehr am Herzen. Wir wollten zu diesem für uns besonderen Song auch ein besonderes Video machen. Wir suchten nach Menschen, die passend zum Songtext ihre Träume leben. Und wir fanden drei junge Menschen, die kaum besser zu „Alles voller Welt“ passen könnten:

Die talentierte Tänzerin Sarah Merler wollte wie viele junge Mädchen eine Ballerina werden, im Gegensatz zu vielen anderen hat sie diesen Traum aber in Wirklichkeit umgesetzt und tanzt nun auf Bühnen im gesamten deutschen Raum. 
Der Schweizer Andri Ragettli ist dreifacher Weltcup-Sieger im Freestyle – und das im Alter von 20 Jahren! Erst vor drei Wochen stellte er erneut sein unglaubliches Talent unter Beweis, als er als erster Skifahrer weltweit den „Quad Cork 1980“ stand. Für die, die in Sachen Freestyle nicht so bewandert sind: Das sind vier Rückwärtssalti mit fünfeinhalb Drehungen um die eigene Achse!!!
Als wir die Lebensgeschichte vom dritten im Bunde, Maximilan Huber, hörten, blieb uns kurz die Spucke weg und wir dachten alle „Unfassbar dieser Typ!“. Maxi träumte immer vom Leben als Sportler, doch 2015 kam es zu einem verheerenden Motorrad-Unfall, bei dem eine Leitplanke Maxis rechten Unterschenkel durchtrennte und dieser dann amputiert werden musste. Nicht mal dieser Verlust hielt ihn davon ab, seine Ziele zu erreichen und so betreibt Maxi heute dank seiner Prothese und seinem außergewöhnlichen Willen sein eigenes Fitness-Studio und ist für jedermann ein Vorbild im Umgang mit Schicksalsschlägen!

Also Freunde, hier ist es

Stunde Null, Sarah Merler, Maxi Huber und Andri Ragettli in „Alles voller Welt“ KLICK

Single bei Spotify | Single bei AppleMusic KLICK| Single bei Deezer KLICK

ALLE Infos und Kauflinks unter KLICK

FACEBOOK | YOUTUBE |INSTAGRAM


EINHERJER – Unterzeichnen Sie einen weltweiten Vertrag mit Napalm Records!

 

 
[Photo credit: Jørgen Freim]

Willkommen zurück in der Familie, EINHERJER! Napalm Records ist stolz darauf, bekannt geben zu können, dass die norwegischen Viking Metal Legenden nach 23 Jahren und der Veröffentlichung von Dragons Of The North im Jahr 1996 zurückkehren!

Napalm Records A&R Sebastian Muench kommentiert:
„1996 veröffentlichten Napalm Records das, was man heute eindeutig als eines der besten Viking / Pagan Metal Alben bezeichnen kann, die je geschrieben wurden, Dragons of the North. 23 Jahre später ist es mir eine Freude, die Neuunterzeichnung von EINHERJER bekannt zu geben. Willkommen zurück in der Napalm Records Familie und gemeinsam können wir ein weiteres Meisterwerk schaffen!“

Frode „Grimar“ Glesnes über die Unterzeichnung:
„Wir freuen uns, Ihnen mitteilen zu können, dass wir einen weltweiten Vertrag mit Napalm Records unterzeichnet haben. Wir schreiben gerade an der Fortsetzung von Norrøne Spor 2018 und ich kann es kaum erwarten zu sehen, was ein so mächtiges Unternehmen wie Napalm Records aus unserem nordischen Heavy Metal machen kann.“
Hol dir deine Dosis nordischen Heavy Metal und schau dir Mine Våpen Mine Ord HIER an:

Einherjer wurde 1993 von Frode Glesnes und Gerhard Storesund gegründet und wurde zu einer der führenden Viking/Pagan Metal Bands, indem er Genre-Klassiker wie Dragons Of The North, Blot und Norrøne Spor veröffentlichte.
Nach 23 Jahren ist es endlich soweit und EINHERJER unterschreibt wieder bei Napalm Records mit den beiden Gründungsmitgliedern Frode „Grimar“ Glesnes und Gerhard „Ulvar“ Storesund. Aksel Herløe und der Lead-Gitarrist Ole Sønstabø vervollständigen die Band.
EINHERJER sind:
Frode „Grimar“ Glesnes – Gesang, Gitarre, Bass, Bass
Gerhard „Ulvar“ Storesund – Schlagzeug, Keyboard
Aksel Herløe – Gitarre
Ole Sønstabø – Lead-Gitarre
Für weitere Informationen über EINHERJER besucht uns:
HOMEPAGE | FACEBOOK


Hamburg Metal Dayz 2019: Running Order, Tagestickets, neue Bands und Brian Slagel!

Es geht weiter mit fantastischen Neuigkeiten! 
Wir freuen uns, euch in Kooperation mit Metal Blade Records zwei weitere Bands sowie einen großartigen Gast im Rahmenprogramm präsentieren zu können! Hiermit ist das Billing für die diesjährigen Hamburg Metal Dayz (20. / 21. September 2019) nahezu komplett und ab sofort sind Tagestickets erhältlich!
 
NOTHGARD


Mitreißende Kompositionen gepaart mit eingängigen Hooks und das, ohne dabei den technischen Anspruch zu verlieren. So lässt sich die Maxime hinter der Musik der 2008 von Sänger und Leadgitarrist Dom R. Crey (Equilibrium) gegründeten NOTHGARD, deren 4. Album „Malady X“ im Oktober 2018 erschienen ist, beschreiben. Ihr melodischer Death Metal mit seiner ausgefeilten Kombination aus hochklassiger Gitarrenarbeit und epischer Orchestrierung begeistert Fans und Kritiker gleichermaßen.

 
GOD DETHRONED

 

GOD DETHRONED wurden bereits 1990 von Gitarrist/Sänger Henri Sattler gegründet und haben 2017 ihr letztes Album „The World Ablaze“ veröffentlicht. Wer die Band im April auf ihrer Tour durch Europa verpasst haben sollte, hat nun die Chance, die niederländischen Death Metaller, die bereits an neuen Songs arbeiten, bei den Hamburg Metal Dayz live zu sehen. 

 
BRIAN SLAGEL – „For the Sake of Heaviness: The History of Metal Blade Records“
 

 

Metal Blade Records (u.a. Amon Amarth, King Diamond, Slayer, Cannibal Corpse, GWAR, The Black Dahlia Murder sowie die bei uns auftretenden Bands Nothgard und God Dethroned) feierten 2017 bereits ihr 35jähriges Bestehen. Label-Gründer und Chef BRIAN SLAGEL wird sich bei uns die Ehre geben, aus seinem Buch „For the Sake of Heaviness: The History of Metal Blade Records“ zu lesen und euch im Anschluss Rede und Antwort zu stehen


Tanith launchen neue Single „Eleven Years“!

Am 24. Mai werden die aus New York City stammenden Tanith ihr Debütalbum In Another Timevia Metal Blade Records veröffentlichen. Benannt nach einer Figur aus dem Hammer-Horror-Filmklassiker Die Braut des Teufels, huldigen Tanith aus New York City dem klassischen Hardrock mit Einflüssen von Gruppen wie Blue Öyster Cult, Thin Lizzy oder Uriah Heep. Obwohl die Einflüsse durchaus hörbar sind, entsteht nie der Eindruck eines schalen Aufgusses, viel mehr verfügen Tanith über eine dezidiert eigene musikalische Identität und haben einen individuellen Sound entwickelt.

Einen weiteren Vorgeschmack auf In Another Time bietet euch die neue Single ‚Eleven Years‘, welche ihr euch hier anhören könnt: 

Danach geht es weiter zum Titeltrack ‚Citadel‘ (bereits auf der Citadel 7″ letztes Jahr erschienen) und der zweiten Single ‚Under The Stars‘, welche hier gestreamt werden können: metalblade.com/tanith – dort kann das Album in diesen Formaten vorbestellt werden:

-jewelcase-CD
-limited edition jewelcase-CD (EU exclusive – includes patch)
-180g black vinyl (EU exclusive)
-translucent red vinyl (EU exclusive – limited to 300 copies)
-blue / black marbled vinyl (EU exclusive – limited to 200 copies)
-white vinyl (EU exclusive – limited to 120 copies)
-light blue marbled vinyl (High Roller exclusive – limited to 200 copies)
-white / black marbled vinyl (US exclusive – limited to 300 copies)
* exklusive Bundles mit Shirts und digitale Optionen sind ebenfalls verfügbar

Die Ursprünge der Band gehen auf gemeinsame Auftritte von Maynard und Tippins in Clubs und Kneipen in der britischen Heimat des Gitarristen zurück. Zuerst spielten sie Coverversionen, erkannten aber schnell, dass sie auch eigene Lieder schreiben und eine feste Besetzung dazu finden wollten. Nach dem Entschluss, das Ganze nach New York zu verlagern, wurden direkt ihre engen Freunde Charles Newton (Gitarre) und Keith Robinson (Drums) rekrutiert. „Das ist kein Soloprojekt, sondern eine Band aus vier gleichberechtigten Mitgliedern„, betont Tippins. „Selbst wenn ich mich zum Anführer aufspielen wollte, wüssten die anderen das zu verhindern! Zwischen uns besteht eine hervorragend funktionierende Chemie; wir sind nicht nur befreundet, sondern ergänzen uns musikalisch zu einem stimmigen Gesamtbild. So etwas geschieht selten, und ich weiß es umso mehr zu schätzen, nachdem ich es in vielen anderen Bands gegensätzlich erlebt habe.“ Die Summe ist hier in der Tat mehr als die Gesamtheit ihrer Einzelteile, und die Beiträge aller vier macht die Band so besonders. „Russ steuert die meisten Ideen bei, prägt den Spirit der Gruppe und ihre Texte„, so Maynard weiter. „Er ist ein Visionär, mit dem man spielend leicht kreativ werden kann, und liebt den Austausch mit Freunden ganz einfach. Charlie kommt mir vor wie Russ‘ Gitarrenzwilling, was seine Technik und seine Einfälle betrifft. Außerdem kann er komplexe Sachverhalte so anschaulich erklären, dass sie sich irgendwie einfacher umsetzen lassen. Keith ist hingegen ein toller, flexibler und geschmackvoller Drummer dessen erdige Art das Ganze erst richtig zu einer Einheit verschweißt.“ Tippins schwärmt wiederum von Maynards Fähigkeiten, denn sie sei „ein inspirierender Mensch, der mit gutem Beispiel vorangeht. Ich kann mir an meiner Seite auf der Bühne niemand Besseren vorstellen, und abseits der Bühne gelingt es ihr, unsere Arbeit auf simple Weise zu koordinieren.

Der Startschuss für Tanith fiel mit einem Demo des Songs „Citadel„, den Maynard und Tippins alleine einspielten. Auf der daraufhin zu viert aufgenommenen Single erkannte man, wozu das Quartett in der Lage ist, wenn alle vier ihre Talente bündeln. Die 7“ Single, die noch einen weiteren Song enthielt, war innerhalb von nur zehn Wochen restlos ausverkauft. Auch jetzt noch verkauft sie sich digital noch stetig über Bandcamp an Fans aus aller Welt, u.a. nach Thailand, Russland, Griechenland, Japan oder Australien. Die Band nutzte diese weltweite Begeisterung, um ihr erstes Album In Another Time in Angriff zu nehmen, das Maynard wie folgt beschreibt: „Großartige Riffs, tonnenweise Melodien, vertrackte Parts und ein Feuerwerk aus zweistimmigen Gitarrenleads! Ich finde die Platte im Vergleich zum Gros der aktuellen Veröffentlichungen erfrischend anders, was nicht zuletzt am Feeling und der Wärme der analogen Aufnahme liegen dürfte.

Die Texte haben nichts mit dem wütenden, übermütigen, nihilistischen oder okkulten Einerlei zu tun, das nicht wenige zeitgenössische Rock- und Metal-Bands bieten, sondern strahlen Positivität aus. Tippins dazu: „Wir wollen Hoffnung vermitteln und geben dem Hörer etwas, womit er dem Alltag entfliehen kann. Im Großen und Ganzen steht Optimismus an erster Stelle.“ Die Aufnahmen fanden in den Excello Studios in Brooklyn statt, deren Besitzer Hugh Pool als Tontechniker fungierte und die Songs abmischte. „Dass wir mit analogen Geräten gearbeitet haben, schlug sich nicht nur in der Stimmung nieder, sondern beeinflusste auch den Schaffensprozess. Dieses Equipment aus den 60er und 70ern hat einen unvergleichlichen Sound, Vibe und sogar Geruch„, beschreibt Newton. Dies verstärkter den urigen Old-School-Charakter der Scheibe.

In Another Time track-listing
1. Citadel (Galantia Pt. 1)
2. Book of Changes
3. Wing of the Owl (Galantia Pt. 3)
4. Cassini’s Deadly Plunge
5. Under the Stars
6. Mountain
7. Eleven Years
8. Dionysus
9. Under the Stars (Reprise)

Tanith line-up:
Russ Tippins – Guitars, Vocals
Cindy Maynard – Bass, Vocals
Charles Newton – Guitars
Keith Robinson – Drums

Tanith online: FACEBOOK | INSTAGRAM


NEWS 15.05.2019

DESTRUCTION: präsentieren Cover-Artwork und Making Of-Video

Die legendären Thrasher, DESTRUCTION, haben nun das Cover ihres 17. Studioalbums »Born To Perish« enthüllt. Das beeindruckende Artwork wurde vom renommierten Künstler Gyula (ANNIHILATOR, GRAVE DIGGER, STRATOVARIUS, TANKARD) erstellt.

Der Künstler veröffentlichte ein Making Of-Video zu oben genanntem Artwork:

Das Album wird am 09. August 2019 via Nuclear Blast Records erscheinen.

Gyula kommentiert:
„Schmier wollte ein einfacheres Bild, welches sich von den vorherigen Cover unterscheidet. Als wir über das neue Konzept diskutierten, war ich mit dem neuen Ansatz sehr happy – es sollte nicht gemalt sondern im Zeichenstil erstellt werden. Durch den Albumtitel kam mir die Idee eines Wappens, allerdings ohne den typischen Adler oder Löwen, sondern mit einem zweiköpfigen Geier und einigen Symbolen. Ich liebe dieses DESTRUCTION-Cover. Vielleicht sogar mein Lieblingscover bisher.“

Mastermind Schmier fügt hinzu:
„Wir wollten diesmal etwas Bodenständiges. Ich hatte so etwas wie ein Emblem im Sinn, ein DESTRUCTION-Wappen. Wir hatten so viele großartige, farbenfrohe Cover in der Vergangenheit, doch dieser düstere Albumtitel brauchte etwas anderes. Es ist das erste Album mit dem neuen Line-Up, DESTRUCTION wieder als Quartett.
Ich bin sehr zufrieden mit dem Ergebnis und dass der großartige Gyula verstanden hat, in welche Richtung wir gehen wollen – das Album ist bösartig, düster und hart, das Cover ist dafür der perfekte Auftakt!“

»Born To Perish« wurde im Januar und Februar 2019 zusammen mit VO Pulver (PRO-PAIN, BURNING WITCHES, NERVOSA etc.) in den „Little Creek Studios“ in der Schweiz aufgenommen und ist das erste DESTRUCTION Album mit Randy Black an den Drums und Damir Eskic an der zweiten Gitarre.


Batushka veröffentlichen ‚Hospodi‘ am 12. Juli via Metal Blade Records

Band launcht neuen Song „Polunosznica“!

Die Polen Batushka, die 2015 aus dem Schatten traten, haben sich mittlerweile als eine der spannendsten und beeindruckendsten Bands der Gegenwart etabliert. Ihr erstes Album Litourgiya, das die flammende Wut und des Arkanums Black Metal bändigte und mit der Opulenz bis heute durchgeführter Rituale verband, machte die Band von Anfang an zu einem einzigartigen Vertreter ihrer Zunft: Es war ein Bollwerk des Originellen, Tiefschürfenden und Mystischen, das nicht nur den Metal-Underground bezauberte.

Die Band veröffentlicht ihr neues Album Hospodi am 12. Juli über Metal Blade Records, es kann ab sofort hier vorbestellt werden: batushka.lnk.to/hospodi
US: smarturl.it/batushka-hospodi-us
EU: smarturl.it/batushka-hospodi-eu

Der Titel Hospodi bezieht sich auf eine altslawische Bezeichnung für Gott, die Musik darauf markiert in allen Punkten eine Steigerung dessen, was zu dem rasanten Aufstieg der Gruppe geführt hat, und regt zugleich alle Sinne mit frischen, völlig neuen Aspekten an. Es handelt sich nicht nur um die heftigsten, garstigsten Songs, die bisher aus der Feder der Polen geflossen sind, sondern rockt obendrein in überraschendem Maße.

Die Band veröffentlicht den ersten neuen Song „Polunoszcznica“ mit einem Video. Hört und seht es euch hier an:

Hospodi wurde also zielstrebig komponiert und wagemutig umgesetzt. Die epochale Wirkung von Batushkas Einstand entfaltet sich darauf mit einem neuen Maß an eigentümlicher Vehemenz. Angefangen bei den betörenden Gesängen im eröffnenden ‚Wozglas‘ über den lodernen Bombast von ‚Dziewiatyj Czas‘ bis zum pulsierenden Dark-Rock-Melodram ‚Wieczernia‘ reihen sich in ihrer verwegenen Dynamik sehr unterschiedliche Eindrücke, derweil die archaischen Einflüsse der Gruppe mit der punktgenauen Präzision des 21. Jahrhunderts wiedergegeben werden. Batushkas gewiefte Strategie, dem Hörer in Ehrfurcht zu versetzen, so wie es die Religionen der Welt tun, ist in jedem messerscharfen Riff und kampflustigen Schrei erkennbar. Wenn man schließlich bis zum finalen Höhepunkt ‚Liturgiya‘ durgehalten hat, gehört man unweigerlich zu den Bekehrten.

Das Albumkonzept beruht auf der der Totenmesse der Orthodoxen, Gebeten, Liedern und Bräuchen in Gedenken an Verstorbene. Im Mittelpunkt steht ein Ritual um die Toten und Trauernden. Darüber hinaus haben wir uns auf viele Volkslieder und Klagegesänge unserer Heimat berufen, wie sie Heute kennen und singen nur noch wenige alte Menschen in unserer Region diese Stücke. Wir wollten die Tradition am Leben halten und freuen uns, das in den Kompositionen dieses Albums tun zu können.

Hospodi wird in diversen, nachstehenden Konfigurationen verfügbar sein:

-Limited edition digibook CD
-Deluxe box set (wooden box, digibook CD, clear/black marbled vinyl, DVD, hard cover book, incense box, candles, pin, guitar pick – limited to 800 copies)
-Deluxe box set (EU Webshop exclusive – wooden box, digibook CD, blood splatter vinyl, DVD, hard cover book, incense box, candles, pin, guitar pick – limited to 200 copies)
-180g black vinyl (EU exclusive)
-Amber marbled vinyl (EU exclusive – limited to 500 copies)
-Dead gold marbled vinyl (EU exclusive – limited to 300 copies)
-Blood-red black marbled vinyl (EU exclusive – limited to 200 copies)
-Clear/red/black splatter vinyl (EU Webshop exclusive – limited to 100 copies)
-Gold / black split vinyl (US retail exclusive – 500 copies)
-Cream w/ black splatter vinyl (US webstore exclusive – 500 copies)
-Black w/ gold haze vinyl (US webstore exclusive – 500 copies)

Hospodi track-listing:
1. Wozglas
2. Dziewiatyj Czas
3. Wieczernia
4. Powieczerje
5. Polunosznica
6. Utrenia
7. Pierwyj Czas
8. Tretij Czas
9. Szestoj Czas
10. Liturgiya

Batushka online: HOMEPAGE | FACEBOOK |TWITTER | INSTAGRAM


MOTANKA – Lyric Video für „Oy ty moya Zemle“ veröffentlichen! Debütalbum Motanka erscheint am 7. Juni!

[Photo Credit: Viktor Golikov]

„Der Soundtrack zu deiner Visionssuche nach dem Schlamm.“
– Loudwire –
„Schwer und melodisch, berauschend und ansteckend, MOTANKAs einzigartige Mischung aus Metal und Volksmusik wird garantiert eines der unvergesslichsten Debüts 2019 sein.“
– Metall ist scheiße –
Der ukrainische Wacken Metal Battle 2018 Gewinner MOTANKA veröffentlicht ein neues Video zur zweiten Single „Oy ty moya Zemle“ (ukrainisch für „Here you are my land“) von ihrem kommenden selbstbetitelten Debütalbum.

MOTANKA werden ihr Debütalbum Motanka am 7. Juni über Napalm Records veröffentlichen. Beeinflusst von traditioneller ukrainischer Volksmusik, Metal-Melodien und moderner Elektronik, kreiert die Band einen sehr einzigartigen Mix, den die Band als Mystic Metal bezeichnet. MOTANKA gelang es, die tranceartige Magie ihrer Live-Shows auf ihrem Debüt einzufangen, die jedes einzelne Stereotyp hinter sich lässt und mit schweren Ethno-Soundscapes hypnotisiert.

MOTANKA auf „Oy ty moya Zemle“:
„Dies ist ein Lied über das Mutterland, über grenzenlosen Himmel, Heimatland, freudige Sonne und liebe Mama. Wo auch immer du bist, du wirst ein Teil des Landes sein, auf dem du geboren und aufgewachsen bist. Und es wird für immer bleiben, das ist die Kraft von Mutter Erde, die uns an ihren Händen schätzt.“

Schaut Euch das Video hier an 

Der ukrainische Text in englischer Sprache:

Oy ty moya Zemle – Here you are my land
Here you are my land
Here you are my native
Here you are my mother
Here you are my beloved
You are forever
Here you are my river
Here you are my sky
Here you are my sun
You are my happiness

MOTANKA über ihre Debüt-LP:
„Für das Album haben wir alte Instrumente aufgenommen: Hackbrett-, Okarina- und Kehlkopfgesang, kombiniert mit modernen Technologien, neuen Instrumenten und analogem Sound. Dieses Album ist wie unser Kind, es ist gewachsen, es hat gelernt und wurde immer stärker. Jedes Stück des Albums ist von der mystischen Natur der Ukraine durchdrungen. Die meisten Songs haben wir in unserer Heimatstadt Lutsk – dem mystischen Zentrum der Ukraine – geschrieben. Die Macht der Region blieb und ist seit jeher gleich. Wir haben das Album seit vielen Jahren vorbereitet und freuen uns sehr, es endlich über Napalm Records zu präsentieren.“

Bestellt Euer Exemplar HIER

[Artwork by: Josh Graham, Suspended in Light]

Tracklist:
1. Alatyr
2. Fire Burns
3. Air
4. Des‘ u horakh
5. Oy ty moya Zemle
6. Bosymy nizhkamy
7. Voroh
8. Berehynya
9. Horizon
10. Pace of the space
11. Khreshchennya
12. What are you living for?
13. Verba
14. Kroda

Die Mischung aus englischen und ukrainischen Texten und Instrumentalsongs unterstreicht die Vielfalt von MOTANKA.

Das Album wird in den folgenden Formaten erhältlich sein:
4 Seiten Digipack
2LP Klappenfalz in Schwarz (D-Side Band Logoätzung)
2LP Gatefold in Gold – Limitiert auf 100 Stück, Napalm Records Mailorder exklusiv (D – Seitenband-Logoätzung)
Handgefertigtes ukrainisches Motanka-Puppen- und CD-Paket – Limitiert auf 100 Stück
2LP Gatefold (D-Seitenband-Logoätzung) & Album Cover Shirt

MOTANKA ist der Name der traditionellen Puppe, die die alten Ukrainer als Aufseher zu ihrem Schutz und zur Kommunikation mit ihren Vorfahren benutzten.
MOTANKA sind:
Victor Verba – Gesang, Keyboard, Hackbrett
Anatolii Zhalnin – Gitarre
Sergii Hodik (Khodorchuk) – Bassgitarre, Ocarinas, Khodorchuk.
Dmytro Svarog (Diachenko) – Schlagzeug, Kehlkopfgesang

Mehr Info: Facebook|Instagram | YouTube


MAJESTICA – enthüllen Lyricvideo zu neuer digitaler Single ‚Night Call Girl‘!

Die schwedischen Symphonic Power Metaller MAJESTICA werden ihr Debütalbum »Above The Sky« in vier Wochen via Nuclear Blast veröffentlichen. Um den Fans die Wartezeit noch etwas zu verkürzen, hat die Band um SABATON-Gitarrist Tommy Johansson heute mit ‚Night Call Girl‘ die zweite Single daraus online gestellt. Das passende Lyricvideo gibt es auf YouTube zu sehen: 

Holt euch den Song HIER

Tommy kommentiert: „’Night Call Girl‘ zollt dem Metal der 80er, mit dem wir aufgewachsen sind, Tribut. Der Song weist viele Einflüsse von GARY MOORE, RICK SPRINGFIELD, EUROPE und JOURNEY auf, während sein Text vor allem klassische Schlagwörter, die damals benutzt wurden, beinhaltet. Dazu bietet der Track einen der besten „Singalong“-Refrains des gesamten Albums. Musikalisch ist Power Metal dem 80er Jahre-Metal ja gar nicht unähnlich, weshalb wir finden, dass dieses Tribut an unsere Hair Metal-Helden einfach super auf »Above The Sky« passt.“

ICYMI:

Hört euch die erste Single, ‚Rising Tide‘, an: 

Bestellt »Above The Sky« jetzt HIER vor.
Bestellt digital vor, um ‚Night Call Girl‘ und ‚Rising Tide‘ sofort zu erhalten (nur bei amazon und iTunes)!
Sichert euch das Album schon jetzt via Spotify
Hört euch den Song in den NB-New Releases-Playlists an:
http://nblast.de/SpotifyNewReleases / http://nblast.de/AppleMusicNewReleases

Das Album wird in den folgenden Formaten erhältlich sein:
– DIGI
– 2LP (schwarz, golden)
– DIGITAL
»Above The Sky« – Tracklist:
01. Above The Sky
02. Rising Tide
03. The Rat Pack
04. Mötley True
05. The Way To Redemption
06. Night Call Girl
07. Future Land
08. The Legend
09. Father Time (Where Are You Now)
10. Alliance Forever
Bonustracks (nur DIGI und 2LP!)
11. Future Land (2002)
12. Spaceballs
Aufgenommen wurde das Werk über mehrere Jahre hinweg großteils von Ronny Milianowicz (Studio Seven), der sich auch um Mix und gemeinsam mit Bandgründer Tommy Johansson (Gitarre, Gesang) um die Produktion der Scheibe gekümmert hat. Die weiteren Aufnahmen fanden unter der Leitung von Gitarrist Alex Oriz (Soundgarden Studio/Studio Oriz) statt, ehe Tony Lindgren (u.a. KATATONIAANGRA,ENSLAVED) den Songs in den Fascination Street Studios den letzten Schliff verpasste. Das »Above The Sky«-Artwork wurde von SABATON-Gitarrist Chris Rörland (u.a. FOLLOW THE CIPHER) gestaltet.
—–
Der Name Tommy Johansson mag vielen geläufig sein, bekleidet er doch seit geraumer Zeit einen der Gitarristenposten in der Heavy Metal-Band SABATON. Bevor er jedoch Teil der schwedischen „War Machine“ wurde, war er bereits mit seiner eigenen Band REINXEED – aktuell komplettiert durch Bassist Chris Davidsowie Gitarrist Alex Oriz – aktiv. Natürlich verlangsamten die umfangreichen SABATON-Touraktivitäten den Kreativprozess der Truppe etwas. Doch nun ist sie wieder voll da: mit dem zehn Tracks enthaltenden Album »Above The Sky« und noch dazu mit einem neuen Bandnamen – MAJESTICA! Mit der neuen Platte stellt Tommy einmal mehr nicht nur seine Qualitäten als Gitarrist, sondern auch als Sänger unter Beweis, die er u.a. auch im Herbst 2017 als Aushilfssänger von TWILIGHT FORCE auf der Bühne präsentieren konnte.
Tommy kommentiert: „Die Veröffentlichung unseres letzten Albums ist wirklich schon eine Weile her, weshalb wir uns dazu entschieden haben, mit dem Namen MAJESTICA quasi ’nochmal von vorne‘ zu beginnen. Der Name klingt für eine schwedische Power Metal-Band nicht nur majestätisch und episch, sondern zollt auch dem REINXEED-Werk »Majestic« (2010) Tribut. Als uns dieser Name in den Sinn gekommen ist, waren wir direkt hin und weg, er fühlt sich für diese Art von Musik einfach perfekt an.“
Nicht nur MAJESTICAs Name hat sich verändert, auch was das Line-up betrifft, hat es einen Wechsel gegeben. So ist das ursprüngliche Quartett aktuell nur ein Trio. Doch keine Sorge: Für die Schlagzeugaufnahmen ihres Debütalbums konnten sie keinen Geringeren als Uli Kusch (ex-HELLOWEEN) gewinnen.
Tommy blickt zurück: „Es war eine große Ehre, ihn mit im Boot zu haben. Sein Spiel lässt die Platte lebendinger klingen als jedes andere Album, das ich bisher aufgenommen habe. Und da die Inspiration für einige Songs ja vor allem von HELLOWEEN und GAMMA RAY kam, war es letztendlich ein logischer Schritt, ihn für die Schlagzeugaufnahmen zu engagieren.“ MAJESTICA sind:
Tommy Johansson | Gitarre, Gesang
Alex Oriz | Gitarre
Chris David | Bass
Daniel Sjögren | Schlagzeug (live)

Weitere Infos: FACEBOOK | INSTRAGRAM | TWITTER | NUCLEARBLAST


NEWS 14.05.2019

NEONFLY: Veröffentlichen erstes neues Material nach vier Jahren

NEONFLY stürzen sich wieder mit Inbrunst ins Getümmel und kündigen ihre aufrührerische neue Single ‚This World Is Burning‘ an, die am 24. Mai über Absolute Label Services erscheint und den Vorboten des kommenden, dritten Albums »The Future, Tonight« darstellt. Single sowie Album werden von Romesh Dodangoda produziert, dessen Arbeiten für MOTÖRHEAD, BULLET FOR MY VALENTINE, FUNERAL FOR A FRIEND und zuletzt BRING ME THE HORIZON’s #1 Album »Amo« für sich selbst sprechen und ihn zu einem der spannendsten und gefragtesten Produzenten des Rock und Metal-Kosmos gemacht. Auf ‚This World Is Burning‘ hat Romesh auf brillante Art und Weise die ersten Schritte NEONFLYs auf jenen musikalischen Weg gebracht, der »The Future, Tonight« ausmachen wird.

In den vier Jahren seit ihrem letzten Album, haben NEONFLY ihre Reputation als Live-Band gefestigt, die Hauptbühnen der Festivals gestürmt und als Opener für einige der größten Namen im Rock-Business fungiert: ALICE COOPER, DRAGONFORCE, ANVIL, GAMMA RAY und MAGNUM, um nur einige zu nennen.

Der aufmerksame Fan hat sicher mitbekommen, dass NEONFLY zuletzt mit dem höchst talentierten Drummer Dec Brown aufgetreten sind. Die Band arbeitet bereits seit 2016 mit Dec und kann diesen nun als festen neuen NEONFLY-Schlagzeuger vorstellen. Des Weiteren hat sich die Band dazu entschieden, fürderhin als Quartett weiterzumachen, mit Live-Gitarrist, nachdem man sich 2018 in aller Freundschaft von Andy Midgley getrennt hatte.

Mit ihrem neuen Material schlagen NEONFLY eine modernere und zeitgenössischere Richtung ein, die die Weiterentwicklung und musikalische Reife der Band widerspiegelt. NEONFLY-Gitarrist und -Songwriter Frederick Thunder dazu, „I wanted this album to be an artistic statement that would define what NEONFLY represents today. It was my intention to write something modern and contemporary that would present a definitive departure from our classic/traditional metal roots, creating a new sound that’s both musically exciting and artistically engaging. We want to release an album that stands out today, reflecting the times that we are living in, both musically and lyrically, with the aim to create and innovate“.

‚This World Is Burning‘ ist die willkommene Rückkehr zum Mischpult einer Band, die eigentlich nie wirklich weg war. Die aufwühlenden Lyrics des Songs, geschrieben von Frederick und Sänger Willy Norton, handeln von de, aktuellen chaotischen politischen und sozialen Klima. Das neue Material zeigt eine echte Entwicklung in Sachen Sound und Attitüde und ist der Brückenschlag zwischen den vorangegangenen beiden Album und dem, was uns mit »The Future, Tonight« bevor steht. Bei NEONFLY knistert es aktuell so richtig!

Die Single kann hier vorbestellt werden: https://listnin.co/ThisWorldIsBurning

NEWS 13.05.2019

SUMMER BREEZE NEWS 2019:#wevoteforeurope

Wir feiern beim SUMMER BREEZE Open Air 2019 musikalische und kulturelle Vielfalt. Zu Gast sind Bands aus aller Welt, eine Vielzahl kommt aus Europa. Metal besitzt die Kraft Menschen zusammenzubringen. Wir glauben an Europa und den europäischen Zusammenhalt!

News Summer Breeze 2019

Hate launchen Video zu „Sovereign Sanctity“

Brechen nächste Woche zur „Devastation on the Nation“ Tour auf!

Am 14. Juni werden Hate ihr elftes Album Auric Gates of Veles via Metal Blade Records veröffentlichen. Die Band hat jetzt ein Video zur ersten Single „Sovereign Sanctity“ fertiggstellt. Produziert von 9LITER FILMY und gefilmt von Blazej Jankowiak, könnt ihr euch den Clip ab sofort hier ansehen:

Hates Frontmann ATF Sinner meint dazu: „Hier ist es also, unser erstes Video zum neuen Album ‚The Auric Gates of Veles‘ – zum Song ‚Sovereign Sanctity‘. Wir denken, dass das Video und der Song zusammen eine Geschichte bilden, die unsere Botschaft universell vermittelt und dennoch voller Details und Symbolik ist, welche eine tiefere Geschichte erzählen. Viel mehr Worte sind gar nicht nötig, schaut es euch am besten selbst an. Ein kurzes Dankeschön geht aber noch raus an Blazej Jankowiak und 9LITERFILMY für den enormen Aufwand, um unsere gemeinsame Vision zum Leben zu erwecken!

Unter metalblade.com/hate kann das Album in folgenden Formaten vorbestellt werden:

-jewelcase-CD
-limited edition digipak-CD (EU exclusive – includes 2 bonus tracks)
-180g black vinyl (EU exclusive)
-slate blue marbled vinyl (EU exclusive – limited to 300 copies)
-white / black marbled vinyl (Napalm exclusive – limited to 200 copies)
-black / white splatter vinyl (EMP exclusive – limited to 100 copies)
-black / white split vinyl (US exclusive – limited to 100 copies)
-grey / black marbled vinyl (US exclusive – limited to 300 copies)
* exclusive bundles with shirts, plus digital options are also available!

Hate werden ihrem Namen seit 1991 insofern gerecht, als sie zu den brutalsten, erbarmungslosesten Death-Metal-Bands der Welt zählen. Mit Tremendum wagten sie 2017 einen Schritt in düsterere eher atmosphärische Black-Metal-Gefilde und beschäftigten sich mit slawischer Mystik, was nun selbstbewusst mit Auric Gates Of Veles fortgesetzt wird. „Wir wollten tiefer in die Materie eindringen, sowohl musikalisch als auch inhaltlich„, erklärt Sänger und Gitarrist ATF Sinner. „Außerdem sollte unsere Rhythmusgruppe diesmal besser zur Geltung kommen, so wie es im Death Metal üblich ist. In puncto Gitarren schwebte uns eine fette Soundmauer vor, akustische Zerstörung mit Ambient-Elementen im Hintergrund.“ Zu sagen, dies sei ihnen gelungen, wäre untertrieben, denn Auric Gates Of Veles klingt gigantisch, dabei aber sowohl natürlich als auch dynamisch. Es dürfte sich um die bislang stärkste Produktion in der langen Geschichte der Gruppe handeln.

Nachdem das unheilvolle Intro des Openers ‚Seventh Manvantara‘ in einem Meer aus Gitarren und Blastbeats verklungen ist, steht fest, dass sich Hate am Zenit ihres Spielvermögens befinden. Weiter geht’s mit sowohl Thrash-Parts als auch raumgreifenden Momenten in ‚The Volga’s Veins‘, dem gespenstisch groovenden Titelstück über das nicht minder garstige, aber auch tragische ‚Salve Ignis‘ bis zum roh schwarzmetallischen Finale ‚Generation Sulphur‘, wobei Vielfalt Trumpf und Wiederkäuen der immergleichen Ideen ausgeschlossen ist. Im Zentrum steht zweifellos das sechseinhalbminütige Epos ‚Sovereign Sanctity‘, das vom ersten bis zum letzten Ton volle Aufmerksamkeit erfordert. „Die Nummer sollte wie eine Hymne klingen und gibt nun ein Paradebeispiel dafür ab. Ich halte sie für eines der besten Lieder, die ich seit Jahren geschrieben habe„, so Sinner weiter.

Auric Gates of Veles track-listing
1. Seventh Manvantara
2. Triskhelion
3. The Volga’s Veins
4. Sovereign Sanctity
5. Path to Arkhen
6. Auric Gates of Veles
7. Salve Ignis
8. Generation Sulphur
9. In the Shrine of Veles (Pre-Production) *ltd. digi bonus track
10. Path to Arkhen (Pre-Production) *ltd. digi bonus track

Bereits vor Veröffentlichung von Auric Gates of Veles werden Hate durch Nordamerika touren, gemeinsam mit BelphegorDark Funeral und Incantation als Teil der regelmäßig stattfindenden „Devastation on the Nation“ Tour, dazu werden sie auf diversen europäischen Festivals auftreten. Nachstehend alle Daten!

„Devastation on the Nation“ tour dates
w/ Hate, Belphegor, Dark Funeral, Incantation

May 17 – San Diego, CA – Brick by Brick
May 18 – Oakland, CA – Oakland Metro
May 19 – Portland, OR – Bossanova Ballroom
May 20 – Vancouver, BC – Rickshaw Theatre
May 21 – Seattle, WA – El Corazon
May 23 – Salt Lake City, UT – Metro Music Hall
May 24 – Denver, CO – Roxy Theatre
May 25 – Kansas City, MO – Riot Room
May 26 – Chicago, IL – Concord Music Hall
May 28 – Cleveland, OH – The Phantasy
May 29 – Toronto, ON – Lee’s Place
May 30 – Ottawa, ON – Maverick’s
May 31 – Quebec City, QC – Imperial Bell
June 1 – Boston, MA – Middle East
June 2 – Brooklyn, NY – Brooklyn Bazaar
June 4 – Baltimore, MD – Soundstage
June 5 – Asheville, NC – The Orange Peel
June 6 – Atlanta, GA – The Loft at Center Stage
June 7 – Tampa, FL – The Orpheum
June 8 – Birmingham, AL – Zydeco
June 9 – Houston, TX – White Oak Music Hall
June 10 – Austin, TX – Come and Take it Live
June 11 – Dallas, TX – Gas Monkey Bar and Grill
June 13 – Albuquerque, NM – Sunshine Theater
June 14 – Mesa, AZ – Club Red
June 15 – Los Angeles, CA – 1720

Hate live
July 19 – Nova Bana, Slovakia – Gothoom Open Air Fest
Aug. 3 – Saint-maurice-de-gourdans, France – Sylak Open Air
Aug. 15 – Barther, Germany – Barther Open Air Fest
Aug. 18 – Saint Nolff, France – Motocultor Fest
Aug. 24 – Susice, Czech Republic – Metal Madness
Aug. 31 – Leipzig, Germany – Torture the Masses Fest

Hate line-up:
ATF Sinner – vocals, guitars
Pavulon – drums
Domin – guitar
Tiermes – bass (session)

Hate online: FACEBOOK | INSTAGRAM | TWITTER | YOUTUBE


FINSTERFORST – Releasen neues Studioalbum Zerfall am 02.August
via Napalm Records!
Tracklist und Albumcover veröffentlicht

[Artwork by Pär Olofsson]

 

Zerfall Tracklist:
1. Wut
2. Zerfall
3. Fluch des Seins
4. Weltenbrand
5. Ecce Homo

Die selbsternannten „Black Forest Metaller“ FINSTERFORST releasen das Nachfolgealbum zu Mach Dich Frei am 02. August 2019 via Napalm Records. Bereits heute veröffentlicht die sechsköpfige Band aus dem Schwarzwald die Tracklist und das Cover ihres bereits fünften Studioalbums.
 
Mit ihrem Mix aus Post- Black und Pagan Metal lassen sie auf Zerfallaufbauend auf Klassikern wie …Zum Tode Hin (2009) und Mach Dich Frei (2015) das stilistische Intermezzo der 2016er Party EP #Yolo vergessen. Die fünf Songs des neuen Albums belegen bei einer Spielzeit zwischen acht und 36(!) Minuten die stetige Weiterentwicklung, sowohl musikalisch, als auch textlich, von FINSTERFORST. Fans können sich auf ein komplexes und reifes Album freuen.
 
FINSTERFORST sind:
Oliver Berlin – Leadgesang
Simon Schillinger – Gitarre, Gesang
David Schuldis – Gitarre
Tobias Weinreich – Bass Gitarre
Cornelius „Wombo“ Heck – Schlagzeug
Sebastian Scherrer – Live Keyboard
 
Tourdates:
30.05.19 DE – Bornstedt / Dark Troll Festival 2019
26.07.19 DE – Ottobeuren / Schlichtenfest Open Air 2019
27.07.19 IT – Bergamo / Malpaga Folk & Metal Fest
26.10.19 DE – Eisleben / 10 Years Best Of Dark Troll Festival
 

RANCHO BIZZARRO kündigt eine brandneue EP an, die diesen Sommer erscheint! Tourdaten zum Auftakt im Mai!

Wenn Palm Desert Melodien auf Detroit-Sounds treffen, ist es an der Zeit, dass RANCHO BIZZARRO übernimmt! Der italienische Vierer, bekannt aus seinen exzellenten Jam-Sessions, die in den unscharfen instrumentalen Stoner Rock mit dem Hauch einer klassischen 70er-Jahre-Haltung getaucht sind, hat gerade die Veröffentlichung einer brandneuen EP angekündigt, die am 2. August 2019 über Argonauta Records erscheinen wird! Nach dem selbstbetitelten Debütalbum 2017 und der von der Kritik gefeierten MONDO RANCHO EP (2018) wird die kommende EP „Possessed By Rancho“ eine neue Klangreise zwischen Motorrädern, Vans, Frauen und Bars liefern:

Die Tracklist lautet wie folgt:

1. Open Bar Deluxe
2. King of the Van
3. El Motardo Loco
4. The Vengeance of Lord Humungus
5. Giusquiamo Slow Drink

Schaut euch den EP-Eröffnungs Track Open Bar Deluxe an, der Anfang des Jahres hier veröffentlicht wurde!

Lasst euch vom Rancho beseelen und stellt sicher, dass ihr RANCHO BIZZARROs einzigartigen und harten Live-Auftritt an den folgenden Tagen erleben könnt, um diesen Mai zu beginnen:

18.05.19 IT – Montepulciano / Schankraum Olmaia
21.05.19 DE – Dresden / Ostpol
22.05.19 DE – Berlin / Toast Hawaii
23.05.19 DE – Bielefeld / Ptemkin Bar
24.05.19 DE – Tunzenberg / Kulturbraurei
25.05.2019 CH – Kreuzlingen / Horst Klub
27.06.19 IT – Mailand / Magnolienstein III

Für weitere Informationen besucht FACEBOOK | RANCHOBIZZARO BANDCAMP | ARGONAUTARECORDS 


Beeindruckender Poker mit Füel, Niederdruck, Web Ones und Deadline

Samstag 18. Mai
Caracol Zimmer
Calle Bernardino Obregón, 18.
Eröffnung 20h
Voraussichtlicher Eintritt 10€, Abendkasse 15€.

Beeindruckendes Treffen von Ases am Samstag in Madrid: Die Gruppe von Paco Ramos, Füel schließt sich Gruppen an, die nicht aufgehört haben, in unserem Land zu touren und auf Bühnen zu treten. Der unerschöpfliche Bajopresión, die fantastischen Web Ones und die Überraschung des Jahres Hora Límite.

Ein Meisterstück, mit dem man K.O. mit diesem Poker de Ases, der sich bereits in seiner fünften Auflage befindet, dem Publikum überlassen kann. Mit 75% der verkauften Kapazität bleiben am Tag der Veranstaltung im Sala Caracol nur wenige Tickets übrig, aber die Teilnehmer werden eine der besten Veranstaltungen des Monats genießen.

HIER könnt Ihr Euer Ticket kaufen

NEWS 12.05.2019

SCORPIONS: Feiern ihren eigenen Whisky

Ein neuer Coup der legendären SCORPIONS: die Musiker haben sich mit den schwedischen Spitzen-Destillateuren von Mackmyra zusammengetan und bringen einen wegweisenden Whisky auf den Markt, der sich durch eine besondere Note auszeichnet.

Die Beziehung zwischen den SCORPIONS und ihrem Publikum in Schweden findet ihren Ausdruck also nicht nur darin, dass die Band vor ein paar Jahren den Göteborger Schlagzeuger Mikkey Dee, den alle von MOTÖRHEAD kennen, in die Band aufnahmen, nun erreicht die deutsch-schwedische Liaison mit der Vorstellung des „Scorpions Rock ’n’ Roll Star Single Malt Whisky Cherry Cask“ ein neues Level.

Zuerst gereift in amerikanischen Bourbon- dann in Oloroso-Sherry-Fässern, erhält der Whisky ein zusätzliches Finish in Fässern, in denen einst süßer deutscher Kirschwein gelagert wurde. Ein besseres Ergebnis konnte die Begegnung zwischen deutschen „Holz-Einflüssen“ und dem schwedischen „Whisky-Gewerk“ nicht zeigen. Durch den Einsatz von Fässern, die einst für Kirschwein genutzt wurden bekommt der Whisky eine ganz besondere Note. Es kommt eine Kirschsüße hinzu, die wunderbar die Vanille der Bourbon-Fässer und die nussig-buttrige Note des Sherrys ergänzt.

Die Mitglieder der SCORPIONS:

„Nun haben wir endlich unseren eigenen Scorpions-Whisky. Wir lieben ihn! Seinen ausgereiften Geschmack erhält er durch seine Besonderheit – Fässer, die früher für süßen Kirschwein verwendet wurden. Wir hoffen, dass ihn alle mögen. Das Zeug rockt!!!“  

Angela D’Orazio, die Chef-Destillateurin von Mackmyra, fügt hinzu:

„Mit den Jungs lässt sich richtig toll arbeiten! Klaus, Rudolf, Matthias, Mikkey und Pawel haben sich für den gesamten Herstellungsprozess interessiert. Uns ist wirklich ein weicher Whisky gelungen, dessen feines Aroma durch die fruchtige Vanille des Bourbons, einen sanften Hauch Butter aus den Sherry-Fässern und die leichte Süße des Kirschweines zustande kommt. Das Finish aus Kirsch und Sherry macht den Whisky wirklich rund.“  

Sari H. Wilholm von Brands For Fans ergänzt:

„Es ist einfach fantastisch, mit einer solchen Kultband wie den Scorpions zusammenarbeiten zu können. Ihr Repertoire ist gelinde gesagt klassisch, und so ist es uns eine Ehre, an einem Produkt beteiligt zu sein, das hoffentlich ebenfalls bald Kultstatus hat!“

Immer, wenn man es sich richtig gutgehen lassen will, ist der Zeitpunkt perfekt für den „Scorpions Rock ’n’ Roll Star Single Malt Whisky Cherry Cask“. Gereift ist dieser Whisky in alten Bourbon-Fässern, und seinen letzten Schliff erhielt er in der abschließenden Lagerung in deutschen Kirschwein- und spanischen Montilla-Oloroso-Sherry-Fässern. Die Chancen stehen nicht schlecht, dass Sie sich schon beim ersten Schluck in ihn verlieben! PROST!

Fakten:
Preis: 59 EUR, Alkohol: 40,0 Vol %, Ursprung: Schweden
Hersteller: Mackmyra Svensk Whisky / Master Blender: Angela D’Orazio
Vertrieb: Mackmyra Swedish Whisky GmbH

Den Whisky gibt es im Webshop von Whisky.de zu kaufen.

Die Scorpions

Die Band wurde 1965 vom charismatischen Gitarristen Rudolf Schenker in Hannover gegründet. Bis heute haben sie 18 Studioalben veröffentlicht. Die beiden Bandleader Schenker und Klaus Meine bilden zusammen mit Gitarrist Matthias Jabs, Schlagzeuger Mikkey Dee und Bassist Pawel Maciwoda ein Schwergewicht in der Hardrock-Welt. Klassiker wie „Blackout“, „Animal Magnetism“ sowie „Love at First Sting“ haben den Grundstein für ihren Weltruhm gelegt und diese legendären Songs und unzählige neue Hits sind der Anstoß dafür, dass die Band auch heute noch ständig auf Tour ist. Über 7 Millionen folgen den Scorpions auf deren Facebook Seite – und die Nähe zu den Fans garantiert die weltweite Spitzenpositionen in den Charts.  

Brands For Fans

Das schwedische Unternehmen Brands For Fans entwickelt und vertreibt Spirituosen seit 2012, die von oder mit Künstlerinnen und Künstlern und Bands entwickelt wurden, und ist in seinem Bereich weltweit führend. Dabei arbeitet man eng zusammen mit Ghost, HammerFall, In Flames, Jonas Åkerlund, Motörhead, Mustasch, Plura, Rammstein, Scorpions, Slayer und Status Quo sowie mit dem Sweden Rock Festival. So entstehen interessante Produkte für die Fans. Mit diesem Geschäftsmodell konnte das Unternehmen große Erfolge für die Künstlerinnen und Künstler, aber auch für die Spirituosen-Hersteller erzielen. Ausschlaggebend für den Erfolg sind ein kreativer Ansatz bei den Produkten und eine glaubwürdige Kommunikation.

www.facebook.com/BrandsForFans 


15 Jahre Unantastbar – 15 Jahre Rebellion ! | UNANTASTBAR – REBELLION (2009) ab jetzt im STREAMING ! | R&K Tour 2019 – Bandeinladungen !

Neben dem großen Jubiläumskonzert beim GEGEN DIE STILLE Festival in Sterzing sind Unantastbar im Sommer auf einigen sehr coolen Festivals zu Gast.
Eine eigene Headliner Tour wird es 2019 allerdings nicht geben. Wer die Jungs heuer also live erleben möchte, der sollte einen der nachstehenden Termine ins Auge fassen.
Bis auf was ganz kleines werden nämlich keine weiteren Konzerte dazukommen.

LIVE 2019 | 15 Jahre Rebellion

25.05. Unantastbar United Exklusivkonzert, Sachsen
07.06. L.A. Cham, Bayern – SOLD OUT
08.06. SpreewaldRock Festival, Brandenburg
13.07. G.O.N.D. Festival, Bayern
19.07. Schlosshof Festival, Franken
26.07. Rock dein Leben, Baden-Württemberg
16.08. Goitzsche Festival, Sachsen-Anhalt
17.08. Clubshow, Augsburg – Bayern
23.08. Baltic Open Air, Schleswig-Holstein
31.08. GEGEN DIE STILLE Festival, Sterzing – Südtirol [ TICKETS ]

TICKETS + INFOS: www.unantastbar.net

UNANTASTBAR – REBELLIOBN (2009) ab jetzt im STREAMING: 

Ab jetzt gibt es das Album „Rebellion“ auch auf Spotify und allen weiteren Streamingplattformen.
Die zweite Platte der fünf Südtiroler erschien vor 10 Jahren im fernen Jahre 2009.
Als Gastsänger war Sebi von Stomper 98 mit dabei, bei den Chören unterstützte kein geringerer als Philipp von Frei.Wild und Seppo von Foiernacht.

Tracklist:
Unantastbar – Freiheit
Unantastbar – Eure schöne Welt
Unantastbar – Mein Weg, mein Leben
Unantastbar – Steh auf!
Unantastbar – Rebellion
Unantastbar – Halt Sie fest
Unantastbar – Ohne Preis kein Fleiß
Unantastbar – Neuer Morgen, neuer Tag, neues Glück
Unantastbar – Blick nach vorne
Unantastbar – Moment
Unantastbar – Du lebst weiter

Den ein oder anderen Song werden die Jungs im heurigen Jubiläumsjahr mit Sicherheit auch in ihr live Programm aufnehmen.

ROOKIES & KINGS 2019 – Einladung von AMS, EIZBRAND + LOCAL BASTARDS:

Servus Deutschrocker,

in Laufe der letzten Wochen erreichten uns so einige Videos, welche die Bands der Rookies&Kings Tour 2019 für Euch aufgenommen haben ! J Die Ersten paar haben wir bereits veröffentlicht und wollen wir Euch natürlich nicht vorenthalten! Weitere Folgen !!

Ihr habt noch keine Tickets ? Dann aber schnell, in Kürze werden wir die ersten Sold-Outs zu vermelden haben:

Tickets (DE):
https://rkshort.de/RK_TOUR2019

Show Schweiz (CH):
https://rkshort.de/RK_TOUR2019_CH

Show Österreich (AT):
https://rkshort.de/RK_TOUR2019_AT

MfG, R&K

Decadence neues Album 2019

Nach der lang erwarteten Wiedervereinigung am „Undergrounder“ von 2017 bereiten sich Death Thrashers Decadence nun darauf vor, ihr Follow-up für 2019 fallen zu lassen. Decadence’s kommendes Album „Six Tape“ wird in den nächsten 15 Jahren ihr sechstes Album in voller Länge präsentieren. Geprägt von extremem Frauengesang, vollständigem DIY-Management und einem unverwechselbaren Sound, ist Decadence etwas, das sowohl Old Schooler als auch New Wavers genießen werden.
Dekadenz präsentiert: SIX TAPE (Veröffentlichung Herbst 2019)
Decadence steht stark hinter den Idealen der Underground-Musik und bestätigt, dass alle Tracks frei verfügbar sein werden, ebenso wie ein physisches Album für die eingefleischten Fans. Auf ihrer Facebook-Seite teilt Decadence ein Teaserbild, das eine alte Schulkassette enthält. Die Band erklärt, dass „Six Tape“ ein Wort ist, das aus Mixtape besteht, Nummer sechs in ihrer Diskographie und Erotik in verspielten Doppelbedeutungen, die sich in die Texte einfügt, die Unabhängigkeit loben.

„Wir haben zugehört, und wir haben es gehört. Die hartnäckigen Wünsche unserer Fans, uns wieder auf die Bühne zu bringen, sind nicht unbemerkt geblieben. Deshalb geben wir nun bekannt, dass wir für die Buchung zur Verfügung stehen und mit diesem neuen Album auf die Bühne gehen werden!“

Hinter den Drums verbirgt sich wieder einmal der talentierte Lawrence Dinamarca (Nightrage /Loch Vostok /Carnal Forge), dem Decadence die Ehre zuteil wird, zum zweiten Mal nach dem Vorgängeralbum „Undergrounder“ an Bord zu sein. Die Ankündigung des Albums kommt zusammen mit der Nachricht, dass Lawrence diese Woche ins Drumstudio geht, um neun Tracks aufzunehmen.

Dekadenz ist die „metallische“ Kitty Saric und Kenneth Lantz. Die Promotion wird von Fans für Fans durch Street Teams, Fanclubs und Metalheads aus aller Welt durchgeführt. Die Botschaft der Band ist es, unabhängig zu sein und das zu tun, woran man glaubt, ohne sich auf jemanden oder etwas zu verlassen. Es ist stolz darauf, etwas von Grund auf neu zu erschaffen, rebellisch zu sein und es zu wagen, Dinge auf seine eigene Weise zu tun, weil man an sie glaubt. „Six Tape“ ist die Feier dieses Standpunkts.


NEWS 11.05.2019

M’era Luna 2019: Finalisten des Newcomer-Wettbewerbs stehen fest.

Nun stehen die drei Finalisten-Bands für den M’era Luna Newcomer-Wettbewerb 2019 fest. Für die finale Abstimmungsrunde, bei dem das Publikum die Siegerband bestimmen, haben sich NULL POSITIVNACHTSUCHER und EMPIRE OF GIANTSdurchgesetzt.

Bis zum 7. Juni, 23:50 Uhr könnt ihr hier euren Favoriten nominieren. Zur Erinnerung: die Siegerformation eröffnet das Festival auf der Mainstage.


Die Country-Rocker Halm veröffentlichen die neue Single Hard To Love aus ihrem neuen Album Second Skin.

Die Country-Rocker HALM veröffentlichen die neue Single Hard To Love aus ihrem neuen Album Second Skin und planen eine 25-tägige Sommertournee durch Skandinavien.

Auf dem Cover des Albums „Second Skin“ ist der schwedische Act Halm auf einem doppelt belichteten Bild zu sehen, das ein in vielerlei Hinsicht multidimensionales Album perfekt illustriert: Es mischt sich jetzt mit damals, von weich bis schwer, die acht Songs geben einen neuen Eindruck von der Band.

„Wir wollten ein grooviges Album machen, da wir das Gefühl hatten, dass es der Ort ist, an den wir auf der Bühne gehen würden. Aber gleichzeitig wollten wir das Rückgrat und den Kern unserer Musik erhalten. Wir haben Songs geschrieben über das, was wir für wichtig halten, was in unserem Leben relevant ist“, reflektieren die Bandmitglieder auf dem Album, das dem Debütalbum von 2017 folgt, ‚Raised By The Fire‘.

Second Skin‘ ist nicht nur ein Song über leidenschaftliche Liebe, sondern auch der Titel des ganzen Albums, er symbolisiert unseren nächsten Schritt, die Wendungen, die wir zu einem härteren Sound gehen.

Second Skin‘ wurde im Studio Tonteknik in Umeå von der Produzentin Pelle Henricsson aufgenommen, wobei der Schwerpunkt auf Halms Ausdruck lag: Gesangsharmonien in gleichbleibender Balance mit den anderen Instrumenten, von Lisa Johansson (Gesang, Gitarre), Johanna Sandgren (Gesang, Banjo, Lapsteel), Maja Lundgren (Gesang, Bass), William Eriksson (elektrische Gitarre) und Gustav Nestander (Schlagzeug).
„Es war eine Produktion, die so ehrlich wie möglich war. Es war von Anfang an die Idee der Band und es hat sehr viel Spaß gemacht, sie zu realisieren“, schreibt Pelle Henricsson.

Mehr von AHLM Offizielle Homepage | Spotify | Facebook | Instragram
TOUR PLAN – HALM – SUMMER 2019

2019-05-24 Pite Roots, Piteå (SE)
2019-06-01 Droskan, Umeå (SE)
2019-06-29 Sjöbris, Umeå (SE)
2019-07-11 Norsk Countrytreff, Breim (NO)
2019-07-12 Norsk Countrytreff, Breim (NO)
2019-07-13 Norsk Countrytreff, Breim (NO)
2019-07-14 Norsk Countrytreff, Breim (NO)
2019-07-15 Norsk Countrytreff, Breim (NO)
2019-07-17 Arnemoen Gard, Ringebu (NO)
2019-07-18 The Bull Inn, Bø i Telemark (NO)
2019-07-20 Odal Rockeklubb, Austvatn (NO)
2019-07-26 Visfestival, Holmön (SE)
2019-07-27 Musik i Bruksmiljö, Sandviken (SE)
2019-07-27 Pickadoll Countryfestival, Älvkarleby (SE)
2019-08-03 Eds Countryfest, Dals-Ed (SE)
2019-08-08 Scensommar, Växjö (SE)
2019-08-10 Parkfestivalen, Falköping (SE)
2019-08-13 Pustervik, Göteborg (SE)
2019-08-14 Storsjöteatern, Östersund (SE)
2019-08-15 Bryggarsalen, Stockholm (SE)
2019-08-16 Rnr Diner, Gustavsberg (SE)
2019-08-17 Skebopuben, Skebobruk (SE)
2019-08-24 Säterdalens Folkpark, Säter (SE)
2019-09-01 Country Mot Cancer, Södra Vi (SE)
2019-09-28 Viking Line, Rosella (SE/FI)


NEWS 10.05.2019

W:O:A NEWS 2019: GLORYHAMMER BELAGERN DUNKELD

Während sich eine extrem populäre Fantasy-Serie derzeit vielleicht nicht ganz so rühmlich präsentiert, zeigen Gloryhammer mit ihrer neusten Single,…

Wacken Open Air 2019

ROCKHARZ NEWS 2019: TAGESAUFTEILUNG UND TAGESTICKETS

Es ist soweit. Unter dem Menüpunkt „Running Order“ findet Ihr ab sofort die Info, welche Band an welchem Festivaltag bei uns spielt. Die Bands sind in alphabetischer Reihenfolge geordnet. Bitte beachtet, dass diese Aufteilung vorläufig ist und aus organisatorischen Gründen unter gewissen Umständen noch verändert werden kann. 


ANCIENT VVISDOM kehren diesen Herbst mit brandneuem Album zurück + erste Single ‚Human Extinction‘!

Eine dunkle, aufschlussreiche Vorausschau auf die Zukunft der Menschheit, die von dem Singer/Songwriter Nathan Opposition diktiert wird. Ancient VVisdom wurde Ende 2009 in Austin, TX, mit dem Auftrag gegründet, der aus Nathan Opposition (Ex-Integrity-Drummer 2005-2010), Justin „Ribs“ Mason (Eisenzeit-Bassist) an der zweiten akustischen Gitarre und Nathans Bruder Michael Jochum (Ex-Integrity-Gitarrist 2003-2010) an der elektrischen Gitarre bestand. Diesen Herbst wird Ancient VVisdom endlich mit einem brandneuen Album auf Argonauta Records zurückkehren!

Um deine Wartezeit zu verkürzen, teilt die Band bereits mit uns einen ersten Track, Human Extinction. Gerade exklusiv im Revolver Magazine uraufgeführt, können Sie sich jetzt das brandneue Ancient VVisdom Video hier ansehen!

Band-Mastermind Nathan Opposition kommentiert:
„Unser neues Album heißt Mundus. Darin stecken wir mit Leib und Seele.
Dieses Album spricht sowohl klanglich als auch philosophisch Bände.

Entwickelt von Noah Buchanan, gemastert von Arthur Rizk, Artwork von Karmazid und Musik von Ancient VVisdom, hatten wir ein erstaunliches Team von talentierten Persönlichkeiten, die mitgewirkt haben, das heute unser beliebtestes AVV-Album ist! Vielen Dank an Sie alle für Ihre Hilfe.

Die Welt, in der wir leben, ist so abgefuckt und es gibt so viel zu schreiben, es ist traurig für mich zu sehen, wie viele Künstler heutzutage die Verstärker und die Plattform haben, aber nichts zu sagen.
Die Texte auf Mundus haben etwas sehr Kraftvolles zu sagen. Die Musik, die Botschaft, die Vision und die Stimme. Ich hoffe, dass die Musikgemeinde in den kommenden Jahren zusammenkommen, aufgeklärt sein und eine Haltung gegen die Heuchelei, die Bigotterie, den Hass, die Ungerechtigkeiten unserer modernen Gesellschaft einnehmen kann. Wir alle haben eine Stimme, jetzt können wir uns zusammenschließen und damit die Welt verändern. Aussterben ist die Regel, Überleben die Ausnahme.“

Im Jahr 2010 nahm Ancient VVisdom eine Split-EP 12″ mit Charles Manson mit dem Titel „Inner Earth Inferno“ (Withdrawal Records) auf und veröffentlichte sie, die das Lob von Kritikern und Kultisten gleichermaßen verdiente.
Den Rest des Jahres verbrachte die Band damit, ihr schwarzes Handwerk zu schärfen und der Musik mit akustischen Gitarren eine organische Verbindung zu den schändlichen Riten zu geben, die sie hervorgebracht haben. Sie schrieben weit über ein Album mit viel Material und wählten die am besten geeigneten Songs für ihre Debüt-LP “ a godlike inferno „, um sie in The Bubble aufzunehmen, einem lokalen, renommierten Studio in Austin, TX.

Nicht anders als früher Death Rock und Neo-Folkore Sound, integriert Ancient VVisdom E-Gitarren-Effekte, Synth-Sounds, Gesangsharmonien und abstrakte Percussions, um eine tiefere, ätherische Qualität ihrer minimalistischen Arrangements zu schaffen. Nathans kraftvoll ehrliche Stimme wird durch Texte ergänzt, die von Geheimnissen des Okkulten, Heidentum, satanischer Philosophie und verbotenem Wissen reichen. 2011 wurde „A Godlike Inferno“ veröffentlicht, wie vom Dunklen selbst befohlen.

AVV wurde von Ghost-Frontmann Tobias Forge ausgewählt, um für Ghost’s erste amerikanische Tournee zu starten.

Die Brüder Jochum kehrten schließlich in ihren Geburtsstaat Ohio zurück und veröffentlichten 33 auf den italienischen Argonauta Records. 2019 erscheint die vielleicht wichtigste Veröffentlichung der Band ihrer Karriere. Unter dem Titel Mundus haben AVV einige ihrer Markenzeichen beibehalten, aber eine reine „angepisste“ Kante hinzugefügt, die auf Wut und Frustration basiert. Die Band wird für immer gefährlich und unterirdisch klingen, aber Mundus enthält Tracks, die sie stilistisch in die nächste Stratosphäre verschieben werden.

Das Album soll im Herbst 2019 auf Argonauta Records erscheinen.


ABBATH: auf Tour mit 1349 und VLTIMAS!

Der beliebteste norwegische Pandazirkus ABBATH geht 2020 auf große Europatour, um das neue Album „Outstrider“ (VÖ: 05. Juli 2019) vorzustellen und gebührend zu feiern. Begleitet wird der Black-Metal-Altmeister von seinen Landsmännern 1349und der internationalen Black-/Death-Kombo VLTIMAS, die allesamt mit ABBATH unter der Flagge von Season Of Mist segeln.

Für das laufende Jahr geben ABBATH zudem zwei Festivalshows bekannt.

Festivalshows ABBATH:

  •  27.07.2019 Steenwijk (NL) Stonehenge Festival
  •  24.08.2019 Bergen (NO) Beyond the Gates Festival

Europatour mit 1349 und VLTIMAS:

  •  24.01.2020 Bochum (DE) Matrix
  •  25.01.2020 Nijmegen (NL) Doornroosje
  •  26.01.2020 Antwerpen (BE) Trix
  •  27.01.2020 London (UK) Islington Assembly Room
  •  28.01.2020 Paris (FR) La Machine Du Moulin Rouge
  •  29.01.2020 Nantes (FR) Stereolux
  •  30.01.2020 Toulouse (FR) Metronum
  •  31.01.2020 Barcelona (ES) Salamandra
  •  01.02.2020 Madrid (ES) But
  •  02.02.2020 Lyon (FR) Nikasi Kao
  •  04.02.2020 Mannheim (DE) MS Connexion Complex
  •  05.02.2020 München (DE) Backstage
  •  06.02.2020 Luzern (CH) Schüür
  •  07.02.2020 Parma (IT) Campus Music Industry
  •  08.02.2020 Brno (CZ) Fleda
  •  09.02.2020 Warschau (PL) Progresja
  •  11.02.2020 Berlin (DE) Festsaal Kreuzberg
  •  12.02.2020 Hamburg (DE) Kulturpalast
  •  13.02.2020 Copenhagen (DK) Amager Bio
  •  14.02.2020 Gothenburg (SE) Tradgarn
  •  15.02.2020 Stockholm (SE) Fryhuset Klubben

APHYXION teilt das brandneue Album Void, das jetzt erscheint.
auf Prime Collective!

Einst von Metal Hammer zu den Rettern des melodischen Death Metal ernannt, kehren die dänischen Metal-Hoffnungen APHYXION mit ihrem brandneuen Album Void zurück, das nun auf Prime Collective erscheint!
Nach bisher zwei Alben, gefolgt von mehr als 100 Shows in ganz Europa innerhalb von nur zwei Jahren, und dass APHYXION im Alter von 24 Jahren bereits ihren beeindruckenden Stempel in der heutigen Metal-Szene hinterlassen haben.

Mit ihrer glühenden Mischung aus modernem Death Metal und melodischem Metalcore, der Genregrenzen überschreitet, veröffentlicht die fünfköpfige Power Unit weiterhin ein Album, das die Band auf ein neues Niveau hebt. APHYXION hat ihren Sound mit Songs, die die Nackenmuskulatur erwärmen, die Stimme verlieren und die Wiederholung immer wieder drücken, weiter vorangetrieben und perfektioniert. Void präsentiert ein zeitgenössischeres und alternatives Songwriting, das große Risiken eingeht, indem es sich noch weiter von seinem Death Metal Erbe entfernt. Aber eine der größten Änderungen am Sound von Void ist die Entdeckung von Jais‘ Stimmbändern. Als sich APHYXION vom Death Metal Sound zu einem Metalcore Vibe mit Death Metal Growls entwickelt hat, hat sich auch der Fokus auf den Text verschoben. Void ist das persönlichste Album, das APHYXION je geschrieben hat.

Heute feiert die Band die Veröffentlichung von Void, das nun auf allen digitalen Plattformen sowie in CD- und Vinylformaten erhältlich ist unter: www.aphyxion.dk

Streaming und Download von Void HIER!

Tracklisting:
1. Fork Tongued
2. Sleepwalkers
3. Restless Nights
4. Crown Of Thorns
5. Happily Apathetic
6. A Gap of Sky
7. Sedate Myself
8. Pain
9. No Man Is An Island
10. Stronger In The End
11. Void

Void wurde von Jonas Haagensen produziert und von Jacob Hansen (Dizzy, Volbeat, Amaranthe) gemischt und gemastert. Erst kürzlich hat die Band die folgenden Musikvideos zur Unterstützung ihrer heiß erwarteten Platte uraufgeführt:

Schau dir hier Fork Tongued an

und hier kommt PAIN

Während APHYXION eine renommierte Live-Act ist, die bereits ihr Live-Talent zur Unterstützung von Schwergewichten wie Metallica, Soilwork, Soulfly gezeigt hat und für mehrere Auszeichnungen für ihre früheren Veröffentlichungen wie Gaffa Awards und die Danish Rock Awards nominiert wurde, wird die Band in Kürze mehrere kommende Live-Dates bekannt geben!Für weitere Informationen besucht FACEBOOK  | HOMEPAGE
PRIMECOLLECTIVE FACEBOOK | HOMEPAGE PRIME COLLECTIV


Arch / Matheos veröffentlichen heute ihr neues Album ‚Winter Ethereal‘

Launchen Videoclip zu „Tethered“!

„Any prog fan should be lucky John Arch can pop into our world every few years with Jim Matheos and give us something as magnificent as ‚Winter Ethereal‘.“ – Loudwire

„A solid and impressive Metal record that grows metrically heavier while still maintaining gorgeous melodies.“ – Cryptic Rock

„Together, John Arch and Jim Matheos have crafted yet another sparkling jewel that is nothing short of a treat for the ears, the mind, and the heart.“ – Last Rites

Arch / Matheos haben heute ihr zweites Studioalbum Winter Ethereal via Metal Blade Records veröffentlicht. Darüber hinaus hat die Band einen Videoclip zum Song „Tethered“ gelauncht, den ihr euch hier ansehen könnt

Winter Ethereal‚ könnt ihr unter metalblade.com/archmatheos bestellen und ist wie folgt erhältlich:

-digipak-CD
-black / white marbled swirl (US exclusive – limited to 700 copies)
-clear w/ blue smoke (US exclusive – limited to 300 copies)
-180g black vinyl (EU exclusive)
-blue / red marbled vinyl (EU exclusive – limited to 300 copies)
-ice blue marbled vinyl (EU exclusive – limited to 200 copies)
-white vinyl (EU exclusive – limited to 100 copies)
-white / black marbled vinyl (EU exclusive – limited to 400 copies)
* exclusive bundles with shirts, plus digital options are also available!

In der Progressive-Metal-Szene nimmt man die Namen von Gitarrist Jim Matheos und Sänger John Arch angemessen ehrfürchtig in den Mund. Während ersterer seit 35 Jahren als Triebfeder hinter Fates Warning steckt und letzterer der Originalfrontmann der Gruppe war, arbeiten die beiden auch unter dem Banner Arch / Matheos zusammen, woraus 2011 das Album Sympathetic Resonance entstand. 2019 nun wird der Nachfolger Winter Ethereal erscheinen, ein stilistisch vielfältigeres und vermutlich auch tiefer schürfendes Werk mit anspruchsvollen neun Songs. „Das liegt daran, dass wir unsere Komfortzonen bis zu einem gewissen Grad verlassen haben, teils freiwillig und teils gezwungenermaßen„, erklärt Matheos. „Da wir schon so oft zusammengearbeitet haben, könnten wir schnell zu routiniert in unserer Vorgehensweise werden, doch ich schätze, uns beiden war daran gelegen, Neuland zu beschreiten.“ Arch stimmt zu und ergänzt: „Die Songs unterscheiden sich erheblich voneinander, nichts klingt repetitiv. Es ist kein Konzeptalbum, doch wenn man es sich von Anfang bis Ende anhört, entsteht der Eindruck, die Stücke würden zusammenhängen. Es lässt sich schwerlich beschreiben, aber bei einer Spielzeit von über einer Stunde dürften mir die Fans wohl dahingehend beipflichten, dass es ein echtes Hörerlebnis ist.

Nach der Fertigstellung von Sympathetic Resonance hielt sich das Duo offen, es bei einer einmaligen Sache zu belassen oder irgendwann ein weiteres Album zu produzieren. Statt etwas zu erzwingen, warteten die zwei ab, bis die Zeit für einen Nachfolger reif zu sein schien. Mit dem Songwriting begannen sie im Frühling 2017, wobei nichts für eine etwaige Scheibe von Fates Warning in Erwägung gezogen wurde. Vielmehr schrieben sie alles ausdrücklich für Arch / Matheos. Deshalb klingt die Platte nun so individuell, und wäre das nicht so natürlich geschehen, würde es Winter Ethereal gar nicht erst geben. „Unsere Devise lautete zumindest bis zum Aufnahmetermin: Kein Druck, keine Fristsetzungen„, bekräftigt Matheos. „Wir lassen uns viel Zeit und behalten uns vor, nur dann etwas zu sagen, wenn es etwas zu sagen gibt. Das ist das Allerwichtigste. Wenn wir mit dem Komponieren angefangen haben und die ersten Ideen konkret werden, fühlen wir uns zusätzlich angespornt und inspiriert, sodass wir weitermachen, bis ein ganzes Album aufnahmefertig ist.“ Statt daraufhin die Besetzung zusammenzutrommeln, die das erste Album eingespielt hatte – ausschließlich Mitglieder von Fates Warning – zog das Duo diesmal lieber unterschiedliche Gehilfen heran. „Wir hielten das für eine gute Idee, und hoffentlich lassen sich dadurch jene Verwirrungen vermeiden, die im Zusammenhang mit unserem Debüt aufkamen. Andererseits wollten wir nicht den Eindruck vermitteln, eine neue ‚Band‘ gegründet zu haben, die über dieses Album hinaus länger existieren wird. Vor diesem Hintergrund fand ich verschiedene Rhythmusgruppen reizvoll, um den Songs jeweils ein unterschiedliches Feeling und einen anderen Sound zu verleihen, während der Gesang und mein Gitarrenspiel die vertrauten Konstanten bleiben.“ Zur Besetzung gehören nun ehemalige und aktuelle Drummer und Bassisten von Fates Warning: Joey Vera, Bobby Jarzombek, Joe Dibiase und Mark Zonder. Weitere Tieftöner sind die beiden Legenden Steve Di Giorgio (DeathTestamentCharred Walls Of The Damned) und Cynics Sean Malone, nicht zu vergessen der renommierte Schlagzeuger Thomas Lang.

Auch wenn es sich nicht um ein Konzeptwerk handelt, bemerkt Arch: „In den Texten erkennt man wiederkehrenden Themen in Bezug auf die schwer fassbare Bürde und Flüchtigkeit menschlicher Gefühle, die oft mehr Fragen aufwerfen als beantworten.“ In Bezug auf den Titel zielt der Winter weniger auf die Jahreszeit ab, sondern „damit einhergehende Zustände wie Isolation und das Vergehen vor einer Wiederauferstehung.“ Das Adjektiv „ätherisch“ bedeutet dann „nicht von dieser Welt, außerweltlich“ und die Kombination beider Begriffe „fasst das thematische Spektrum der Texte zusammen.“ Arch schreibt sie meistens als Reaktion auf Matheos‘ Musik, indem er sich von seinen Gedanken und Emotionen leiten lässt. Der Hörer soll sich seinen eigenen Reim darauf machen, also erklärt John seine Lyrics normalerweise nicht im Einzelnen, auch wenn er anhand des Beispiels ‚Pitch Black Prism‘ auf die generelle Richtung und vielen Einflüsse anspielt, die miteinflossen. „Den Ausschlag für diesen Song gaben Fotos von Puppen, die in einer Schule in dem Gebiet zurückgelassen wurden, das im Zuge der Tschernobyl-Reaktorkatastrophe verseucht blieb. Während ich wochenlang Berichte von Betroffenen und Überlebenden las, wurde ich immer neugieriger. Der Text war halb fertig, als ich eine Dokumentation zu dem Unfall sah, die ihm noch einmal einen anderen Dreh verliehen hat. Abgerundet wurde das Ganze jedoch erst, als ich den Überlebenden Yuri kennenlernte – einen Musiker der gemeinsam mit anderen und einer Balletttänzerin von der Regierung in das Gebiet geschickt wurde, um die Sterbenden zu unterhalten.

Dank moderner Technik konnten die meisten Beteiligten ihre Parts bequem in Heimstudios aufnehmen, wohingegen Matheos die Gitarren und Vocals in seinem eigenen Studio mitgeschnitten und die Produktion übernommen hat. Diese Arbeitsweise war der Kreativität zuträglich und angenehm für die beiden Projektköpfe. „Ich für meinen Teil ziehe es vor, die Freiheit zu genießen, zur Arbeit fahren zu können und mich dort abzuschotten, wenn es ans Aufnehmen geht„, sagt Matheos. „Dann kann ich experimentieren, was nicht immer gelingt, und brauche mich weder zu zieren noch selbst einzuschränken. Nichtsdestoweniger hat mir John viele Anreize gegeben, auch wenn er mal nicht persönlich vor Ort war, und drängte mich in Richtungen, die ich ansonsten nicht eingeschlagen hätte.“ Jim unterstützte Arch seinerseits genauso beim Aufnehmen seines Gesangs. „Ich genieße die Situation im Studio, weil ich mich dort wie daheim fühle„, so der Sänger. „Es ist eine intime, entspannte Atmosphäre; Jim sitzt am Mischpult, ich stehe hinterm Mikrofon, niemand zwingt den anderen zu irgendetwas. Bei Meinungsverschiedenheiten einigen wir uns stets auf einen Kompromiss. Ich weiß Jims Geduld zu schätzen, weil ich beim Aufnehmen meines Gesangs echt anstrengend sein kann. Cool finde ich auch, hautnah miterleben zu dürfen, wie er seine Gitarrenparts einspielt, und manchmal dauert es bis tief in die Nacht, ehe uns beiden die Puste ausgeht. Wir sind seit Ewigkeiten befreundet, und wenn man dann heiter zu zweit am Ende des Tages ein paar Kurze kippt, kommen alte Erinnerungen hoch.

Eines steht fest: Wenn die Fans Winter Ethereal hören, werden sie erkennen, dass sich das lange Warten auf neue Musik von Arch / Matheos gelohnt hat. Die organische Art der Entstehung des Materials macht es umso besonderer. „Manchmal hat man, wenn man lange von der Bildfläche verschwunden war und um einige Lebenserfahrung reicher geworden ist, das Gefühl, dem Ausdruck verleihen zu müssen und etwas Mitzuteilen zu haben. Für mich war Musik immer das beste Mittel dazu, wo Worte mitunter nicht genug sind, und dieses Album kam zeitlich absolut gelegen„, fasst Arch zusammen. Schlagwörter zur Beschreibung der Scheibe findet er auch schnell: „unprätentiös, emotional geprägt, bisweilen ungeschönt wahr. Das trifft in vielerlei Hinsicht auch auf Sympathetic Resonance zu, aber Winter Ethereal gibt mehr Raum zum Atmen und Zeit, um über die Inhalte nachzudenken.

Winter Ethereal track-listing
1. Vermilion Moons
2. Wanderlust
3. Solitary Man
4. Wrath of the Universe
5. Tethered
6. Straight and Narrow
7. Pitch Black Prism
8. Never in Your Hands
9. Kindred Spirits

Arch / Matheos online:
https://www.facebook.com/archmatheos
https://twitter.com/archmatheos 


Musikvideo für „Ahi Kā“ veröffentlichen
Jetzt unterwegs (Headliner) in Nordamerika
Diesen Sommer auf Europatournee!

von links nach rechts: Henry de Jong (Schlagzeug), Lewis de Jong (Gitarre/Gesang), Ethan Trembath (Bass)

ALIEN WEAPONRY haben das Musikvideo zu ihrer neuen Single „Ahi Kā“ veröffentlicht, die letzte Woche bei Billboard Premiere hatte. Der Song ist das erste neue Material des neuseeländischen Metal-Trios seit der Veröffentlichung ihres Debütalbums 2018, Tū. Fans können das Musikvideo zu „Ahi Kā“ über den untenstehenden Link ansehen. Der Track ist auch auf Adult Swims neuem, reinem Streaming-Album Metal Swim 2 zu finden.
Über „Ahi Ka“:
„Ahi Kā wurde durch die Entscheidung des Stadtrats von Auckland inspiriert, das angeblich unansehnliche indigene Maori-Dorf Okahu Bay vor dem Besuch von Königin Elisabeth II. 1953 niederzubrennen“, sagt der Sänger und Gitarrist von Alien Weaponry, Lewis de Jong, über den Track. Diese wird, wie viele der Songs der Band, in Neuseelands einheimischer Sprache von Te Reo Māori gesungen. „Die Räumung löste einen 40-jährigen Kampf für die gebürtigen Ngati Whatua aus, um ihr Land zurückzuerobern, einschließlich Proteste und Kämpfe mit der Polizei. Inmitten weltweiter Kritik wurde ein kleiner Teil des ursprünglichen Landes schließlich mit einer Entschuldigung und einer gewissen Entschädigung zurückgegeben.“

Schaut Euch „Ahi Ka“ hier an

„Ahi Kā“ ist verfügbar für Streaming und Kauf über Spotify und iTunes (bzw.) hier!

Fans und Musikkritiker haben den Ansatz der Band gelobt, Te Reo Māori (die Muttersprache Neuseelands) mit Thrash Metal-Sensibilität zu vereinen und letztendlich einen Sound zu kreieren, der von emotional und politisch aufgeladenen Konflikten getrieben wird und gleichzeitig jugendliche, kriegerische Widerstandsfähigkeit aufweist.

Lewis und Henry sind beide von Ngati Pikiāo und Ngati Raukawa (Māori Stammesabstammung) und begannen ihre Ausbildung in einer Kura kaupapa Māori (full immersion Māori Sprachschule), wo das Singen von Waiata (Liedern) und das Aufführen von Haka eine tägliche Routine waren. In ihrer frühen Ausbildung waren auch Geschichten über die neuseeländische Geschichte, die ihnen ihr Vater erzählte, der sie auch in die Musik von Metallica, Rage Against the Machine, Anthrax, Ministry, Red Hot Chili Peppers und vielen anderen einführen würde.

Alien Weaponry wurde 2010 von den Brüdern Lewis (Gesang & Gitarre) und Henry de Jong (Schlagzeug) gegründet, die damals 8 und 10 Jahre alt waren. Später, 2012, zogen die beiden in die kleine Stadt Waipu und trafen dort 2013 Ethan Trembath (Bass). Die Brüder de Jong haben sich den Namen Alien Weaponry ausgedacht, nachdem sie den Film District 9 gesehen hatten.

Über ALIEN WEAPONRY:
Alien Weaponry wurden auch für die „Best International Breakthrough Band“ bei den 2019 Heavy Music Awards (UK) nominiert. Die Veranstaltung findet am 22. August im O2 Forum Kentish Town in London statt. Das Fan-Voting ist ab sofort bis zum 27. Juni unter https://vote.heavymusicawards.com/ möglich.
ALIEN WEAPONRY On Tour:

ALIEN WEAPONRY On Tour:

 

North American Headlining Tour
11.05.2019 US – Rockingham, NC / Epicenter*
12.05.2019 US – Washington, DC / DC9
13.05.2019 US – Boston, MA / Middle East
15.05.2019 US – New York, NY / Saint Vitus
16.05.2019 US – Montreal, QC / L’Esco
17.05.2019 US – Toronto, ON / Velvet Underground
19.05.2019 US – Chicago, IL / Chicago Open Air*
22.05.2019 US – Minneapolis, MN / 7th St Entry
24.05.2019 US – Pryor, OK / Rocklahoma*
26.05.2019 US – Denver, CO / Bluebird Theater
28.05.2019 US – San Francisco, CA / Bottom of the Hill
29.05.2019 US – Los Angeles, CA / The Roxy
 
TOUR DATES EU
07.06.2019 DE – Berlin / Musik & Frieden
08.06.2019 DE – Frankfurt / Batschkapp
10.06.2019 UK – Cardiff / Fuel Rock Club
11.06.2019 UK – Bristol / The Exchange
12.06.2019 UK – Dublin / Vodoo Lounge
13.06.2019 UK – Glasgow / Audio Glasgow
15.06.2019 UK – Donington / DE74 2RP Castle Donington
16.06.2019 UK – London / The Underground Camden
18.06.2019 LX – Belval / Rockhal 
19.06.2019 DE – Köln / Luxor
20.06.2019 DE – Hamburg / Uebel & Gefährlich
21.06.2019 DK – Kobenhavn / Copenhell Festival 2019
23.03.2019 FR – Clisson / Hellfest Open Air 2019
25.06.2019 DE – Saarbrücken / Garage
26.06.2019 DE – Hannover / Capitol
28.06.2019 FI – Helsinki / Tuska Festival 2019
03.07.2019 FR – Paris / Les Etoiles 61 rue du Chateau d´Eu
04.07.2019 FR – Toulouse / Rue Louis Bonin
06.07.2019 ES – Galicia / Resurrection Fest 2019
07.07.2019 PT – Lisbon / RCA Club
09.07.2019 ES – Sevilla / Sala Even
10.07.2019 ES – Madrid / Nasca Music Live
12.07.2019 ES – Barcelona / Sala Boveda
15.07.2019 IT – Milan / Circolo Magnolia
16.07.2019 IT – Padova / Parco Della Musica
20.07.2019 NL – Eindhoven / Dynamo Metalfest 2019
22.07.2019 SL – Tolmin / MetalDays Festival 2019
24.07.2019 HU – Budapest / Dürer Kert
27.07.2019 PL – Warsaw / klub Stodola Batorego
03.08.2019 DE – Stuttgart / Hanns-Matin-Schleyer-halle
06.08.2019 DE – München / Backstage Werk
07.08.2019 DE – Dresden / Alter Schlachthof
08.08.2019 CZ – Josefov / Brutal Assault 2019
10.08.2019 NL – Leewarden / Into The Grave Festival 2019
11.08.2019 BE – Kortrijk / Alcatraz 2019
16.08.2019 AT – Graz / Metal On The Hill Festival 2019

ALIEN WEAPONRY Online:
Official Website
Facebook
Instagram
Twitter

TOXPACK – neue Single & Video „Arschloch“!      
Neues Album Kämpfer erscheint am 31. Mai via Napalm Records!

Pünktlich drei Wochen vor dem Erscheinen des neunten Studio Albums Kämpfer am 31.Mai, veröffentlichen die Berliner Streetcore Legenden TOXPACK ihre zweite Singleauskopplung „Arschloch“ und ein dazugehöriges Video.  Im neuen Song positionieren sich TOXPACK in gewohnt unmissverständlichem Stil gegen  Verlogenheit, Heuchelei und Großspurigkeit, „denn wer einmal ein Arschloch ist, wird es auch immer bleiben!“

TOXPACK zur neuen Single:

„Jeder kennt sie, keiner braucht sie: Profilneurotiker, Egomanen, empathiebefreite Ich-AGs auf Egomission, Typen, ohne Werte, ohne Anstand, ohne Moral, die alles wissen, alles können und das auch noch besser, als jeder andere – Arschlöcher eben! Es war einfach an der Zeit, der Arschloch-Plage einen Song zu widmen. Werte Arschlöcher in aller Welt, dieses Lied ist nicht für euch. Es ist für uns, denn ihr gehört nicht dazu und werdet es nie tun.
‚Wer einmal ein Arschloch ist – wird es auch immer bleiben.‘“
 
Schau dir „Arschloch“ HIER an!

TOXPACK über das neue Album:
„Am 31.05.2019 erscheint mit Kämpfer auf Napalm Records unser neuntes Studioalbum! Mit knapp 54 Minuten Spielzeit ist es wohl das längste TOXPACK-Werk in unserer 18-jährigen Band-Geschichte. Wie unseren Vorgänger Schall & Rausch produzierten wir auch dieses Album gemeinsam mit Florian Nowak und Marc Wüstenhagen (Dailyhero Recordings).
Wie gewohnt setzen wir unser Augenmerk auf eingängige Harmonien und Melodien, die sich hartnäckig in eure Köpfe fräsen werden. Es werden die Freiheit, der Mut, der tägliche Kampf, die Hoffnung, die Liebe, die Wut, die Trauer, die Sehnsucht und unsere Freundschaft besungen – der ein oder andere da draußen wird sich sicher in einigen Zeilen selbst wiederfinden.
Kämpfer steht für alle, die sich in der heutigen Zeit immer wieder durchbeißen müssen. Für alle, die sich nicht verbiegen lassen, niemals aufgegeben und stets weiterkämpfen, um ihre Träume und Ziele zu erreichen!“
 
KÄMPFER JETZT IM VORVERKAUF!

Wenn TOXPACK ein neues Album veröffentlichen, muss das natürlich gebührend gefeiert werden! Welcher Ort wäre dafür besser geeignet, als das legendäre SO36 in ihrer Heimatstadt Berlin?

Wenn du diese legendäre Party nicht verpassen willst, dann sicher Dir jetzt eines der letzten Tickets. Die meisten Karten sind bereits vergriffen!

 

Die 250 streng limitierten Hardtickets aus dem TOXPACK Shop sind bereits restlos ausverkauft! Restkarten gibt es noch bei deinem lokalen Dealer Koka36!

TOXPACK sind:
Schulle – Gesang
Tommi – Leadgitarre
Erik – Gitarre
Stephan – Bass Gitarre
Zoppel – Schlagzeug

 

Mehr Infos:
Facebook | 
Instagram
Homepage
Napalm Records

GLORYHAMMER – Veröffentlichung der zweiten Single und des Videos „The Siege of Dunkeld (In Hoost We Trust)“ | Neues Album „Legends“ von Beyond the Galactir Terrorvortex kommt am 31.Mai raus!

In Hoots We Trust!

Mächtige Krieger der Galaxie! Heute veröffentlichen GLORYHAMMER die zweite Single und das lyrische Video „The Belge Of Dunkeld (In Hoots We Trust)“ von ihrem kommenden dritten Album Legends from Beyond the Galactic Terrorvortex!

Der epische Kampf des Kronprinzen Angus McFife gegen das Böse geht weiter!

Am Ende des zweiten GLORYHAMMER-Albums Space 1992: Aufstieg der Chaoszauberer, der Planet Erde war vom Hootsman zerstört worden, mit einer Explosion, die so mächtig war, dass sie ein Loch in das Gewebe der Raumzeit riss. Und doch war Zargothrax immer noch nicht besiegt, denn er schaffte es, mit seinen letzten Kraftfetzen durch den dimensionalen Spalt zu entkommen. Angus McFife XIII. schwor, den bösen Zauberer zu besiegen und folgte ihm in das Portal, ohne zu wissen, wohin es führen könnte…..

„The Siege Of Dunkeld (In Hoots We Trust)“ ist der erste Teil des dritten spannenden Kapitels der GLORYHAMMER-Saga und erzählt, auf was Angus McFife XIII bei der Flucht aus dem Wurmloch trifft.

Schaut Euch das Video zu „The Siege of Dunkeld (In Hoots We Trust)“ hier an

Hört euch die neue Single auf eurem Streaming- oder Download-Service an:

Schaut euch das Video zu „Gloryhammer“ hier an:

Die Galaxie wartet in Angst auf die Rückkehr von Angus McFife XIII, der die größte Schlacht, von der die Galaxie je gehört hat, gegen den bösen Zauberer Zargothrax geführt hat. Alle Hoffnung des Königreichs Fife liegt in den starken Armen und der unendlichen Weisheit ihres jungen Prinzen.

Am 31. Mai wird uns GLORYHAMMER’s neues Album Legends from Beyond the Galactic Terrorvortex die ganze Geschichte der gigantischsten Schlacht aller Zeiten erzählen. Bis dahin erwarten wir, dass wir weitere Teile dessen erhalten, was als das beste Power Metal Album endet, das die Galaxie je gesehen hat. Haltet Eure Augen und Ohren offen!
Legends from Beyond the Galactic Terrorvortex HIER vorbestellen:

Zargothrax über das neue Album:
„Oh wow! Ich weiß, dass viele Leute auf dieses Album gewartet haben, auf das, was wie Jahrhunderte aussieht. In den letzten drei Jahren haben wir ununterbrochen und absolut geheim daran gearbeitet, und jetzt ist es endlich fertig! Wir können es kaum erwarten, dass ihr es hört…. das ist das größte Power Metal Album aller Zeiten. HOOTS!“

Trackliste:
1. Into the Terrorvortex of Kor-Virliath
2. The Siege of Dunkeld (In Hoots We Trust)
3. Masters of the Galaxy
4. The Land of Unicorns
5. Power of the Laser Dragon Fire
6. Legendary Enchanted Jetpack
7. Gloryhammer
8. Hootsforce
9. Battle for Eternity
10. The Fires of Ancient Cosmic Destiny
     I: Dundaxian Overture
     II: The Battle of Cowdenbeath
     III: Return of the Astral Demigod of Unst
     IV: The Knife of Evil
     V: Transmission

GLORYHAMMER live:
North America Tour
w/ Aether Realm
6/04 – Brooklyn, NY @ Knitting Factory
6/05 – Montreal, QC @ L’Astral
6/06 – Toronto, ON @ Velvet Underground
6/07 – Chicago, IL @ Reggie’s
6/08 – Kansas City, MO @ The Riot Room
6/09 – Denver, CO @ Oriental Theater
6/11 – Seattle, WA @ El Corazon
6/12 – Portland, OR @ Hawthorne Theatre
6/13 – Oakland, CA @ Metro Opera House
6/14 – Los Angeles, CA @ 1720
6/15 – Mesa, AZ @ Club Red
6/17 – Dallas, TX @ Gas Monkey Bar & Grill
6/18 – Austin, TX @ Come And Take It Live!

UK-Tour
w/ Beast In Black, Wind Rose
18.10.19 UK – London / Heaven
19.10.19 UK – Manchester / Club Academy
20.10.19 UK – Bristol / Swx
22.10.19 UK – Birmingham / The Mill
23.10.19 UK – Nottingham / Rescue Rooms
24.10.19 IE – Dublin / Academy
25.10.19 UK – Glasgow / Slay
26.10.19 UK – The Mighty City Of Dundee / Church

European Tour Part I
w/ Powerwolf
08.11.19 LU – Esch zur Alzette / Rockhal
10.11.19 NL – Tilburg / O13
12.11.19 DE – Cologne / Palladium
13.11.19 DK – Copenhagen / Amager Bio
16.11.19 SE – Stockholm / Fryshuset
17.11.19 SE – Gothenburg / Traedgarn
20.11.19 EE – Tallinn / Rock Cafe
27.11.19 RO – Bucharest / Arenele Romane
28.11.19 BG – Sofia / Music Jam
29.11.19 GR – Athens / Piraeus 117 Academy
30.11.19 GR – Thessaloniki / Principal Club Theater

European Tour Part II
w/ Nekrogoblikon, Wind Rose
17.01.20 DE – Hamburg / Grünspan
18.01.20 DE – Oberhausen / Turbinenhalle II
19.01.20 BE – Antwerp / Trix
21.01.20 DE – Saarbrucken / Garage
22.01.20 DE – Berlin / Festsaal Kreuzberg
23.01.20 DE – Nuremberg / Hirsch
24.01.20 DE – Stuttgart / LKA Longhorn
25.01.20 DE – Munich / Backstage
26.01.20 NL – Leiden / Gerb De Nobel
28.01.20 FR – Paris / Trabendo
29.01.20 FR – Toulouse / Le Metronum
30.01.20 ES – Madrid / Mon
31.01.20 ES – Barcelona / Razzmatazz 2
01.02.20 FR – Lyon / Ninkasi Kao
02.02.20 IT – Milan / Legend
04.02.20 DE – Hanover / Musikzentrum
05.02.20 DE – Frankfurt / Batschkapp
06.02.20 AT – Vienna / Szene
08.02.20 DE – Leipzig / Hellraiser

GLORYHAMMER wurden 2009 von Alestorm-Frontmann Christopher Bowes gegründet, der die nächsten Jahre damit verbrachte, ein internationales Line-Up zusammenzustellen, das seiner Idee entsprach, eine Band zu gründen, die konzeptionell auf dem Fantasy-Genre basiert und sich musikalisch allgemein in die Power Metal Form einfügt. Beide Ziele wurden atemberaubend erreicht und ihr Debütalbum Tales from the Kingdom of Fife, das 2013 bei Napalm Records erschien, erntete sofort hohe Anerkennung bei Kritikern und Fans. GLORYHAMMER konnten diesen Erfolg mit ihrem zweiten Space 1992 in voller Länge noch übertreffen: Rise of the Chaos Wizards (2015) und sind weiterhin vor einem immer größer werdenden Publikum aufgetreten, haben auf allen großen Metal-Festivals gespielt und wurden inzwischen zweimal vom German Metal Hammer als beste Band in der Kategorie „Up & Coming“ bei den Metal Hammer Awards nominiert.
GLORYHAMMER sind:
Angus McFife XIII, Kronprinz von Fife – Gesang
Ser Proletius, Großmeister der Todesritter von Crail – Gitarren
Der Hootsman, Astraler Halbgott von Unst – Bass
Zargothrax, Dunkler Kaiser von Dundee – Keyboards
Ralathor, der geheimnisvolle U-Boot-Kommandant von Cowdenbeath – Schlagzeug

IN SEARCH OF SOLACE – Unterschreiben bei Sharptone Records
– Veröffentlichung der neuen Single und des Videos „Deathwish“.

SharpTone Records ist stolz darauf, die Unterzeichnung der aufstrebenden Twin Cities Metal Metal Metalcore Band IN SEARCH OF SOLACE bekannt zu geben und hat eine brandneue Single mit dem Titel’Deathwish‘ via vicious music video veröffentlicht.

„Wir freuen uns, Ihnen mitteilen zu können, dass unsere Single’Deathwish‘ neben einigen unserer Lieblingsbands über Sharptone Records veröffentlicht wird. Wir bewundern die konstante Qualität der Arbeit des Labels und sind gespannt, welche Möglichkeiten sich in Zukunft bieten. Wir hoffen, dass dir’Deathwish‘ genauso viel Spaß macht wie uns bei der Erstellung“, kommentiert Gitarrist Nick Pocock.

Schaut Euch das neue Video ‚Deathwish‘ hier an

Zum kaufen oder dem Stream von ‚Deathwish‘ geht es HIER

Seit der Gründung im Jahr 2014 veröffentlichte IN SEARCH OF SOLACE unabhängig voneinander die EP „Consciousness“, „From Me / / / From Within“[2015] und „Regression|Progression“[2017]. Es folgten internationale Tourneen mit Eröffnungsplätzen für OF VIRTUE und mehr sowie gepackte Support-Gigs in der legendären First Avenue. Als sie von der Straße zurückkehren, schreiben und nehmen die Musiker ihr bevorstehendes Album auf und debütieren mit dem neuen Label SharpTone Records.

In Search Of Solance sind:
Jonny LaDuke (Gesang)
Nick Pocock (Gitarre/Gesang)
Tonretter (Bass)
Derek Ludgate (Schlagzeug)

www.facebook.com/insearchofsolacemn
| https://www.instagram.com/isosband www.sharptonerecords.co


Das offizielle Video „Chronophobie“ von New Mecanica ist heute erschienen!

Die portugiesischen Metaller NEW MECANICA freuen sich, ihr offizielles Musikvideo zum Song „Chronophobia“ zu präsentieren, das sie von ihrem Album „VEHEMENT“ über Wormholedeath / Wormholedeath USA / The Orchard / Aural Music Group veröffentlicht haben.

„Chronophobia“

NEWS 09.05.2019

MASTER’S CALL: Frontmann Shayan verlässt die Band!

Die britische Black-/Death-Metal-Band MASTER’S CALL gibt über ihre Facebookseite bekannt, dass Sänger Shayan die Band verlassen wird, um sich auf seine langjährige Band TRIVAX konzentrieren zu können.

Das offizielle Statement der Band lautet:

Mit Bedauern müssen wir ankündigen, dass Shayan sich von MASTER’S CALL trennen wird, um sich mehr auf seine andere Band TRIVAX zu konzentrieren. Dies war eine schwierige, aber für beide Seiten notwendige Entscheidung.

Wir möchten Shayan für seine Beiträge danken, die dazu beigetragen haben, die Grundlagen von MASTER’S CALL zu schaffen, und wir wünschen ihm viel Erfolg mit TRIVAX.

Shayans letzter Auftritt mit MASTER’S CALL wird am kommenden Samstag beim Incineration Festival sein, wenn wir um 16:00 Uhr auf der The Black Heart Stage auftreten. Wenn ihr dort seid, schließt euch uns bitte an, wenn wir dieses erste Kapitel beenden!

Wir werden in den kommenden Wochen das nächste Kapitel von MASTER’S CALL ankündigen – alle aktuell gebuchten Gigs werden stattfinden und es werden noch weitere folgen – dieses Feuer hört nicht auf!

Die Band veröffentlichte Anfang des Jahres ihre erste EP „Morbid Black Trinity„, die zumindest bei uns sehr gut abgeschnitten hatte. Für ein mit Spannung erwartetes Debutalbum wird nun ein neuer Sänger zum Mikro greifen müssen. Wir wünschen Shayan mit TRIVAX alles Gute und viel Erfolg; ebenso natürlich seinen Kollegen von MASTER’S CALL!


ALL GOOD THINGS nehmen neuen
Drummer Tim Spier in die Band auf

Einige Fans von ALL GOOD THINGS werden seinen Namen von früheren Songs her kennen – er hat bei mehreren Projekten in der Vergangenheit mit ihnen geschrieben und aufgenommen. Tim Spier kommt von The Kyle Gass Band (ja, die Jungs von Tenacious D), Ashe und war früher Mitglied von Say no More und The Goodnight. ALL GOOD THINGS begrüßen Tim Spier zu einem Zeitpunkt wieder in ihren Reihen, da sie an der Veröffentlichung neuer Musik arbeiten und sich auf Live-Gigs vorbereiten.

„Es versteht sich von selbst, dass wir Randy Cooke (@randycooke), unseren Bruder und Familienmitglied von AGT, sehr vermissen werden, aber da er ein gefragter Studio-Session-Musiker ist, der in LA lebt, kann er nicht mehr bei uns mitmachen, bei unseren zukünftigen, epischen Abenteuer.“

ALL GOOD THINGS bedanken sich bei Randy, dass er sie dabei unterstützt hat, das Projekt so weit zu bringen und für sein fantastisches Trommeltalent, dass er bei so vielen Veröffentlichungen von ALL GOOD THINGS eingebracht hat.

All Good Things – Never Surrender (Acoustic Version)

All Good Things „Machines“ Acoustic


MIKE & THE MECHANICS als Vorgruppe bei PHIL COLLINS Stadion-Shows in Stuttgart und Berlin!

Im Juni werden sich Mike + The Mechanics mit einem alten Freund treffen und Phil Collins für die ersten sechs Shows seiner Europatournee begleiten. Tickets sind unter http://www.philcollins.com/ erhältlich. Termine: 5. Juni, Stuttgart – Mercedes Benz Arena und 7. Juni, Berlin – Olympiastadion! 

Gerade endete die eigene Theatertournee mit sieben ausverkauften Nächten in ganz Deutschland, wo Mike + The Mechanics auch Songs aus ihrem brandneuen Album „Out of the Blue“ präsentierten, welches in UK auf Platz 7 gechartet ist und in Deutschland Platz 40 erreicht hat. Jetzt kann es die Band kaum erwarten, im Juni mit Mike Rutherfords ehemaligem Bandkollegen Phil Collins wieder auf Tour zu gehen. 

„Out Of The Blue“ ist das neunte Studioalbum des gefeierten Mike + The Mechanics und fängt die Entwicklung einiger der beliebtesten Hits der Band während ihrer 35-jährigen Karriere ein. Mit drei brandneuen Songs, führt es die Fans zudem in die Zukunft der Band ein: „One Way“, „What Would You Do“ und der gleichnamigen Lead-Single des Albums „Out Of The Blue“.  Bei der Ankündigung der Veröffentlichung des Albums erklärte Mike Rutherford: „Nachdem ich in den letzten 10 Jahren mit den Mechanics auf Tournee gegangen bin, habe ich gehört, wie sich die alten Songs jedes Jahr ein wenig geändert haben, wobei Andrew und Tim gesungen haben und die gleiche Band gespielt hat. In einigen Fällen wurden sie erweitert und entwickelt – so schien es eine gute Idee, diese Versionen auch im Studio aufzunehmen. Jeder, der uns live gesehen hat, wird die alten Songs in dieser Form hören wollen, denn sie zeigen, wie gut die beiden Sänger zusammenarbeiten. Besonders bei einem Song wie „Get Up“, der sich zu einer doppelten Lead-Stimme entwickelt hat.“ 

Mike + The Mechanics wurde 1985 von Mike Rutherford gegründet und bestanden ursprünglich aus Paul Young von Sad Café und Paul Carrack von Ace als Frontmänner. Die Band hebt sich sofort von ihren Zeitgenossen durch ihre ungewöhnliche Besetzung mit zwei Sängern ab. Gemeinsam erzielten sie in den 80er und 90er Jahren große kommerzielle Erfolge mit einer Reihe von Alben wie „Mike + The Mechanics“, „The Living Years“, Word of Mouth“, „Beggar On A Beach Of Gold“ und „M6″. 2011 lud Mike die Sänger Andrew Roachford und Tim Howar ein, mit ihm zusammen zu arbeiten. Das neue Line-Up von Mike + The Mechanics veröffentlichte „The Road“ und feierte großen Erfolg auf einer Tournee durch Großbritannien und Irland. Nach einer Reihe von ausverkauften Tourneen durch Großbritannien und Europa veröffentlichten sie 2017 ein brandneues Studioalbum „Let Me Fly“, ihr erstes seit sechs Jahren, das in die britischen Top 10 vordrang.

Mike + The Mechanics als Special Guest von PHIL COLLINS
Still Not Dead Yet – Live

 

05.06. Stuttgart, Mercedes Benz Arena
07.06. Berlin, Olympiastadion


Full Metal Holiday 2019 – Neue Bands!

FULL METAL HOLIDAY (14.-21. Oktober 2019 auf Mallorca) geht in die nächste Runde der Bandbestätigungen. Hier sind unsere 8 Neuzugänge:

HÄMATOM

HÄMATOM entwickelten über die Jahre seit ihrer Gründung 2004 aus dem Neue Deutsche Härte-Einfluss einen eigenen Stil, der zuletzt auf dem 2018er Album „Bestie der Freiheit“ zu hören war und die Band damit bis auf Platz 2 der deutschen Albumcharts katapultierte. Klare Worte und brachiale Melodien, die live mit ungehemmter Energie überzeugen!

ULI JON ROTH

1978 verließ ULI JON ROTH die Scorpions nach 4 Studio Alben und dem Live Klassiker „Tokyo Tapes“. Uli prägte den typischen Scorpions Sound maßgeblich mit seinem Gitarrenspiel und war zu seiner Zeit mit der Band für die Hälfte des Songmaterials verantwortlich. ULI JON ROTH gilt als einer der bedeutendsten Rockgitarristen weltweit und Größen wie Slash, Eddie Van Halen, Joe Satriani, Steve Vai, Yngwie Malmsteen und Kirk Hammett nennen ihn als entscheidendes Vorbild.

THE NEW ROSES

Im Laufe der vergangenen Jahre erspielten sich THE NEW ROSES, die sich schon 2007 im schönen Rheingau gründeten und 2012 in THE NEW ROSES umbenannten, durch unermüdliches Touren innerhalb Europas eine stetig wachsende Fangemeinschaft. Mit ihrem 3. Studioalbum „One More For The Road“ stiegen die Rocker 2017 in die Top 20 der deutschen Album Charts ein.

HARDLINE
Gegründet wurde die Hard Rock Band HARDLINE 1992 von den Brüdern Johnny und Joey Gioeli. Zum Line Up der Band gehörte damals u.a. auch Journey/Bad English Gitarrist Neal Schon.  Nachdem das 25jährige Jubiläum des Debutalbums „Double Eclipse“ im Jahr 2017 auf ausgiebiger Tournee gefeiert wurde, veröffentlichten HARDLINE dieses Jahr im April ihr sechstes Studioalbum „Life“. 

KNEIPENTERRORISTEN

Die Hamburger KNEIPENTERRORISTEN lassen es zu ihrem 20. Bandgeburtstag richtig krachen und werden am 12. Juli ihr neues Album mit dem bezeichnenden Titel „Alte Schule“ veröffentlichen. 1998 gegründet, werden die KNEIPENTERRORISTEN von der Musikpresse mittlerweile als legitime deutsche Antwort auf Motörhead, AC/DC oder Rose Tattoo gewürdigt und mit über 2000 Konzerten haben sie sich einen Ruf als legendäre Party Live Band erspielt.

KAIZAA

Kantige deutsche Texte, eingängige Melodien im kraftvollen Rockgewand, deutlich vom mitreißenden Punk inspiriert und voll drauf auf dem Gaspedal. KAIZAA spielen den Soundtrack für die einzig akzeptable Richtung: mittenrein!

THE BILLY YOUNG BAND

Die auf Mallorca ansässige THE BILLY YOUNG BAND wurde 2008 von Francesco Gomila aus einem einzigen Grund gegründet: Der wichtigsten und einflussreichsten Band in der Geschichte des Rocks, AC/DC, Tribut zu zollen. Let there be rock!

VICE

VICE sind eine Ende der 80er gegründete Party Rock Band mit der Intention, das Leben und die Musik gemeinsam mit ihren Fans zu feiern, weswegen die selbstbetitelte Musikrichtung „Happy Metal“ eindeutig zutrifft. Nachdem die Band sich 2017 mit neuem Line Up reformiert und gemeinsam mit Bands wie Helloween, The Dead Daisies, Freedom Call, Dan Reed Network und den Pretty Maids auf der Bühne stand, wird eifrig an einem neuen Album gearbeitet, das Ende dieses Sommers erscheinen soll.

Full Metal Holiday: Destination Mallorca ist nicht einfach nur Cluburlaub mit harter Musik.
Unser „Metalorca“ fernab vom Ballermann – mit Live-Musik satt, Jam-Sessions, Meet&Greets, Workshops, Metal-Karaoke und einem Hotel, das komplett für die Community reserviert ist. 

Der offizielle Full Metal Holiday 2018 Aftermovie:


Codice Ego unterschreiben bei Epictronic und veröffentlichen das Debütalbum „Meraki“.

Codice Ego ist ein in Turin ansässiges Ambient / Dub Duo mit einem Sound, der Landschaften, DarkWave und Dub verbindet. Ihre Musik wurde mit Massive Attack, Mick Karn, Talk Talk, David Sylvian, Porcupine Tree, Pink Floyd, Depeche Mode, Smoke City und vielen anderen verglichen – mit ihren Songs mit elektronischen Rhythmen und einem reichen Synth’n Bass – basierten Sound.

Codice Ego’s neues Album „Meraki“, bestehend aus 10 Originalsongs, produziert von Flavio Ferri (Delta V), erscheint jetzt über Epictronic / The Orchard.

HIER gehts zum SPOTIFY-Profil / HIER gehts zur Homepage

Tracklist:
Duende
Forelsket
Ego
Komorebi
Dali
4N
Jeanne
Charles
Ausgestoßen
Primus

Codice Ego’s erste Single „DUENDE“, ist jetzt auf Youtube erhältlich.

Zum offiziellem Video „Duende“ geht es HIER

Für mehr informationen besucht gerne die Homepage:
http://www.epictronic.com 


ARISES geben Release 
von „System“ über SAOL bekannt

1. Single „Probe The Bloodline“ veröffentlicht  

Überwachung, Kontrolle, Gewalt. Der Kampf gegen ein scheinbar ebenso übermächtiges wie korruptes System ist Thema und Inspiration in Musik und Literatur, weil es Menschen bewegt, Emotionen erzeugt, aufwühlt und antreibt. Doch das Debütalbum von Arises ist mehr als nur ein weiterer Aufschrei von vielen gegen die Ungerechtigkeit in einer auf Angst gegründeten Unterdrückerherrschaft. Es ist ein komplexes Konzept, das hinter diesem Album steht, die Geschichte vom Aufstieg einer Gruppe von Underdogs in unseren seltsamen, unberechenbaren Zeiten. Mit dem Rücken zur Wand, verfolgt von scheinbar allmächtigen Konzernen, zusammenfassend “SYSTEM” genannt, sprechen die fünf Männer vom Balkan unbequeme Wahrheiten aus und kämpfen den Kampf ihres Lebens. Und das ist kein geringerer als einer, wie er schon seit Generationen hochemotional überliefert wird. In seinem Zentrum steht das beängstigende Element der Dystopie, was die Einflüsse der Band aus Büchern wie  “Brave New World” und “1984” zeigt. Und all das spiegelt sich auch im Artwork zum Album wider, wie Bassist Filip erklärt, der als Tattoo-Künstler für Design und visuelle Elemente rund um die Band verantwortlich zeichnet: “Es bildet den permanenten Kampf gegen ein korrumpiertes System ab, das und dauernd Hindernisse in den Weg stellt und es uns immer schwieriger macht, unsere Ziele zu erreichen. Nichtsdestotrotz ist der Widerstand da, die Menschen werden erkennen und am Ende wird der kleine Mann es schaffen!”

Bandfoto

Und an seiner Seite weiß dieser “kleine Mann” mit Arises ein ebenso starkes wie erfahrenes Kollektiv, denn die Band besteht aus fünf Männern, die sich bereits in der Metalszene einen Namen gemacht haben und nun unter einem neuen antreten: “Arises ist keine neue Band, es ist ein neuer Anfang. Der Name selbst ist abgeleitet von dem der Vorgängerband, in deren Namen das Wort ‘Rising’ vorkam, und nachdem wir dieses Album geschrieben hatten, fühlten wir eine ganz neue Energie in uns, einen Drang die Band auf das nächste Level zu bringen, und der neue Name erschien uns da als eine logische Wahl. Die Band als Entität besteht aus Individuen mit sehr unterschiedlichem Background im Musik- und generellen Kunstbereich, wobei jeder zu gleichen Teilen zum musikalischen Schaffensprozess beiträgt. Das Resultat ist Arises – die Stimme nicht nur eines Einzelnen, sondern von uns allen!” Und mit dieser Stimme schreien Arises ihre Botschaft nach draußen. Songs wie “Probe The Bloodline” sind nicht nur ein Kommentar zu dieser Situation, sie sind Kampfansagen, wie Gitarrist Goran betont: “Der Song wurde mit viel Wut geschrieben und handelt von einem Mann in einer Machtposition, der zum Symbol für alles Hassenswerte wird. Beflügelt durch einen hastigen aber unverdienten Aufstieg, eignet er sich elitäre Verhaltensweisen an und sieht auf alle anderen herab. Mit einer auf ‘edles Blut’ zielenden, sozialdarwinistischen Geisteshaltung in ihrer schlimmsten Ausprägung durchforscht er das Volk nach durch ihre Abstammung ‘würdigen’ Gleichgesinnten. Er ist einer der Männer, die man vielleicht jeden Tag in den Medien sieht und ganz gut kennt… Und sie sind nicht auf Gutes aus.”

Mit dem dazugehörigen Video stellen Arises stolz die kreativen Kräfte innerhalb der Band und deren vollumfängliche Zusammenarbeit zur Schau: Musik, Lyrics, Gestaltung, Videos… Drummer Igor ist Video- und Filmschaffender. Er steckt hinter der Konzeption des schwindelerregend anmutenden “Probe The Bloodline”-Videos: “Es ist roh! Es zeigt uns bei dem, was wir am besten tun, und dort, wo wir es tun, an unserem Ground Zero. Wir haben das Filmmaterial im Stil einer Probe aufgezeichnet, während der Song in voller Lautstärke durch die Boxen donnerte. Das ist der Punkt, an dem für jede Band alles beginnen und enden sollte. Ein sich schließender Kreis! Daher auch die kreisende Kameraführung, die wir augenzwinkernd ‘Mosh Pit Motion”’ nennen. Außerdem zeigt es den offensichtlichen, Catch-22-ähnlichen Wahnsinn, der dem Thema des Songs zugrunde liegt. Andererseits ist es aber auch ein energiegeladenes Party-Animal-Video und somit ebenfalls 100% Arises!”

Das Video gibt es ab sofort HIER.

“Probe The Bloodline” ist die erste Single aus dem am 5. Juli via Feel The Voice/SAOL digital und als Digipak-CD erscheinenden Arises-Debütalbum “System”! Der Track ist außerdem als digitale Single ab dem 10.5. in den gängigen Shops erhältlich.

Arises online:

www.arisesband.com
www.facebook.com/arisesmusic
www.instagram.com/arisesmusic
https://www.youtube.com/channel/UCUgaoigcYWMlg_WKq7OstAg


GoatHell Metal Fest 2019: 5 Gründe, warum du 2019 dabei sein musst!

Obwohl und irgendwie auch weil es sich um einen noch jungen Stern am Open-Air-Himmel handelt, gibt es eine gute Handvoll starker Gründe, 2019 bei der zweiten Ausgabe des GoatHell Metal Fest in Pula auf der kroatischen Halbinsel Istrien dabei zu sein. Hier die Checklist:

1. Kultbands zum Schnapperpreis

Metalheads, die viel durch Europa reisen, oft und gern Konzerte besuchen und sich auch sonst gut mit Musik und Merch eindecken, müssen deshalb noch längst nicht zwingend auf Kampfpreise angewiesen sein. Ein ganzes Festival zum Preis eines mittleren Konzerttickets auf der anderen Hand ist ein starkes Argument, etwas näher hinzuschauen. Bei feinstem Sommerwetter in stark konspirativer Underground-Atmosphäre die alten Deathgötter PESTILENCE und die deutschen Verdrescher von DESTRUCTION abzufeiern, rockt schon gewaltig. Zumal ein nicht zu aufgeblähtes Event mit überschaubarer Bühne die Chancen auf richtig guten Boutique-Sound enorm erhöht: Qualität statt Quantität findet eben auch dort statt, wo nicht ein ganzes Riesenschlachtfeld mit Klang überzogen werden muss.

2. Von Fans für Fans

Um die Bedeutung von Pula für die Metalszene und letztendlich auch für das GoatHell Metal Fest verstehen zu können, müssen wir ein wenig in der Zeit zurückreisen und einen Blick auf ein Europa werfen, das zu weiten Teilen durch den Eisernen Vorhang gespalten war. Mit der Aufgabe, ein Tourismusziel auf dem Balkan zu verwalten, war die Sozialistische Partei Jugoslawiens relativ entspannt, insbesondere im Vergleich mit den rigoros administrierten Ostblockstaaten. Reiseziele wie Pula, – mit Verbindungen zu vielen (west)europäischen Städten – verfügten daher über ein wenig mehr Freiheiten. Anders als in vielen osteuropäischen Ländern seinerzeit, waren Rock- und Metalplatten weit und breit in den Läden erhältlich, und dort wo es ausreichend Inspiration gibt, wird eben auch Musik gemacht. Daher hatte Pula in den Sechzigern Rock’n’Roll-Bands, Punkformationen ab den späten Siebzigern und kann selbstverständlich auch einen ordentlichen Vorrat an Metalbands vorzeigen, seit diese Musik ins Zentrum der Öffentlichkeit zu rücken begann.
Nicht einmal der Kroatische Unabhängigkeitskrieg in den Neunzigern, der auch in Pula, so wie überall rundherum, den Menschen das Leben erschwerte, konnte die Jungen Wilden daran hindern, sich Instrumente anzuschaffen, Spielen zu lernen und zur nationalen und internationalen Metalszene – so gut wie jeder konnte – beizutragen.

Inmitten dieser kulturellen Brutstätte wuchs eine Gruppe von Freunden als Metalheads heran. Einige von ihnen gründeten ihre eigenen Bands und spielten Shows – nicht nur mit vielen Bands aus der angrenzenden Balkanregion, sondern auch mit großen Namen wie Enslaved, Six Feet Under, Vader, Nile, Pro-Pain, Anthrax, Sepultura oder Biohazard. Mario (Ex-NAILED-Sänger), Andrea (Ex-ANGER-Sänger), Eric (Ex-MORTAL-DIVINITY-Drummer), Darko und Ivan gründeten die Non-Profit-Organisation Kairos-Istrian Metalheads Association im Jahr 2016. Zu dieser Zeit spielten DESINENCE-MORTIFICATION- Gründer/Ex-Gitarrist Mladen und seine gute Freundin Ksenija, eine lokale Grafik-/Webdesignerin und Metalbraut, bereits seit gut fünf Jahren mit der Idee von GoatHell. Durch die KAIROS-Gründung angeregt, packten sie ihre GoatHell-Pläne – inklusive Ksenijas abermals überarbeitetem, ziegigen Festivallogo – für jedermann auf den Tisch und regten somit die Diskussion erneut an.

Zusammengefasst bedeutet das also: Ein Septett von Metalheads, tief verwurzelt in der Metalszene von Pula, präsentiert den osteuropäischen Metal-Underground der Welt und lädt diese – Fans ebenso wie Künstler – im Gegenzug nach Pula ein. Die ambitionierten Sieben sind in einer Region und in Zeiten aufgewachsen, wo es galt, entweder alles Bestreben aufzugeben oder das Wenige was man hat zu nutzen und das Bestmögliche daraus zu machen. Es geht dabei um Hingabe, harte Arbeit, und vor allem auch darum, dass alles trotzdem für die Szene, die ihnen so am Herzen liegt, erschwinglich zu halten.  Von Fans für Fans ist nicht immer nur eine leere Phrase. Mladen, Ksenija, Mario, Darko, Ivan, Andrea und Eric haben das 2018 bewiesen und werden es in diesem Jahr wieder tun.  

3. Zeitreise zu den Wurzeln des guten Geschmacks

Erinnert sich noch jemand an das 1990er Album “Beyond The Unknown” von INCUBUS (heute leider OPPROBRIUM), einem der frühen Vertreter des geradlinigen US Death/Thrash? In den vergangenen 29 Jahren hat dieses Genre, wie auch der Thrash Metal an sich, eine starke Evolution in mehreren Schüben durchlaufen und sich in der Masse weit von seiner meist gottlosen Ursuppe entfernt. Man kann sich aber auch im Jahr 2019 mit einer Horde gleichgesinnter Mitverschwörer auf Zeitreise begeben, um im schlammigen Delta aus Thrash und Death Metal der frühen Tage mitten in dieses pulsierende Protoplasma zu springen und sich auf stehenden Monsterriffwellen ins dunkle Paradies tragen zu lassen…

Kostprobe gefällig? Die aus Ungarn stammenden ARCHAIC schaffen es aufs Feinste, die Urgewalt und Spielfreude der Frühneunziger in einen modern klingenden Death/Thrash zu übertragen, der an allen Ecken und Enden seine wahren, gut 30 Jahre alten Gene sehr freizügig preisgibt. Man möchte sie glatt als die ungarischen Vader des Death/Thrash Metals bezeichnen, so geradlinig, arschtight und nahezu getränkt mit dieser magischen Tampa-Death-Eleganz drücken sie einem ihre Sicht auf unser aller musikalisches Erbe feist und aufrichtig mitten ins Gesicht. Mucke, die sich wie Fahrtwind anfühlt und wilde Gedanken an Freiheit und Raserei aufkommen lässt! 

Das war das Yin in unserem kleinen Beispiel, es gibt aber auch ein Yangund das schreddert unter dem Namen NETHER. Wer heute die prä-loudness Produktionen der Endachtziger/Frühneunziger Morrisound Ära mit ihrer trotz dreckigem Sound so entspannten Durchhörbarkeit schmerzlich vermisst, sollte diesen wahnsinnigen Newcomern seinen Respekt erweisen. Anders als ARCHAIC, sind NETHER der Inbegriff einer Band, die aus der Zeit gefallen scheint. Wie die Kerle es im Frühling 2019 geschafft haben, einen im Verlauf von fast drei Jahrzehnten nahezu ausradierten Sound hunderprozentig wieder zum Leben zu erwecken, ist und bleibt ein Rätsel, das leider vorerst nur mit einer im März erschienenen EP manifestiert wurde. Noch in diesem Jahr sollte allerdings mit dem Debütalbum dieser einmaligen Independent-Band zu rechnen sein. Derzeit klingen NETHER wie ein verschollenes, unveröffentlichtes INCUBUS (the original, not the new metal act) Album und das ist heute schon allein des Klangs wegen eine kleine Sensation. Anders als bei heutigen Würfen gealterter Originale, blutet hier aber ein Maß an jugendlicher Spielfreude aus den Speakern, das einen einfach nur mitreißt.

Das Beste an dieser Stelle zum Schluss: Hier handelt es sich nur um zwei interessante Geschütze in einem Vergleich, der sich so aber auf dem GoatHell auch mit anderen Metal-Genres anstellen lässt – klassischer Heavy Metal, Melodic Death, Core und mehr laden zur Zeitreise und zum Vorher-Nachher-Vergleich ein, da die Kuratierung des gesamten Festival-Line-Ups zeigt: Hier ist die Bauchintelligenz eines echten Fans und Szeneliebhabers am Werk. Spontan fällt einem dabei Deutschlands großartigste Metal-Gartenparty, das kultige Headbangers Open Air in Norddeutschland, ein. GoatHell könnte glatt dessen ziegengesichtige Schwester vom Balkan sein und setzt mit einem leichten Fokus auf starke osteuropäische Acts ein weiteres Unterscheidungsmerkmal drauf.

4. Weird Art trifft auf Metal

In einem verlassenen alten Gebäude auf dem Festivalgelände bietet das GoatHell als besonderes Highlight eine atmosphärische Kunstausstellung an, in der es obskure und okkulte Arbeiten zu bestaunen gibt, die einen Bezug zu Pulas vielfältigen lokalen Geistergeschichten und Mythen haben – darunter auch Werwölfe und Blutsauger, wie die Sage von Jure Grando, die belegbar den Ursprung aller heute bekannten Vampirlegenden darstellt. Entsprechend ist die große Bühne des Festivals nach diesem ersten Vampir der Geschichte benannt. Und an der kann man direkt danach im Moshpit Kultbands wie Destruction oder Pestilence erleben. Vor allem dieser besondere Mix ist es, der das GoatHell zu einem kulturell ebenso aufregenden wie vielfältigen Event macht.

5. Hinreißendes, kulturgeladenes Urlaubsziel

Die Fahrtkosten und -zeit sind für viele Westmitteleuropäer natürlich nicht ganz ohne. Sie fallen jedoch dramatisch in sich zusammen und stürzen auf den Nullpunkt zu, je genauer man hinschaut. Schnell stellt man nämlich fest, dass Kroatien und insbesondere die illustre Halbinsel Istrien ein traumhaftes Urlaubsziel abgeben!

An der südwestlichen Küste der kroatischen Halbinsel Istrien gelegen, ist Pula bekannt für ein reiches kulturelles und historisches Erbe. Im schönsten Licht zeigt es Relikte in Form altrömischer Monumentalbauten, Ruinen aller Art, ein noch heute betriebenes Amphitheater und  Kolosseum bis hin zur mächtigen Festung Pula mit Kanonen aus der Napoleonzeit und schließlich den großen historischen Hafen zu Pula. All dies wird dargeboten mit der berühmten kroatischen Gastfreundschaft in der mediterranen Atmosphäre einer Region, die einige der schönsten wildromantischen Küsten der Adria bereithält. Genau hier hatte die Ziege – Wappentier sowohl Istriens als auch der dunklen Seite des Heavy Metal – ihren jährlichen Lockruf in 2018 zum ersten Mal ertönen lassen.

AmphiTheater

Das Festivalgelände selbst befindet sich im Gebiet Vallelunga, einer ehemaligen Militärbasis am Meer, an der Südseite der Bucht von Pula, die einst der größte Hafen der österreichisch-ungarischen Marine war. Vom Campingplatz aus, umarmt von einem behaglichen Pinienwald, genießen die Besucher eine pittoreske Aussicht auf düster-romantische Ruinen alter Militärbaracken und die glasklare See, die nachts magisch angestrahlt wird von den Lighting Giants: illuminierte Großkräne der Uljanik-Werft und eine sichere Bank, mal eben astreine Postkarten zu schießen. Tagsüber können interessierte Augen selbst die Burg Pula über das Wasser hinweg erspähen – eine der vielen Festungen in und um diese historisch so reiche Stadt.

Banner

Line-Up 2019: 

Destruction
Pestilence
Murder Angels
Angelcrypt
Bloodphemy
Kyterion
Skyeye
Evil Blood
Archaic
Ephyra
Disease Illusion
Feelament
Even Flow
April Weeps
M.O.R.T.H.
Innersphere
Inira
Bad Hammer
Iron Bastards
Lionmane
Omega Diatribe
Extreme Smoke 57
Their
Stonetribe
Nether
Nikola’s Cage

GoatHell online:

http://www.goathell.eu/ | 
https://www.facebook.com/GoatHellmetalfest/


NEWS 08.05.2019

MAYHEM: signen bei Century Media, neues Album & Tour folgen!

Centuria Media Records verkünden stolz die Verpflichtung der norwegischen Kult-Band MAYHEM. Die Kombo gilt als eine der zentralen Akteuere der zweiten Welle des Black Metal und als eine der prägendsten Bands des Genres. Die gewalttätigen und tragischen Ereignisse um die Entstehung ihres Debutalbums „De Mysteriis Dom Sathanas” (1994) erregten breites Medieninteresse und katapultierten den Black Metal aus einem kleinen Keller in Oslo heraus in die ganze Welt. Nachdem die kontroversen Geschehnisse der frühen Tage überwunden wurden, veröffentlichten MAYHEM bis heute vier weitere Studioalben, zuletzt „Esoteric Warfare“ (2014).

Am 25. Oktober 2019 wird das sechste MAYHEM-Album erscheinen. Anschließend folgt eine 20 Termine umfassende Europatour, bei der auch Fans in Österreich und Deutschland die Gelegenheit haben werden, die Urväter der extremen Musik live zu erleben. Support gibt’s von GAAHLS WYRD, der Band des ehemaligen GORGOROTH-Fronters Gaahl, sowie der französischen Electro-Kapelle GOST (nein – Tobias Forge hat hier kein „H“ vergessen).

Die Band kommentiert:
Wieder einmal schreiben MAYHEM ein neues Kapitel in ihrer 35-jährigen Geschichte. Wir sind begeistert über die Zusammenarbeit mit Century Media und sind gespannt, was diese Partnerschaft in Zukunft für uns beide bewirken kann.

Die Tourdaten lauten:

  • 31.10.2019 Nijmegen, Doornroosje (NL)
  • 01.11.2019 Leiden, Gebr De Nobel (NL)
  • 05.11.2019 Paris, La Machine Du Moulin Rouge (FR)
  • 06.11.2019 Rennes, L’etage (FR)
  • 07.11.2019 Toulouse, Metronum (FR)
  • 10.11.2019 Lyon, CCO (FR)
  • 12.11.2019 Milano, Magazzini Generali (IT)
  • 14.11.2019 Wien, Szene (AT)
  • 15.11.2019 Prag, Meet Factory (CZ)
  • 16.11.2019 Berlin, Astra (DE)
  • 17.11.2019 Lille, Tyrant Fest (FR)
  • 19.11.2019 Kassel, Musik Theater 130BPM (DE)
  • 21.11.2019 Mannheim, MS Connextion Complex (DE)
  • 22.11.2019 Vosselaar, Biebob (BE)
  • 23.11.2019 Oberhausen, Turbinehalle (DE)
  • 24.11.2019 Kopenhagen, Pumpehuset (DK)
  • 26.11.2019 Tampere, Pakkahuone (FI)
  • 27.11.2019 Helsinki, Tavastia (FI)
  • 29.11.2019 Stockholm, Fryshuset Klubben (SE)
  • 30.11.2019 Gothenburg, Pustervik (SE)

Reveal unterschreiben bei Wormholedeath und kündigen „Overlord“ Album Release Date an!

Reveal, die internationale Tino Hevia´s Band aus Spanien (Darksun und Nörthwind) und der berühmte schwedische Youtuber Rob Lundgren, haben mit WormHoleDeath einen Vertrag für die weltweite Veröffentlichung ihres besten Albums „Overlord“ unterzeichnet. 
„Overlord“ wird am 24.05.2019 über Wormholedeath/The Orchard/Wormholedeath USA veröffentlicht.

Statement: 

„Wir sind stolz darauf, mit unserer neuen Familie zusammenzuarbeiten und Ihnen unsere beste Arbeit zu zeigen. „Overlord“ wurde zwischen 3 Ländern (Spanien, Schweden und Deutschland) aufgenommen, gemischt und gemastert von Marcos Rodríguez von der legendären Metallband Rage, mit ganz besonderen Gästen wie Derek Sheridan (Songs of Apollo, ex- Dream Theater), Chen Balbus (von Orphaned Land & The Secret Saints) und Marcos Rodríguez von Rage.
Deluxe Cover-Artwork von Felipe Machado (Blind Guardian, Iced Earth und viele andere). Es ist an der Zeit, sich zu offenbaren. #istimetoreveal“

01. The Name Of Ra 
02.- I’m Elric
03.- Master of Present and Past
04.-The Crussaders 
05.- My Pain 
06.- Metal Skin
07.- Path of Sorrow
08.- It’s only a Show
09.- Remember my Words
10.- Road of Never ending
11. It’s only a Show (ft. Saeko) – Bonus track

„I´m Elric“ Lyric Video

Biographie: 
Reveal ist eine neue Band, die von Tino Hevia, einem der Gründer und Komponisten von Darksun und Nörthwind, zusammengestellt wurde. Für Reveal rekrutierte Tino den gefeierten schwedischen Sänger Rob Lundgren, eine bekannte Youtube-Präsenz mit mehr als 139.000 Anhängern und über 500.000 neuen Ansichten seiner Videos jeden Monat. Reveals Debütalbum enthält auch Kooperationen mit Musikern führender Metal-Acts, darunter: Marcus Siepen von Blind Guardian, Marcos Rodriguez von Rage und Tom Nauman von Primal Fear. Reveals Aufnahme- und Tourneebesetzung wird durch namhafte spanische Musiker mit umfangreicher Erfahrung im Studio- und Live-Bereich abgerundet: David Figuer, Dani Cabal, Jorge Ruiz und Helena Pinto. Tino hat zwei Alben mit Nörthwind aufgenommen und acht Alben mit Darksun. Während seiner gesamten Karriere mit diesen beiden Bands hat er die Bühne mit Rage, Savatage, Sinergy, Bruce Dickinson, Angra, Motorhead und vielen anderen geteilt.


CREMATORY unterschreiben Plattenvertrag bei Napalm Records!

CREMATORY, die Vorreiter der europäischen Gothic Metal Szene der 1990er Jahre, haben ihren Stil seit Gründung 1991 von aggressivem Death Metal immer weiter mit Gothic und Industrial Elementen angereichert, stetig weiterentwickelt und sich an die Spitze einer Bewegung gesetzt. In ihrer 28-jährigen Karriere veröffentlichte die Band um die Gründungsmitglieder Markus Jüllich und Felix Stass 14 Studioalben, drei Live-Alben, verschiedene Compilations und Splits, spielte hunderte Shows auf der ganzen Welt und sind immer noch hungrig nach mehr.

Napalm Records ist stolz, die Partnerschaft mit CREMATORY, einer der einflussreichsten Bands der letzten Jahrzehnte, bekannt zu geben und zusammen an ihrem nächsten Studioalbum zu arbeiten, das im Frühjahr 2020 erscheinen wird.

Zur gleichen Zeit haben CREMATORY einen Booking Vertrag bei Napalm Events Booking unterschrieben, die im Frühling 2020 zur Veröffentlichung des neuen Albums eine massive Tour organisieren!

CREMATORY zur Unterzeichnung:
Wir freuen uns sehr, die zukünftige Zusammenarbeit mit Napalm Records und Napalm Events Booking bekannt geben zu können. Das neue Studioalbum, welches im Frühling 2020 veröffentlicht und die Tour anschließend daran absolviert werden soll.
Wir sind sehr froh nach 28 Jahren Bandgeschichte Napalm Records als neues Label für uns gewonnen zu haben, denn Napalm Records gehört zu den größten Metal Labels mit einem weltweiten Vertriebsnetz und einer hervorragenden Promoabteilung.
Markus / CREMATORY

Diskografie:

  • 1993: Transmigration 
  • 1994: …Just Dreaming 
  • 1995: Illusions 
  • 1996: Crematory 
  • 1997: Awake 
  • 1999: Act Seven 
  • 2000: Believe 
  • 2004: Revolution 
  • 2006: Klagebilder 
  • 2008: Pray 
  • 2010: Infinity 
  • 2014: Antiserum 2016: Monument 
  • 2018: Oblivion 
  • 2020: TBA
Tour Daten:
28.06.19 DE – Erfurt / Club from Hell
27.07.19 PT – Rua Comendador Costa e Sá / Vila Nova de Famalicão
03.08.19 DE – Wacken / Wacken Open Air
17.08.19 CZ – Moravský Krumlov / Rock Heart Festival
30.08.19 DE – Mannheim / Black Castle Festival
 
Weitere Informationen: Website | Facebook | Instagram

GLITTER WIZARD kündigt europäische Tourdaten an!

Ist es glamourös? Ist es Metall? Stoner Rock? Psychologie? Prog? Seit über einem Jahrzehnt versuchen die Leute, GLITTER WIZARD festzuhalten, aber diese Band weigert sich, sich in eine Schublade stecken zu lassen. Während sie eine einzigartige Marke von Freak Rock and Roll spielen, die Julian Cope einst als „unverschämt glamourösen Hardrock“ bezeichnete, lag er nicht falsch. Diese San Francisco Hesher begeistern Rockfans mit heftigen Riffs und einer hochoktanen Bühnenshow, die alles vereint: Psych, Metal, Punk, Glam, Glam und Prog zu einem Sound, der sowohl schwer zu kategorisieren als auch leicht als ihr eigener zu erkennen ist. G Wiz, das Einflüsse aus dem gesamten Heavy-Rock-Kanon bezieht, kombiniert glühende Gitarrenriffs und ausgefallene Synthies zu etwas Vertrautem, aber völlig Neuem und Seltsamem. Ihr brandneues Album Opera Villains, das am 20. April 2019 mit Heavy Psych Sounds veröffentlicht wurde, bringt die Hitze, die wir von GLITTER WIZARD gewohnt sind, aber fügt eine Ebene des Dramas hinzu, die wir noch nie zuvor gehört haben!

Opera Villains ist im Heavy Psych Sounds Store erhältlich.

Mit ihrer einzigartigen Marke der Glam Punk und Stoner Metal Prog Songs haben GLITTER WIZARD das Publikum auf Tourneen in den USA und Europa überzeugt und dabei Clubshows und Festivals wie Roadburn, DesertFest, BurgerBoogaloo, SXSW, Desert Daze, Psycho de Mayo oder Heavy Days in Doomtown gespielt. Ihre Musik wurde in Filmen, Podcasts, den X Games und sogar in einem preiswerten Porno gezeigt. In diesem Frühjahr wird GLITTER WIZARD eine umfangreiche Europatournee starten, die am 30. Mai beim Musklerock Festival in Schweden beginnt!

Achte darauf, dass du die Glam Stoner Punks und ihre einzigartige Live-Performance an den folgenden Tagen erwähnst:

30.05.2019 SE Alvesta-Musklerock
31.05.2019 IT Cecina-Stones from the Hill
01.06.2019 IT Torino-Blah Blah
02.06.2019 IT Castel D’Ario-Hostaria
03.06.2019 IT Altroquando-Zerobranco
04.06.2019 IT Trieste-El Covo De Jameson
05.06.2019 AT Wien-Venster99
06.06.2019 AT Salzburg-Rockhouse
07.06.2019 AT Bludenz-Villa K
08.06.2019 CH Muotathal-Earls Music Club
09.06.2019 DE Frankfurt-DKK
11.06.2019 DE Oldenburg-Mts Record
12.06.2019 DE Berlin-Urban Spree
13.06.2019 DE Dresden-Ostpol
14.06.2019 DE Erfurt-Tiko
15.06.2019 DE Mannheim-Jugendhaus Schönau
16.06.2019 BE Zottegem-Kaffee Maboel
17.06.2019 BE Liege-La Zone
18.06.2019 CH Basel-ExEsso
19.06.2019 FR Chambery-Le Brin De Zinc
20.06.2019 CH Olten-Coq D’Or
21.06.2019 DE Karlsrhue-Alte Hackerei
22.06.2019 DE Munich-Freaking Out Fest
26.06.2019 IT Cagliari-Corto Maltese
28.06.2019 IT tba
29.06.2019 IT Roma-Traffic

Für mehr Infos besucht: www.facebook.comGlitter-Wizard | www.glitterwizard.bandcamp.com | www.heavypsychsounds.com | www.facebook.com/HEAVYPSYCHSOUNDS


ROCK’N’GROWL RECORDS kündigen RAWKAHOLIC Volume 1 Rock/Metal Sampler, erste Bands….

ROCK’N’GROWL RECORDS, eine Division von ROCK’N’GROWL PROMOTION, hat die Veröffentlichung eines digitalen Rock/Metal Samplers’RAWKAHOLIC Volume 1′ mit 15 exklusiven – unveröffentlichten Studio- und Live-Tracks für Juni 2019 angekündigt. Die ersten drei Bands, die bekannt gegeben werden, sind SYTERIA, AIRFORCE und DESOLATION ANGELS. 

#1 SYTERIA mit Jax Chambers von der legendären Girlschool ist eine vierteilige britische Rockband, die 2015 gegründet wurde. www.facebook.com/syteriaband

#2 AIRFORCE ist eine originelle, klassische Rockband aus London, die sich 1987 gegründet hat und von der die
eine wichtige Kraft in der frühen NWOBHM-Szene. www.facebook.com/chop.airforce

#3 DESOLATION ANGELS wurde 1981 gegründet und ist eine NWOBHM Band mit kolossalem’HEAVY ROCK RIFFING‘ aus London England UK ! Desolation Angels sind’Classic Rock‘, aber mit einem modernen und zeitgenössischen Touch! www.facebook.com/DesolationAngels

Und 12 weitere Bands kommen noch!


NEWS 07.05.2016

SUMMER BREEZE NEWS 2019: Foodsharing beim SUMMER BREEZE

Essen ist ein essenzieller Bestandteil auf jedem Festival. Die Klassiker kennt jeder, kauft davon jedoch manchmal zu viel ein. Falls also mal etwas mehr Abwechslung gewünscht ist oder Du keine Lust hast, die zehnte Dose Ravioli aufzumachen, dann schau doch einfach am Foodsharing-Stand vorbei und helfe mit, so wenig Essen wie möglich wegzuwerfen!

News Summer Breeze 2019


VIENNA METAL MEETING: Änderungen im Lineup

Wenige Tage vor dem Vienna Metal Meeting sahen sich die Veranstalter heute Vormittag mit einer Absage konfrontiert. Wie auf der Offiziellen Facebook-Seite verlautbart wurde, mussten AGENT STEEL ihre vor einigen Wochen angekündigte Teilnahme kurzfristig stornieren. Grund dürften aktue Besetzungswechsel innerhalb der Band sein.

Als Ersatz konnten die deutschen Death Metaller CHAPEL OF DISEASE gewonnen werden, welche den Slot um 15:45 füllen werden.

Das Vienna Metal Meeting findet am Samstag, 11. Mai mit den Headlinern OPETH, SOLSTAFIR, UNLEASHED und ROTTING CHRIST statt. Tickets gibt es noch bei Oeticket.


1914 – Veröffentlichung des offiziellen Videos für „C’est mon dernier pigeon“! Der Blinde führt den Blinden an, ab dem 31. Mai!

Ukrainische WWI-Experten 1914 werden ihr bahnbrechendes Album The Blind Leading The Blind am 31. Mai bei Napalm Records neu veröffentlichen! Das Album verkaufte sich schnell durch die erste Pressung und ist jetzt vergriffen. Mit ihrem einzigartigen geschwärzten Death/Doom Metal Sound führt Sie 1914 zurück in eines der dunkelsten Kapitel des letzten Jahrhunderts – sie atmen The Great War!
„C’est mon dernier pigeon“ ist das erste offizielle Video der Ukrainer. Es veranschaulicht die Grausamkeit einer der größten Schlachten der europäischen Geschichte, der Schlacht von Verdun zwischen Deutschland und Frankreich während des Ersten Weltkriegs. 1914 setzen historische Waffen und Umgebungen ein, um den Betrachter direkt in die Schützengräben um Fort Vaux zu bringen.

1914 auf dem neuen Video:
„Wir freuen uns, Ihnen unser erstes Video zum Song „C’est mon dernier pigeon“ präsentieren zu können.
Die im Video dargestellten Ereignisse erzählen uns die Geschichte der Verteidigung von Fort Vaux während der Schlacht von Verdun 1916. Eine Handvoll tapferer französischer Soldaten unter dem Kommando von Major Raynal widersetzten sich den hervorragenden deutschen Streitkräften, zählten rund 600 Mann und die Verteidiger waren in der Lage, mehr als 3000 der feindlichen Soldaten zu vernichten, waren aber zum Scheitern verurteilt. Nach der Kapitulation der Festungsgarnison überreichte der Kommandant der deutschen Heeresgruppe Kronprinz Wilhelm Major Raynal als Zeichen des Respekts ein französisches Offiziersschwert. Sicherlich handelt der Geeignete wie im letzten Krieg der Herren.“

1914 erschien The Blind Leading The Blind, das Nachfolgealbum von Eschatology of War (2015), am 11. November 2018, genau 100 Jahre nach dem Ende des Ersten Weltkriegs, und wurde stark von Genre-Helden wie Bolt Thrower und Entombed beeinflusst, was sie zu einer der am meisten diskutierten Bands des Genres machte.

„1914 liefern ein hervorragendes Album!“
– metal.de –

„The Blind Leading The Blind wurde sorgfältig verarbeitet, um der große Durchbruch der Band zu sein.“
– metalstorm.net –

„1914 schaffen wir eine kraftvolle Atmosphäre, verfestigt durch tightes Songwriting“.
– Decibel Magazine –

„Für die Gefallenen –
Weil diejenigen, die sich nicht an die Vergangenheit erinnern können, dazu verdammt sind, sie zu wiederholen“.
– 1914 –

Vorbestellen könnt Ihr “ The Blind Leading The Blind “ HIER

„Es geht weder um Politik, noch um Propaganda – 
es ist nur Krieg, Gräben, Angst, Hoffnungslosigkeit und endloser Tod um dich herum.“
– 1914 –

1914 live:
24.05. 19 NL – Erica / Pitfest
18.07.19 SK – Revistske Podzamcie / Gothoom Open Air
21.07.19 HU – Budapest / A38 Hajo
09.08.19 AT – Vienna / Escape
10.08.19 AT – Graz / Club Q
19.10.19 BE – Arlon / Night Fest Metal X

Line Up:
Vocal – 2.Division, Infanterie-Regiment Nr.147, Oberleutnant – Ditmar Kumar
Guitar – 37.Division, Feldartillerie-Regiment Nr.73, Wachtmeister – Liam Fessen
Guitar – 5.Division, Ulanen-Regiment Nr.3, Sergeant – Vitalis Winkelhock
Bass – 9.Division, Grenadier-Regiment Nr.7, Unteroffizier – Armin von Heinessen
Drums – 33.Division, 7.Thueringisches Infanterie-Regiment Nr.96, Gefreiter – Rusty Potoplacht


N.M.A.: Erste Single und Video zu „Whatever“!

Die Produktion des Albums ist abgeschlossen, das Release-Event terminiert, das bandeigene Label läuft – was sonst gäbe es noch zu tun für eine Selfmadeband wie das Schweizer Thrash Metal Power-Trio N.M.A.? Richtig – es war an der Zeit für sie, das Video zu ihrer ersten Single komplett im Alleingang zu wuppen: Idee, Script, Location, Organisation, Kamera und Nachbearbeitung lagen sämtlichst in der Hand von Sängerin und Bassistin Denise. Schlagzeuger Rob schlug (mit einem Augenzwinkern und möglicherweise unter dem Einfluss von ein paar Bier) den Song “Whatever” vor, aus dem simplen Grund, weil “es der kürzeste Song des Albums ist”. Auch wenn der Entstehungsprozess selbst dann natürlich alles andere als einfach war, so war das Ganze am Ende doch an erster Stelle eine besondere und vor allem vergnügliche Erfahrung für die zwei und Gitarrist Greg, den Dritten im Bunde – und nicht zuletzt auch noch eine mit einem mehr als erfreulichen Ergebnis, wie Denise erklärt: „Vom spontanen Einfall zur Vervollständigung dauerte es eine Weile, aber ich denke, wir haben den ganzen kreativen Prozess toll hingekriegt und heraus kam eine Kombination aus Alt und Neu. Wir wollten ein Video realisieren, das unsere Fans und Freunde unterhält. Die Dreharbeiten dazu waren für uns ein ganz neues Erlebnis. Sie haben uns einen harten, aber sehr spaßigen Tag mit viel Nonsens im Elsass in Frankreich beschert.“

 

Und am Ende sind all das doch die bemerkenswertesten Eigenschaften, die aufstrebende Underground-Bands wie N.M.A. ausmachen: Die selbst gesteckten Ziele immer vor Augen, sind sie bereit, alles zu geben. Ihr größtes Potenzial liegt in ihrer unerschütterlichen Hingabe und ihrem unbändigen Ehrgeiz. Es gibt sicher keine engere Verbindung als die einer Gruppe von Freunden mit einer Vision: eigene Songs zu kreieren und aufzunehmen, Erfahrungen zu teilen, an großartigen Orten Videos zu drehen und zusammen das zu machen, was sie lieben. Große Plattenlabel-Bosse mit ihren starren Regeln und Restriktionen? Seelenlose, vorgekaute Musikvideos mit ihren lästigen Drehplänen? Whatever! 

Das Debütalbum „N.M.A.“ erscheint am 31. Mai 2019 über das bandeigene Label RoBnRoll Records. Die Releaseparty steigt am 1. Juni 2019 im Komplex Klub in Zürich. Anschließend wollen N.M.A. die regionalen, nationalen und internationalen Bühnen erobern.

https://www.nma-music.ch | https://www.facebook.com/n.m.a.zurich | https://www.reverbnation.com/nmamusic 


NEWS 06.05.2019

Cult Of Luna veröffentlichen neue Single „The Silent Man“!

Am heutigen Montag, den 6. Mai, haben Cult Of Luna ihre neue Single „The Silent Man“ veröffentlicht – das erste neue Material der Band unter eigenem Namen seit ‚Vertikal 1&2‚ (2013). Der Song wird auch auf dem kommenden neuen Cult Of Luna Album stehen, welches im Herbst erscheint.

Um ‚The Silent Man‘ zu hören, müsst ihr hierhin: 

Bleibt am Ball für weitere Cult Of Luna News zum kommenden Album!

Ihre apokalyptischen Live-Auftritte, die die Vorstellungskraft des Publikums uneingeschränkt erkunden und die durch ihre Musik ausgelösten Emotionen visuell umsetzen, können Cult Of Luna-Fans im Laufe dieses Jahres in Europa live erleben. Im Sommer werden Festivals gespielt, im November/Dezember folgt eine Headlinertour mit A.A. Williams.

Cult Of Luna live
May 18 – Huskvarna Folkets Park – Sweden
June 1 – Fortarock – Netherlands
June 21 – Graspop Metal Meeting – Belgium
June 22 – Hellfest Open Air – France
June 28 – Tuska Festival – Finland
June 29 – Provinssi Festival – Finland
July – Resurrection Festival – Spain
August – Brutal Assault Festival – Czech Republic
Aug. 9 – Øya Festival – Norway
August – Rock Altitude – Switzerland
August – Arctangent Festival – UK

Cult Of Luna tour dates
w/ A.A Williams

Nov. 24 – Festsaal Kreuzberg – Berlin, Germany
Nov. 25 – Stollwerck – Cologne, Germany
Nov. 26-29 – TBA
Nov. 30 – Le Trianon – Paris, France
Dec. 1-3 – TBA
Dec. 4 – Kino Siska – Ljubljana, Slovenia
Dec. 5 – Technikum – Munich, Germany
Dec. 6 – Arena – Vienna, Austria
Dec. 7 – TBA

Cult Of Luna online:
https://www.instagram.com/cultofluna | https://www.facebook.com/cultoflunamusic | https://twitter.com/cultofluna_off 


Majesty Of Revival unterschreiben bei Wormholedeath und kündigen „Timeless“ Album Release Date an!

Wir sind stolz darauf, dass die ukrainische Progressive Metal Combo Majesty Of Revival einen Vertrag mit Wormholedeath für die weltweite Veröffentlichung ihres Albums „Timeless“ unterzeichnet hat. „Timeless“ wird am 31.05.2019 über Wormholedeath /Wormholedeath USA / The Orchard veröffentlicht.

Statement:

„First of all, „Timeless“ eine Folge der harten Zeiten unseres Lebens, die mit unserer kranken Vorstellungskraft vermischt sind. Es sollte kein Album sein, sondern eine Offenbarung. Wir nahmen Sachen auf, nur um das ganze Chaos, das uns von innen verschlungen hatte, zu lösen. Aber in einem Ergebnis haben wir einen Protagonisten geschaffen, der einige Emotionen und Gedanken der gesamten Band repräsentiert. Also beschlossen wir, eine Konzeption zu machen, die auf den Dingen basiert, die nur in unseren Köpfen stattfanden und die nie die Grenzen des Bewusstseins verlassen würden. Eine unmittelbare Folge davon ist der Name unseres Albums – „Timeless“. Denn im Gegensatz zur Musik kann man nie die genaue Zeitmessung seiner Phantasie, Träume und Gedanken bestimmen. Jeder Song hat sein Timing und man kann nichts dagegen tun. Aber wir haben unser Bestes getan, um andere Aspekte dessen zu repräsentieren, was in den Köpfen der Menschen vor sich geht. Wir hoffen, dass jeder Zuhörer in unserer Musik etwas Vertrautes findet. So hast du die Chance, das Ganze selbst auf deine einzigartige Art und Weise herauszufinden.“

1.Destroy Space
2.Disposable Clown
3.Void
4.S7
5.Dream Dealer
6.Sinners & Saints
7.Doppelgänger
8.Consciousness Beyond…
9.Timeless
10.Bury Me

Band Biographie
Majesty Of Revival ist eine Progressive Metal Band, die 2009 gegründet wurde. Nach mehreren Demos im Jahr 2012 veröffentlichte die Band ihr Debütalbum „Through Reality“, das in den europäischen Medien gute Noten erhielt und in mehreren Kategorien wie Legacy, Hard-City, etc. erste Plätze erreichte. Nach einigen Konzerten begann die Band mit der Aufnahme ihres zweiten Albums „IRON GODS“, und nach den Ergebnissen der Sendezeit erreicht das Album die jährliche Spitze einiger europäischer Webmedien und erhält große Anerkennung bei den Kritikern. Nach der Veröffentlichung spielt die Band eine Reihe von Live-Shows, gibt eine Bonus-EP heraus, die aus bisher unveröffentlichtem Material besteht, und geht zurück ins Studio, um das dritte Album herauszubringen. Während der Plattensession nimmt MOR an der „Tribute to Sonata Arctica“ teil, die im Studio57 von Sonata Arctica Bassist Pasi Kauppinen gemastert wurde. Das dritte Album’DUALISM‘ erschien im Juni 2016 über More Hate Productions/Massive Sound Recordings. Während der ukrainischen Tour zur Unterstützung des „DUALISM“ nimmt die Band am Album „Tribute to THERION“ unter der Leitung von Christofer Johnsson teil. Im Jahr 2017 schloss sich Majesty Of Revival im Studio an, um ein neues Album „Timeless“ zu produzieren. Die Band kreiert ein neues Konzept mit einem völlig neuen Geist und trifft neue Geschäftspartner. Im August 2018 beendet die Band das vierte Album und beginnt mit der Vorbereitung auf die Veröffentlichung.


SAMAEL – Release Neues Video für „Hegemony“ ! Die EUROPATOUR startet morgen !

Die Schweizer Black Metal-Pioniere S A M A A E L veröffentlichen ein neues Video für den Titeltrack ihres neuesten Albums Hegemony – schau hier

Morgen startet das legendäre Quartett seine Tournee durch Europa:

S A M A M A E L sind weithin bekannt für ihr Industrial Black Metal, das mit Windabschnitten bewaffnet ist, die durch zitternde Synthesizer gehen. Auf den Punkt gebracht und erschreckend brutal, feurige Wirbelstürme von hypnotisch hämmernden Riffkräften überlagern grausam glucksende Vocals, die dich über den Rand treiben.

Bestellt ihr aktuelles Album Hegemony HIER

Mehr Informationen über S A M A M A E L:
S A M A M A E L erwachte am 14. Juli 1988, als die Brüder Xytraguptor und Vorphalack ihre Musikausrüstung in einen Atombunker luden. Fast 20 Jahre nach diesem Tag erlebte die Band mit der Veröffentlichung von Solar Soul (2007) eine Wiedergeburt. Das Album, koproduziert von dem langjährigen Produzenten Waldemar Sorychta und gemischt von Stefan Glaumann (Rammstein, Within Temptation….), ist nun komplett remastered und wird mit 9 Bonustracks (2 Remixe, 6 Instrumental Songs, 1x Live Track) veröffentlicht.
Nachdem sie Anfang der 90er Jahre mit ihrem Debütalbum Worship Him den Black Metal wiederbelebt hatten, führten sie 1994 Symphonic Metal mit Ceremony of Opposites und Pionieering Industrial Metal mit Passage 1996 ein; S A M A A E L veröffentlichten 2011 Lvx Mvndi, eine Platte, die eine Brücke über die mehr als 20 Jahre der Bandgeschichte schlug, indem sie alle Seiten und Persönlichkeiten der Band zu einem Meisterwerk schloss. Jetzt wurde das Album aus Stielen remixed, remastered und wird mit 7 zusätzlichen Bonustracks veröffentlicht.

Hol dir deine Kopien von kürzlich neu aufgelegten Lvx Mvndi HIER und Solar Soul HIER!

So schwer wie schwer kann es sein – schau dir das Video zu „Ave!“ von der Solar Soul Re-Release an.

Schaut euch das lyrische Video zu „In the Deep“ von Lvx Mvndi rechts an.

SAMAEL sind: 
Vorph: Gitarre, Gesang
Xy: Keyboard und Programierung
Drop: Gitarre
Zorrac: Bass


JESUS CHRÜSLER SUPERCAR feuern erste Death ’n’ Roll Single „Lucifer“ samt Musikvideo aus dem kommenden dritten Album ab

Auf dem staubigen Asphalt des Rock ’n’ Roll Highways gibt die Höllenmaschine JESUS CHRÜSLER SUPERCAR wieder richtig Vollgas. Angeführt von ihrem axtschwingenden Frontmann Robban Bergeskans feuert die Stockholmer Meute, bestehend aus Schlagzeug-Uhrwerk Nicke Forsberg sowie dem früheren Refused Gitarristen Pär Jaktholm und Neugitarrist Tobbe Engdahl heute mit „Lucifer“, der ersten Single, die erste Salve aus dem dröhnendem Auspuff. Der Titelsong des neuen Albums zeigt genau den typischen JESUS CHRÜSLER SUPERCAR Sound zwischen dreckigem rohen Rock ‘n‘ Roll der 90er und der zeitgemäßen Death ‘n‘ Roll Keule. Zudem hat Peter Hallgren von Sorcerer einige Gitarren-Parts beigesteuert. Zusammen mit dem rauen Videoclip im B-Movie Style von Regisseur Pär Brannström ist die Single die perfekte Einstimmung auf ihr am 24.05.2019 über Dr. Music Records erscheinenden neue Meisterwerk „Lücifer“. Hier geht es zum Höllenritt ins Autokino:

Die Single „Lucifer“ ist ab sofort bei diesen infernalischen digital Drive-ins auf dem Grill: iTunes | Google Play | iGroove | Spotify | Apple Music | Deezer | Tidal

Für den Mix des neuen Longplayers „Lücifer“ zeichnen sich dieses Mal Nickes Bruder Fred Forsberg (Mass Worship, Anchor, Gust) und Produzentenlegende Tomas Skogsberg (Entombed, The Hellacopters, Amorphis) gemeinsam verantwortlich. Das Mastering wurde von Brad Boatright von Audiosiege (Converge, C.O.C., Iron Reagan) übernommen. Herausgekommen ist ein bösartiges, heftiges Album, das seine verschiedenen musikalischen Einflüsse aus dreckigem Heavy Rock, Doom, Stoner und Old School Death Metal zu einem einzigartigen diabolischen Gebräu verschmelzen lässt. «In einer Welt ohne Lemmy, sind JESUS CHRÜSLER SUPERCAR genau das was man benötigt!» schrieb das britische Webzine Ave Noctum. „Lücifer“ zeigt, wo der Death ’n’ Roll Hammer 2019 hängt und ist ein Pflichtkauf für Fans des harten Heavy Rock, egal ob sie auf Entombed, Motörhead, High On Fire oder Greenleaf stehen! JESUS CHRÜSLER SUPERCAR vereinen sie alle und sind doch komplett eigenständig! A One Way Ticket Straight To Hell!!!

Das brandneue Album „Lücifer“, dessen teuflisches Artwork Joshua Michael Wilkinson designte, ist ab sofort als Digisleeve-CD, in der 180 gr. Gatefold-Vinyl Edition oder digital bei einem der folgenden Plattenhändler vorbestellbar. Nimm schon mal Platz auf der Rückbank des Death ’n’ Roll Supercars und dreh deine Anlage auf 11: Nuclear Blast | Napalm Records | Green Hell | Amazon | Saturn | Media Markt | Buecher.de | Weltbild | Grooves | ExLibris | WOM | JPC | CeDe | Plastic Head | Season Of Mist | Sound Pollution | Bengans | Ginza | CDON | CDmarket.dk | iMusic.dk | Shiny Beast | Platekompaniet | SuperShop.sk | HardMusicBase.cz | Vinyl.com.auVinylDestination.com.au | iTunes | Google Play | iGroove

Im Oktober werden JESUS CHRÜSLER SUPERCAR auch erstmals für fast drei Wochen mit den neuen Songs im Gepäck ihren Weg im amerikanischen Straßenkreuzer über den lokalen Gottesacker fortsetzen und auf Tour gehen. Die bis dato bestätigten Termine der ‘Lücifer Over Europe’ Tour lauten wie folgt:
05.10.2019 DE-Hannover, Chez Heinz
10.10.2019 DE-Düsseldorf, Pitcher
11.10.2019 DE-Osnabrück, Westwerk
12.10.2019 DE-Neukirchen, Sägewerk
13.10.2019 AT-Salzburg, Rockhouse
14.10.2019 AT-Wien, Viper Room
15.10.2019 SI-Ljubljana, Channel Zero
16.10.2019 DE-Isny, Eberz
18.10.2019 DE-Chemnitz, Nicola Tesla Bar
19.10.2019 DE-Fürstenwalde, Club im Park

Weitere Infos zu den Stockholmer Heavy Rock Maniacs und aktuelle News zum kommenden Tour-Fahrplan des Death ’n’ Roll Supercars gibt es unter www.dr-music-promotion.de als auch auf www.jesuschruslersupercar.comwww.facebook.com/jesuschruslersupercar und www.instagram.com/jesuschruslersupercar.


NEWS 05.05.2019

FIRESPAWN: präsentieren neuen Song!

Mit „The Hunter“ bieten FIRESPAWN eine weitere Hörprobe aus dem kommenden Album „Abominate“, das am 07.06. via Century Media Records auf die Öffentlichkeit losgelassen wird.

A.Impaler: “The Hunter is a perfect example of what I mean when I say that Firespawn always thinks outside the box and always aiming to evolve. It is Death Metal but it’s no way near traditional Death Metal, it’s Firespawn! 
Enjoy!“ 


Cover: Paolo Girardi


BENEDICTION: Sänger Dave Hunt verlässt die Band!

Die britschen Death-Metaller BENEDICTION geben über ihre offizielle Facebookseite bekannt, dass Sänger Dave Hunt die Band nach 21 Jahren verlassen wird. Der Split erfolge nach Angaben der Band einvernehmlich und aus zeitlichen Gründen. Alle anstehenden Auftritte sollen wie geplant stattfinden, Dave Hunt wird noch die Auftritte in Deutschland und Tscheschien im kommenden Juli absolvieren.

Lest hier das ausführliche Statement der Band:

„Dave’s Zeitplan ist zunehmend überlastet mit seinen Verpflichtungen bei BENEDICTION und ANAAL NATHRAKH sowie seinem unermüdlichen Engagement für seine Doktorarbeit. Deshalb wird Dave seine Rolle in BENEDICTION, die er mit ganzer Kraft über 20 Jahre ausfüllte, aufgeben.

Dave sagt: „Als der Schreibprozess für das neue BENEDICTION-Album fast abgeschlossen war, wurde leider klar, dass es für mich unmöglich sein würde, BENEDICTION den vollen Einsatz zu widmen, den die Band so sehr verdient; für das Album, die Veröffentlichung, die damit verbundenen Shows und andere Ereignisse in der Zukunft. Für mich sind BENEDICTION mehr als eine Band, mehr als ein Haufen Brüder, die ich nie hatte, mehr als eines der wichtigsten Dinge in meinem Leben für die Hälfte der Zeit, die ich auf dem Planeten bin. Es ist eine Institution. Und ich glaube wirklich, dass sie in einer unglaublich starken Position sind, besonders mit dem neuen Material. Es liegen große Dinge vor BENEDICTION und obwohl ich enttäuscht bin, kein Teil davon sein zu können, haben die Jungs meinen vollen Respekt, meine Zuneigung und Unterstützung.“

BENEDICTION haben damit begonnen, mit seinem Nachfolger zu arbeiten und haben bereits einige Gesangsspuren für das neue Album geschrieben, aber seine Identität wird vorerst geheim bleiben. Dave wird die gebuchten Shows bis Juli noch absolvieren und wir möchten klarstellen, dass auch alle derzeit gebuchten Shows vor und nach dem Wechsel stattfinden werden. Eine weitere Ankündigung über die Identität des neuen Sängers wird bis Juli erfolgen.

BENEDICTION möchten sich an dieser Stelle bei Dave für seine hervorragende Leistung und seine treuen Dienste während seiner Zeit in der Band bedanken. Wir wünschen ihm viel Erfolg für die Zukunft und werden eng befreundet bleiben.

Den größten Respekt und vielen Dank, Kumpel.“


Wiederauferstehung nach 20 Jahren SARCASM SYNDROME: Neue Platte erschienen!

In Österreichs Westen doomt es (wieder)!

SARCASM SYNDROME aus Tirol legten ihre aktive Phase bereits vor 20 Jahren ad acta, doch bekannterweise sind Musiker seltenst dafür prädestiniert, ihre Füße – oder in diesem Fall mitunter auch ihre Finger bzw. ihre Stimmen still zu halten. Und so können sich nun alte und neue Fans des Genres an der wunderhübschen LP „Thy Darkness“ erfreuen. 

Neben der optisch stilvoll in rot und schwarz gehaltenen Vinyl bietet die Scheibe bodenständigen, gediegenen Doom, unterstrichen von kristallklaren female Vocals. Hier wird Eingängigkeit, Melodie und der richtige Hauch an Stimmung groß geschrieben. „Thy Darkness“ schreit förmlich danach – nicht penetrant und kreischend, sondern natürlich auf stilecht sanft-melancholische Weise – live zum Besten gegeben zu werden. 

Bis es aber soweit ist, kann man sich erst einmal an der neuen Scheibe gütlich tun, die am 3.5. erschienen ist. 


NEWS 04.05.2019

Gerade gibt es keine Neuigkeiten, aber sowie etwas aktuelles da ist geben wir Euch gleich bescheid


NEWS 03.05.2019

SUMMER BREEZE NEWS 2019: Tagestickets beim SUMMER BREEZE

Tageskarten für Donnerstag, Freitag und Samstag sind in Form von E-Tickets zu einem Preis von 66,60€ HIER erhältlich.

News Summer Breeze 2019


Stunde Null – Neue Single zum gleichnamigen Album ALLES VOLLER WELT !

Hallo Freunde,

heute haben wir uns dazu entschieden, den Newsletter mit O-Ton-Sätzen der Band selbst zu belassen! 🙂 Denn sie sind ehrlich, authentisch und beinhalten eigentlich alles, was man zu dieser Single sagen sollte !!!

Damen und Herren, sehr geehrtes Publikum, mit Stolz geschwellter Brust dürfen wir euch heute unsere zweite Single „Alles voller Welt“ präsentieren!

Da dieser Titel ja auch der Name des neuen Albums (VÖ: 28.06) ist, möchten wir die Gelegenheit nutzen und euch mal etwas tiefer in die Bedeutung von „Alles voller Welt“ blicken lassen. Wofür steht „Alles voller Welt“ und warum wurde genau diese – zugegebenermaßen nicht alltägliche – Aussage der Titel unseres zweiten Albums?
Nun, kurz gesagt steht „Alles voller Welt“ für unser Leben im Jahr 2018. In diesem verrückten Jahr haben wir neben vielen Höhen auch Tiefen durchlebt und so kam es, dass uns 2018 als Band, vor allem aber als Menschen prägte wie kein anderes Jahr. Wir hatten das außerordentliche Glück über 40 geile Konzerte mit euch zu feiern und dabei neue Menschen, Städte und Lebenserfahrungen kennenzulernen. Doch das war nur eine Seite der Medaille, denn das war natürlich mit vielen Tagen abseits der Heimat verbunden und so kamen mit dem Erreichen unserer ersten Ziele als Band auch negative Veränderungen in unseren Privatleben, sei es in Bezug auf Familie, Freundschaft oder Beruf. 2018 war also mitunter auch das schwierigste Jahr für uns persönlich.
Doch warum klingt „Alles voller Welt“ dann trotzdem so positiv? Die Erklärung dafür ist einfach: Wir stehen heute trotz Narben mit einem Lächeln im Gesicht hier – wir haben erkannt, dass beides zum Leben gehört, das Gute und das Schlechte. Entscheidend ist, dass man nach dem Schlechten wieder zum Guten findet. Nach jedem Tal geht es wieder aufwärts und so haben auch wir trotz mehrerer Rückschlage an unseren Zielen festgehalten. Wir sind dem Feuer in unserem Herzen gefolgt, haben alles dafür gegeben und so konnten wir anfangen, gemeinsam mit euch unseren Traum zu leben! 2018 war somit auch das beste Jahr unseres Lebens! Wenn es ein Wort gibt, das unsere aktuelle Gefühlslage beschreibt, dann ist es wohl „glücklich“.

Denn noch nie haben wir das Leben so intensiv gespürt. Und noch nie hat sich das Leben so gut angefühlt. Deshalb möchten wir auch dich motivieren, deine Träume zu verfolgen und sie zu leben! Wir sind nur einmal hier und dass keiner von uns heilig stirbt, sollte eh klar sein. Also hab Spaß und steh wieder auf, wenns dich mal umhaut! Genieß das Leben – DEIN Leben! Mit „Alles voller Welt“ wollen wir dir den Soundtrack dazu liefern!

Die Single ist ab sofort und nur digital bei den Händlern / Streamern deines Vertrauens erhältlich!

PS: Wer hat Bock auf ein Video zu „Alles voller Welt“? 🙂

Single bei Spotify: KLICK
Single bei AppleMusic: KLICK
Single bei Deezer: KLICK

ALLE Infos und Kauflinks unter: KLICK

STUNDE NULL LIVE 2019: KLICK

www.facebook.com/stunde0 | www.youtube.com/stunde0 | www.instagram.com/stundenullband

Weitere Infos unter

www.stundenull.net | www.rookiesandkings.com/artists/stunde-null

ALLES VOLLER WELT (Single) im Streaming:

 

ALLES VOLLER WELT, Digipak:

Schweiz:
Digital Release:
 

ALLES VOLLER WELT Ltd. Boxset:

Schweiz:

 STUNDE NULL – LIVE 2019:

Unter Anderem am 28.+ 29.06. zur RecordRelease PArty in Bochum + Berlin ! Tickets: KLICK

Weitere Live-Termine: KLICK


»Jack Slamer« ab sofort erhältlich – Musik Video zu ‚Honey & Gold‘ online

Die Schweizer Rocker JACK SLAMER haben das ihr lang erwartetes selbstbetiteltes Album heute veröffentlicht. Zur Feier des Tages stellt die Band außerdem das offizielle Video zur brandneuen Single ‚Honey & Gold‘vor:

Die Band hat erst kürzlich einen weltweiten Plattenvertrag mit Nuclear Blast geschlossen und das augenzwinkerde Video zum Song ‚The Biggest Man‘ vorgestellt – macht Euch gefasst auf schmackhaften Schweizer Käse, Knackwürste, Schnaps, Bärte und echten Rock: 

Das Video zu ‚Turn Down The Light‘ seht ihr hier

Das Album kann HIER digital wie auch physisch (CD und Vinyl) bestellt werden

»Jack Slamer« tracklist
01. Turn Down The Light
02. Entire Force
03. The Wanted Man
04. The Truth Is Not A Headline
05. Red Clouds
06. Biggest Mane
07. The Shaman And The Wolves
08. There’s No Way Back
09. I Want A Kiss
10. Secret Land
————————————————
11. Burning Crown (BONUS TRACK)
12. Honey & Gold (BONUS TRACK)

JACK SLAMER live 2019

15.06. CH Neftenbach – Chräen Open Air
20.07. CH Unterschächen – Open Air Rüchä Rock
26.07. CH Menzinken – Mutterschiff
03.08. CH Brienz – Rockfest Brienz
06.08. CH Zofingen – Heitere Rock Night
17.08. CH Altendorf – Haab a Looza Festival
 
JACK SLAMER sind: 
Florian Ganz: Vocals
Cyrill Vollenweider: Guitar
Marco Hostettler: Guitar
Hendrik Ruhwinkel: Bass
Adrian Böckli: Drums

JACK SLAMER spielen ihren 70’s geprägten Rock mit einer ordentlichen Prise Gegenwart – und da ist das Quintett gerade so richtig angekommen. Mit Platte im Koffer, SRF-3-Best-Talent-Würdigung in der Tasche und unzählige Gigs im Rucksack: Inspiriert von den ganz Grossen wie LED ZEPPELIN, DEEP PURPLE, RIVAL SONS, MONSTER TRUCK oder DEWOLFF, haben die fünf Freunde aus Winterthur in den vergangenen Jahren den entscheidenden Schritt zu einer Band gemacht, die mit dem Lebensgefühl von früher dem Zeitgeist von heute mit einer spielerischen Leichtigkeit mitten ins Gesicht springt. Live sind JACK SLAMER noch besser, als man es erahnen könnte. Sie leben den Rock’n’Roll bis zur letzten Faser aus und lassen niemanden und keinen unberührt in der Menge stehen. Und zusammen sind sie das, was die anderen gern sein würden: das heisseste Zukunftsversprechen des 70er-Jahre-Hard-Rocks.

www.jackslamer.com | www.facebook.com/jackslamerband


Turilli / Lione RHAPSODY – enthüllen Lyricvideo zu digitaler Single ‚Phoenix Rising‘ +

»Zero Gravity (Rebirth And Evolution)« ab sofort vorbestellbar!

Turilli / Lione RHAPSODY – die neue Band um die Original-RHAPSODY-Mitglieder Luca Turilli und Fabio Lione, komplettiert durch die RHAPSODY-Musiker Dominique Leurquin, Patrice Guers und Alex Holzwarth – haben kürzlich die Veröffentlichung ihres Debütalbums »Zero Gravity (Rebirth And Evolution)« für den 28. Juni via Nuclear Blast (King Records in Japan und Restasien) angekündigt. Ab sofort können Fans das Werk nicht nur vorbestellen, sondern sich auch die erste Single, den Opener ‚Phoenix Rising‘, anhören. Den unterstützenden Visualiser gibt es hier auf YouTube zu sehen:

Holt euch den Track HIER

Sänger Fabio Lione erzählt: „’Phoenix Rising‘ verbindet unsere Vergangenheit und unsere Zukunft als Musiker: So bietet der Track u.a. einige Elemente der traditionellen Symphonic Metal-Schule, aber auch harte Gitarrenriffs, moderne Sounds, die wir heutzutage lieben, sowie ein ethnisches Zwischenspiel, das von der einzigartigen Stimme des mongolischen Künstlers Uyanga Bold veredelt wurde. Sobald ‚Phoenix Rising‘ im Kasten war, haben wir den Song einfach nicht mehr aus unseren Köpfen bekommen. Wir haben tagein tagaus seinen Refrain gesungen. Und genau deshalb ist dieses Stück der perfekte Opener für unser Debütalbum und unsere kommenden Konzerte!“

Gitarrist/Keyboarder/Pianist Luca Turilli ergänzt: „Fabios emotionale Darbietung unterstreicht den tiefgründigen Text, der v.a. von sakraler Geometrie und Quantenphysik inspiriert wurde. Doch auch die Geheimnisse antiker Weisheit spielen eine gewichtige Rolle. Der Song erzählt von einem Menschen und dessen dramatischem Selbstverwirklichungsprozess, nachdem er ein inneres Beben durchlebt hat. Er möchte sich jenseits der trügerischen Dualität sowie der Schlingen begeben, die er mit den materiellen Aspekten des Lebens assoziiert, um sein Bewusstsein zu erweitern und seinen Platz in der Geometrie der Existenz zu finden.“

Bestellt »Zero Gravity (Rebirth And Evolution)« jetzt HIER vor: 
Bestellt das Album digital vor, um ‚Phoenix Rising‘ sofort zu erhalten (nur via amazon und iTunes)!
Sichert euch das Album schon jetzt via Spotify
Hört euch ‚Phoenix Rising‘ in den NB-New Releases-Playlists an

»Zero Gravity (Rebirth And Evolution)« – Tracklist:

01. Phoenix Rising
02. D.N.A. (Demon And Angel) [feat. Elize Ryd | AMARANTHE]
03. Zero Gravity
04. Fast Radio Burst
05. Decoding The Multiverse
06. Origins
07. Multidimensional
08. Amata Immortale
09. I Am [feat. Mark Basile | DGM]
10. Arcanum (Da Vinci’s Enigma)
Bonustrack (nur DIGI & 2LP)
11. Oceano [feat. Sascha Paeth | AVANTASIA & Arne Wiegand | SANTIANO]

Das zehn Songs beinhaltende Werk wurde von Luca und Fabio selbst produziert, während Simone Mularoni(Domination Studio, San Marino) für Aufnahmen, Engineering, Mix und Mastering verantwortlich war. Des Weiteren wartet es u.a. mit Gastbeiträgen von Elize Ryd (AMARANTHE) und Mark Basile (DGM) auf. Das Artwork stammt von Stefan Heilemann (u.a. EPICAPAINLINDEMANN), der bereits die Cover der beidenLuca Turilli’s RHAPSODY-Alben gestaltet hat.

Luca bezieht Stellung: „»Zero Gravity (Rebirth And Evolution)« ist weitaus mehr als nur ein Albumtitel: Es ist ein richtiges Motto für unsere Band, das die Entwicklung dieses künstlerisch wertvollen Bündnisses untermauert – vor allem aber unsere moderne Herangehensweise und das Streben nach der Erweiterung unseres Bandkosmos, was Konzept, Musik und Texte anbelangt. Dieses Debütalbum stellt definitiv alle Facetten unserer neuen Band zur Schau: harte, moderne Gitarrenklänge, eine gesangliche Achterbahnfahrt, die an QUEENs Meisterwerke erinnert, dramatische Arrangements, lebendige, mit ethnischen Musikelementen aus aller Welt angereicherte Klanglandschaften und zu guter Letzt die gefühlvollsten und intensivsten Lyrics, die wir jemals geschrieben haben. Das neue Artwork, das Heile entworfen hat, steht für unser neues Schaffen und setzt die tiefe, innige Bedeutung dieses Albums wundervoll in Szene!“

Fabio ergänzt: „»Zero Gravity (Rebirth And Evolution)« steht für die perfekte Realisierung der musikalischen Vision, die wir im Sinn hatten. Eine kunstvolle Zusammenarbeit, um einen neuen, frischen Sound zu kreieren, in dem sich tolle Ideen, eine großartige Produktion und die harte Arbeit der involvierten Musiker sowie aller Beteiligter vereinen. Doch das Allerwichtigste ist, dass dieses Werk einen wirklich fantastischen Beginn für diese neue Band ermöglicht. Das von Heile gestaltete Artwork spiegelt unsere synthetische Evolution wider und bereitet einen gut auf das musikalische Abenteuer vor, das man erleben und fühlen kann, wenn man sich auf die Platte einlässt!“

Die Band hatte eine Crowdfunding-Kampagne ins Leben gerufen, um die Albumaufnahmen zu finanzieren. In diesem Rahmen konnte sie mithilfe ihrer treuen und hingebungsvollen Fanbase unglaubliche 60.000,- € sammeln.

Turilli / Lione RHAPSODY live:

05.07. E Barcelona – Rock Fest
06.07. I Taneto di Gattatico – Circolo Arci Fuori Orario
09.07. H Dunaújváros – Rockmaraton
11.07. CZ Vizovice – Masters of Rock
26.09. FIN Helsinki – The Circus


SANTA CRUZ geben EU-Shows mit Bon Jovi und Steel Panther bekannt

Hard-Rock-Quartett ebenfalls für Aftershock und Louder Than Life in US bestätigt;
neue Single „Changing Of Seasons“ jetzt erhältlich

Als Zugabe zur im April veröffentlichten Single “Changing Of Seasons” haben SANTA CRUZ nun mehrere, hochinteressante Live-Performances für die kommenden Monate angekündigt. Das neue Line-Up der Truppe, in dem sich zu Gründungsgitarrist und -sänger Archie Cruz nun Leadgitarrist Pav Cruz, Bassist Ero Cruz und Drummer Toxy Cruz gesellen, wird am 2. Juni sein Live-Debüt geben, wenn die Band neben Bon Jovi vor 75000 Leuten beim Song Festival Grounds in Estlands Hauptstadt Tallinn auf der Bühne stehen wird. “Seit ich zum ersten Mal eine Gitarre in die Hand genommen habe, sind Bon Jovi einer meiner größten Einflüsse und Inspirationen gewesen”, gibt Archie zu Protokoll. “Einfach nur zu sagen, dass das Eröffnen einer Show für sie die Verwirklichung eines Traumes darstellt, wäre eine gigantische Untertreibung! Ich bin auf ewig dankbar für diese Gelegenheit und werde sie in Ehren halten bis ich sterbe. Blood on Blood!”

Im folgenden Monat – nach dem Auftritt der Truppe auf zwei finnischen Major-Festivals und einem Support-Gig für Whitesnake in Köln – werden SANTA CRUZ sich mit Steel Panther und Alestorm am 11. Juni in Saarbrücken für eine schweißtreibende Show zusammentun.

Single Cover

Währenddessen wurden SANTA CRUZ in den USA gerade als einer der Acts auf Kaliforniens größtem jährlichen Rockfestival, dem Aftershock 2019, bekannt gegeben. Vom 11. bis zum 13. Oktober wird man dort in Sacramento die Band neben einigen der größten Namen der Rockwelt, beispielsweise Slipknot, Tool und Rob Zombie, erleben. Das Aftershock findet außerdem nur zwei Wochen nach dem SANTA CRUZ-Auftritt beim Louder Than Life in Louisville, Kentucky, statt, bei dem man sie neben Bands wie Guns’N’Roses, Disturbed und Godsmack sehen wird. Weitere Shows in Amerika und Europa werden in Kürze bekannt gegeben.

“Changing Of Seasons”, das von Kane Churko (Ozzy Osbourne, Papa Roach, Five Finger Death Punch) mitgeschrieben und -produziert wurde, ist als Stream bei Spotify, Apple Music, Bandcamp und auf vielen weiteren digitalen Plattformen erhältlich. Ein vom meisterhaften Rafael Ortega von Ecliptic Visions gestaltetes Lyric-Video gibt es HIER. Dieser Song stellt zugleich einen ersten Vorgeschmack auf das vielschichtige neue SANTA CRUZ-Album dar, das in voller Pracht im Herbst erscheinen wird. Mehr Infos zum kommenden SANTA CRUZ-Album folgen in den nächsten Wochen.

SANTA CRUZ live 2019 (weitere Tourdaten folgen):

2. Juni Tallinn, Estonia – Song Festival Grounds m. Bon Jovi
7. – 9. Juni Hyvinkää, Finland – Rockfest
27. – 29. Juni Seinäjoki, Finland – Provinssirock
7. Juli Köln, Germany – Palladium mit Whitesnake
11. Juli Saarbrücken, Germany – Vorplatz der Congresshalle mit Steel Panther, Alestorm
12. – 14. Juli Tampere, Finland – Sauna Open Air Festival
27. – 29. Sept. Louisville, KY – Louder Than Life Festival
11. – 13. Oct. Sacramento, CA – Aftershock 2019 


SABATON – Veröffentlichen die erste Single ‚Fields Of Verdun‘ mit Video

Nachdem sie vor Kurzem den Vorverkauf für ihr kommendes Studioalbum, „The Great War“ gestartet haben, das am 19. Juli 2019 erscheint, enthüllen die schwedischen Heavy Metal Helden SABATON die erste Single namens ‚Fields Of Verdun‘.

Seht euch das neue Video zur Single hier an: 

Holt euch die Single HIER digital Hört den Track in der NB New Releases Playlist bei Spotify oder im AppleMusicStore

Bassist Pär Sundström kommentiert: „Wir haben ‚Fields of Verdun‘ als erste Single ausgesucht, weil wir glauben, dass es das Album perfekt repräsentieren würde, ein typischer SABATON Metal Song, den wir in Zukunft definitiv auch Live spielen werden.
Die Geschichte der Schlacht von Verdun ist ebenfalls repräsentativ für das gesamte Album, da sie alle Elemente enthält, die „The Great War“ ausmachen.
Verdun ist ein so wichtiger Teil des Ersten Weltkrieges, dass wir beschlossen haben, die erste Präsentation des Albums dort stattfinden zu lassen und Journalisten von überall auf der Welt einzuladen; nicht nur um das Album anzuhören, sondern auch, um die Geschichte dahinter zu verstehen.
Der Song ist die erste Single vom kommenden Album, obwohl wir kürzlich erst ‚Bismarck‘ veröffentlicht haben, aber dieses Lied gehört nicht zum Album.
Wir haben uns entschieden, ‚Bismarck‘ abseits des Albums zu schreiben, da die Geschichte nicht im Zusammenhang mit dem Ersten Weltkrieg steht und auch gesondert vom Album aufgenommen wurde. Die Bedeutung dieses Songs ist ein Tribut an alle Fans, die über die Jahre zu unserer Musik beigetragen haben, indem sie uns Ideen für Songs geliefert haben; das ist echt toll, bitte macht weiter so!

Der mittlerweile neunte Longplayer des Quintetts, der pünktlich im Jahr ihres 20. Bandjubiläums erscheint, wird, wie der Titel „The Great War“ schon verrät, ein Konzeptalbum voller Geschichten aus dem Ersten Weltkrieg sein und kann in den folgenden Formaten vorbestellt werden:

CD-Digi (History Edition) inkl. gesprochen Parts und Intros zu jedem Song
CD (Album Edition)
2CD Earbook (Album + History Edition)
180g LP in various colors (History Edition)
180g LP in various colours (Album Edition)
3CD/3LP Box (The Great Box Edition) includes: Earbook incl. “The Soundtrack To The Great War” CD,  regular, History & Soundtrack LPs [180g, green], one out of 11 Great War propaganda posters [chosen at random], postcards, emblem, poem on sheet) – limited to 1000

„The Great War“ Trackliste:
01. The Future Of Warfare
02. Seven Pillars Of Wisdom
03. 82nd All The Way
04. The Attack Of The Dead Men
05. Devil Dogs
06. The Red Baron
07. Great War
08. A Ghost In The Trenches
09. Fields Of Verdun
10. The End Of The War To End All Wars
11. In Flanders Fields

Bestellt das Album HIER vor

„The Great War“ wird am 19. Juli weltweit über Nuclear Blast Records erhältlich sein.

Die Band hat die Studioaufnahmen exakt 100 Jahre nach Ende des Ersten Weltkrieges (11.11.1918) begonnen und sich dann drei Monate zurückgezogen, um die Songs in den Black Lounge Studios zusammen mit ihrem langjährigen Produzentenpartner Jonas Kjellgren fertig zu stellen.
Gemastert wurde das Album von Maor Appelbaum und das martialische Artwork stammt erneut aus der Feder von Peter Sallaí.

„Es ist natürlich nicht das erste Mal, dass wir über die Geschichten aus jener Zeitepoche singen, aber diesmal hatten wir das Gefühl, dass der Moment gekommen war, um ein komplettes Konzeptalbum darüber zu erschaffen“, kommentiert die Band. 

Zudem haben SABATON heute einen Trailer veröffentlicht, in dem sie weitere Details zu dem spannenden Artwork enthüllen. Schaut hier vorbei: 

Parallel zu den Studioaufnahmen haben die Schweden außerdem an dem bereits angekündigten Sabaton History Channel gearbeitet, der eine einzigartige Kollaboration zwischen der Band selbst und den Multimedia Historikern Indy Neidell und Timeghostdarstellt, die die Macht der sozialen Medien nutzt, um die zahlreichen Geschichten über Kriege, Schlachten und Helden hinter SABATONs Songs zu erzählen. Abonniert den Channel hier:

„Dies ist das mächtigste Album, das wir bisher aufgenommen haben“, verkündet Pär Sundström. „Es gibt so viel Tiefe und spannende Geschichten rund um die Songs, die wir noch nie zuvor hatten.
Also macht Euch bereit für viele Überraschungen, da wir neue Dinge ausprobiert haben und außerdem zu einem Konzept zurückgegangen sind, von dem wir wissen, dass viele von Euch es lieben.
„The Great War“ wurde gemeinsam mit dem Sabaton History Channel ins Leben gerufen, um 2019 zum aufregendsten Jahr in unserer 20-jährigen Geschichte zu machen.“

Viele weitere Live-Shows werden in Kürze angekündigt, doch schon jetzt könnt Ihr SABATON auf diesen Festivals sehen – darunter auch wie jedes Jahr auf dem bandeigenen SABATON OPEN AIR in ihrer Heimatstadt Falun:

SABATON live 2019 – Tickets gibt es HIER

04.05.              CZ        Pilsen – Liberation Festival
07.06.              D         Nürnberg – Rock im Park
08.06.              D         Nürburg – Rock am Ring
13.06.              A         Nickelsdorf – Nova Rock
14.-15.06.       CH       Interlaken – Greenfield Festival
20.06.              F          Clisson – Knotfest meets Hellfest
23.06.              B          Dessel – Graspop Metal Meeting
26.06.              PL        Krakow – Mystic Festival
28.06.              E          Madrid – Download Festival
13.07.              E          Circuit de Barcelona – Doctor Music Festival
25.07.              FIN      Kuopio – Kuopiorock
01. – 03.08.     D         Wacken – Wacken Open Air *AUSVERKAUFT*
09.08.              UK       Derby – Bloodstock Open Air
17.08.              S          Falun – Sabaton Open Air
22. – 24.08.     D         Sulingen – Reload Festival

Sichert Euch die vorherigen Alben der Band sowie zahlreiches Merch oder Special Editions im Shop


TARJA: Unverhüllt, verletzlich und zugleich kraftvoll wie nie zuvor auf ihrem neuen Album „In The Raw“

Wie das Sprichwort sagt, ist nicht alles Gold, was glänzt. Andererseits muss Gold nicht unbedingt glänzen. Das war der Grundgedanke, den die finnische Sängerin Tarja Turunen antrieb, als sie mit der Arbeit an ihrem siebten Soloalbum „In The Raw“ begann. 

Wir denken immer, dass Gold etwas Poliertes und Perfektes ist, anspruchsvoll, Luxus – aber in seinem natürlichen Zustand ist es ein rohes Element“, erklärt Tarja. Genau wie die Musik auf ihrem kommenden Album: eine Kombination aus anspruchsvoller und raffinierter Orchestrierung, einem Chor und ihrer klassisch ausgebildeten Stimme mit einem rohen, dunklen, schweren, musikalischen Kern. Einfach ausgedrückt: „In The Raw“ ist ein vergoldetes Wunderwerk.

Drei Jahre nach ihrem letzten Album, „The Shadow Self“ (2016), präsentiert „In The Raw“ Tarja und ihre wunderschöne Stimme abermals wahrhaft umwerfend. In Zusammenarbeit mit ihren Musikern und ihrem altbewährten Produzenten-Team stand die Idee im Vordergrund, eben diese Rohheit hervorzuheben und die Gefühle, die Tarja von Anfang an dazu bewegten diese Thematik in ihrer Musik zu verarbeiten, widerzuspiegeln.

In den Lyrics des Albums bewegt Tarja sich auf einer sehr tiefen persönlichen Ebene. Sie gibt einen noch offeneren und ehrlichen Einblick in ihre Person, als jemals zuvor und sagt selbst, dass ihr diese Nacktheit bewusst ist, sie aber mit der Wirkung Worten mehr als zufrieden ist. 

Mit der ersten Single-Auskopplung „Dead Promises“ liefert Tarja einen ersten Vorgeschmack auf das Album. Mit der überwältigenden Kraft ihrer Stimme und einer donnernden Gitarre wird die Aggression, von der sie spricht, in den Vordergrund gerückt. „Ich mag es, wie die Gitarre klingt: einfach schonungslos geraderaus“, sagt sie. „Wenn ich kraftvoll singe, brauche ich etwas Kraftvolles, das mich unterstützt, damit ich nicht das Gefühl habe, allein gelassen zu werden.

Fans werden sich freuen, denn auf der Album-Version von “Dead Promises” steht Tarja mit Björn “Speed” Strid von Soilwork ein herausragender Duett-Partner zur Seite.

In den Song reinhören kann man HIER

Das Konzept von Gold in seiner rohen Form wird auch im Album-Artwork fortgeführt. Wir sehen Tarja in der St. Michael’s Grotte, Gibraltar, umgeben von lebendigen Farben und goldenem Schimmer.

„In The Raw” erscheint am 30. August bei earMUSIC als streng limitiertes CD Digipak mit Hardcover-Einband, 2LP+Download, Limited Box Set und Digital

Das Album kann HIER oder HIER vorbestellt werden:

TRACK LIST

01. Dead Promises with Björn “Speed” Strid
02. Goodbye Stranger with Cristina Scabbia
03. Tears In Rain
04. Railroads
05. You And I
06. The Golden Chamber
      Awaken 
      Loputon yö
      Alchemy
07. Spirits Of The Sea
08. Silent Masquerade with Tommy Karevik
09. Serene
10. Shadow Play


KAMPFAR veröffentlicht „OFIDIANS MANIFEST“ Heute!

Der Tag ist endlich gekommen! KAMPFAR veröffentlichen ihr mit Spannung erwartetes Album „Ofidians Manifest“! Dieses Album wird immer wieder von der Kritik hoch gelobt und ist wohl Kampfars dunkelstes Album auf dem neuesten Stand. Der Sänger der Band, Dolk, hat kommentiert: „Endlich ist Ofidian frei von seinen Ketten, und eine neue Ära kann beginnen.“

Kampfar – „Ofidians Manifest“ jetzt erhältlich!

Hört euch das Album HIER an

Ofidians Manifest‘ repräsentiert Kampfar anno 2019. 25 Jahre nach ihrer Gründung, nur bereit, neue Musik zu veröffentlichen, wenn sie der Meinung sind, dass sie alles, was sie vorher getan haben, übertreffen würde, ist es eine Verdichtung der immensen Kämpfe der letzten Jahre. Alles, was sich hinter der Musik und den Live-Auftritten verbirgt, wird offengelegt, obwohl es nur so erzählt wird, wie sich die Band durch Songs darstellen kann. Es ist ungemein ehrlich und doch in ihre eigene Folklore gehüllt, die Schlangenzungen, die jede Wahrheit in zwei tiefere Wahrheiten aufteilen, jedes gesungene Wort dominiert durch das Gewicht all derer, die vorher gesungen haben.

Auf Ofidian.


HAMMERFALL – Neuer Song und Video | Album Vorbestellung startet jetzt

Neues Album „DOMINION“ wird am 16. August 2018 durcjh NAPALM-REKORDs veröffentlicht. 

Vorbestellungen mit exklusiven Bundles HIER erhältlich. Das Album Cover vom, visuellen Künstler „Samwise Didier“ wird heute enthüllt

Die erste Single „(We Make) Sweden Rock“ könnt ihr HIER hören. 

JOACIM CANS beschreibt die Entstehung von „(We Make) Sweden Rock“:

„Dies ist eine glorreiche Hommage an die schwedische Hard Rock- und Metal-Bewegung mit einem lyrischen Thema, das direkte Bezüge zu anderen Bands und Songs hat. Mit eingängigen, ansteckenden Riffs und bezaubernden (Ohrwurm) Melodien wird dieser Song ein sofortiger Klassiker bei zukünftigen HammerFall-Shows sein. Ohne die schwedische Rock- und Metal-Szene mit Bands wie Heavy Load, At the Gates und Yngwie Malmsteen wäre die Welt ein ziemlich langweiliger und langweiliger Ort! Dies ist unsere edle Hommage an alle Bands, die nicht nur uns inspiriert haben, Metal zu spielen, Bands zu gründen und schließlich im Namen des Heavy Metal um die Welt zu kreuzen. Alle grüßen die Söhne des Nordlichts! “

DOMINION ist das elfte Studioalbum von HAMMERFALL und das zweite mit Napalm Records. Heute, am Freitag, den 3. Mai, hat Napalm eine physische Vorbestellung für DOMINION veröffentlicht, die CD, Vinyl und ein limitiertes Deluxe Box Set enthält, bestehend aus einem Digipack, limitiertem 7″ hellblauem Vinyl, limitierter Kassette, Cover Art Print, Fotokarten, Patch und Sticker. Um eine Vielzahl der DOMINION-Artikel zu sehen und bestellen zu können schaut Euch HIER um.

Die Band hat auch das Album Cover Art und Tracklisting für DOMINION vorgestellt. Das Kunstwerk wurde von dem renommierten bildenden Künstler Samwise Didier geschaffen. Sehen Sie sich das Cover-Artwork und die Trackliste unten an.

Nachfolgend findest du die Tracklist für DOMINION:

1. Never Forgive, Never Forget
2. Dominion
3. Testify
4. One Against the World
5. (We Make) Sweden Rock
6. Second to One
7. Scars of a Generation
8. Dead by Dawn
9. Battleworn
10. Bloodline
11. Chain of Command
12. And Yet I Smile

Für DOMINION arbeitete HAMMERFALL erneut mit James Michael zusammen, um in den Red Level Three Studios zu singen, und Fredrik Nordström von Studio Fredman in den Castle Black Studios für die Instrumente der leistungsstarken 12-Songsammlung.

OSCAR DRONJAK erklärt:

„Gut ist nicht gut genug, es muss großartig sein. Dies ist das Mantra, das wir auf jeden Aspekt der Entstehung dieses Albums angewendet haben, vom Songwriting und den Proben bis hin zur Produktion und der Leistung jedes einzelnen Mitglieds. Das Ergebnis ist DOMINION, eine starke Naturgewalt, die nicht aufzuhalten ist. Sobald du es hörst, wirst du es verstehen.“

Die Sommertournee der Band beginnt mit dem Domination Festival in Mexico City und führt durch Europa im Sommer 2019, einschließlich Stationen beim legendären Sweden Rock Festival, Graspop Metal Meeting und Wacken Open Air. Es wird 3 Launch-Party-Shows in den USA geben, gefolgt von einer Special Guestshow auf der Herbst-USA-Tournee von Sabaton. Die Band freut sich auch, einen europäischen Lauf 2020 anzukündigen (alle Termine unten).

HAMMERFALL live:

03.05.19 MX – Mexico City / Domination Festival
31.05.19 CZ – Pilsen / MetalFest
02.06.19 NL – Nijmegen / Fortarock 2019
08.06.19 SE – Sölvesborg / Sweden Rock Festival
13.06.19 SE – Västervik / Hojrock
22.06.19 BE – Dessel / Festivalpark Stenehei
07.07.19 ES – Barcelona / Rock Fest
20.07.19 SE – Rättvik / Dalhalla
27.07.19 RU – Kemerovo / Heroes of World Rock Festival
01.08. – 03.08.19 DE – Wacken / Wacken Open Air
07.08. – 10.08.19 ES – Valencia / Leyendas Del Rock
14.08. – 17.08.19 DE – Dinkelsbühl / Summer Breeze Open Air
16.08. – 17.08.19 AT – Graz / Metal On The Hill
29.08.19 CO – Bogota / Royal Center
30.08.19 CO – Medellin / Teatro Universidad de Medellin
31.08.19 CO – Pereira / Perla del Otún
01.09.19 CO – Cali / Teatro Jorge Isaacs
03.09.19 CO – Pasto / TBA
05.09.19 CO – Bucaramanga / Auditorio Luis A Calvo
07.09.19 US – West Hollywood, CA / Whisky A Go Go
08.09.19 US – San Diego, CA / Brick By Brick
10.09.19 US – Brooklyn, NY / Brooklyn Bazaar
04.10.19 US – Ft. Lauderdale, FL / Revolution*
05.10.19 US – Tampa, FL / Jannus Landing*
06.10.19 US – Atlanta, GA / Center Stage*
08.10.19 US – Dallas, TX / House of Blues*
10.10.19 US – Phoenix, AZ / Van Buren*
11.10.19 US – Los Angeles, CA / The WIltern*
12.10.19 US – San Francisco, CA / The Regency*
14.10.19 US – Portland, OR / Roseland Ballroom*
15.10.19 US – Seattle, WA / Showbox Sodo*
16.10.19 CA – Vancouver, BC / Vogue Theater*
18.10.19 CA – Edmonton, AB / Union Hall*
19.10.19 CA – Calgary, AB / The Palace Theater*
21.10.19 US – Salt Lake City, UT / The Complex Rockwell*
23.10.19 US – Denver, CO / Ogden Theater*
25.10.19 US – Minneapolis, MN / Skyway Theater*
26.10.19 US – Chicago, IL / The Vic Theater*
27.10.19 US – Cleveland, OH / The Agora Ballroom*
29.10.19 CA – Toronto, ON / The Danforth Music Hall*
30.10.19 CA – Montreal, QC / M Telus*
01.11.19 US – Worcester, MA / Palladium*
02.11.19 US – New York, NY / Playstation Theater*
03.11.19 US – Silver Spring MD / The Fillmore*
* denotes the dates with Sabaton
30.01.20 DE – Bremen
31.01.20 DE – Hamburg
01.02.20 DE – Oberhausen
07.02.20 DE – Munich
08.02.20 DE – Kaufbeuren
09.02.20 IT – Milan
11.02.20 DE – Langen
12.02.20 DE – Saarbrücken
13.02.20 CZ – Prague
14.02.20 DE – Bamberg
15.02.20 DE – Ludwigsburg
16.02.20 CH – Pratteln
18.02.20 PL – Warsaw
19.02.20 PL – Krakow
20.02.20 HU – Budapest
21.02.20 AT – Graz
22.02.20 AT – Vienna
23.02.20 DE – Berlin


NEWS 2.05.2019

W:O:A NEWS 2019: DAS W:O:A 2018 IST BEI DEN HEAVY MUSIC AWARDS NOMINIERT

– Das Wacken Open Air 2018 wurde bei den Heavy Music Awards als „best festival“ nominiert. Wenn ihr uns helfen wollt, den Preis zu gewinnen, könnt ihr…

Wacken Open Air 2019


TARJA: erster Song „Dead Promises“ aus ihrem bevorstehenden neuen Studioalbum „In The Raw“

„Dead Promises“ bietet einen ersten Ausblick auf das neue Album und kombiniert die überwältigende Power von Tarjas Stimme mit donnernden Gitarren! „Der Gitarrensound gefällt mir sehr: Er ist in your face“, sagt sie.
„Wenn ich voller Kraft singe, brauche ich etwas Gewaltiges hinter mir, damit ich mich nicht allein gelassen fühle.“
Die Stärke, die sie anspricht, wird in den Vordergrund gebracht und unterstützt die Kraft der Performance.

Fans werden sich freuen, denn auf der Album-Version von „Dead Promises“ steht Tarja mit Björn „Speed“ Strid von SOILWORK ein herausragender Duett-Partner zur Seite.

Mehr Informationen über das neue Album „In The Raw“, inklusive Veröffentlichungsdatum, Formate und Vorbestellung werden am Freitag, dem 3. Mai bekannt gegeben, demselben Tag, an dem „Dead Promises“ als Stream und Download verfügbar sein wird.


Finnlands Stoner-Rocker THERMATE premieren die brandneue Single’Godspeed‘! | Neues Album erscheint nächsten Freitag, den 10. Mai auf Argonauta Records!

Finnland, normalerweise Heimat der dunkelsten Künste im Metal und, THERMATE. Die Heavy Fuzz und Stoner Rocker werden ihr heiß erwartetes Debütalbum Redshift City am 10. Mai mit Argonauta Records veröffentlichen. Redshift City bietet 6 Tracks voller glühender und verzerrter 70er Jahre Heavy Metal-Sounds, die mit dem Glanz des klassischen Stoner-Rock der 90er Jahre veredelt sind. Nur noch wenige Tage bis zur offiziellen Veröffentlichung des Albums, teilen THERMATE nun mit uns eine zweite Single zum Track Godspeed!

„Godspeed war einer der ersten Songs, die für das Album komponiert wurden“, erklärt die Band. „Es beginnt mit einem schnellen Groove, der dich wirklich aufpumpen lässt! Anschließend verwandelt sich das Lied überraschend in ein atmosphärisches Zwischenspiel, das einen einfach durch den Kosmos schweben lässt. Die Texte handeln von den Reisen ins Unbekannte, denen wir uns allein stellen müssen.

„Godpeed“ ist schnell, langsam, schwer, ruhig, verschwommen…. es ist alles, was wir lieben! „

Hol dir die Liebe zum Rock und schau dir THERMATE’s Godspeed richtig an.

Album Trackliste:
1. Eyes of Jupiter
2. Godspeed
3. Soliloquy
4. Kaleidoscop
5. Greener Pastures
6. 100 Years

Lauscht  THERMATEs erstem Single- und Album-Eröffnungstitel, Eyes of the Jupiter, HIER

Mit einem für den 10. Mai auf Argonauta Records festgelegten Veröffentlichungsdatum ist die LP- und CD-Vorbestellung ab sofort erhältlich unter: www.argonautarecords.com

THERMATE sind:
Arthur Thure – Gesang
Mikko Väätäinen – Gitarre
Juuso Honkanen – Gitarre
Jere Tirkkonen – Bass
Kimmo Partanen – Schlagzeug

Für mehr Infos besucht:

www.facebook.com/Thermate | www.thermate.bandcamp.com | www.argonautarecords.com |www.facebook.com/ArgonautaRecords


Helmet kündigen Shows in Deutschland an

HELMET feiern in diesem Jahr ihr 30. Bandjubiläum. Aus dem Anlass werden die amerikanischen Härte-Pioniere zu 30 speziellen Konzerten nach Europa kommen, bei denen an jedem Abend 30 Songs aufgeführt werden und ausschließlich der Headliner auftritt. Die „30 Years. 30 Cities. 30 Song Set“ Tour gibt den zahlreichen Anhängern der Band die einmalige Gelegenheit, gemeinsam mit HELMET eine Song-Auswahl von allen acht Alben, Raritäten von frühen EPs und Singles sowie vielleicht sogar das ein oder andere Cover zu feiern!

HELMET kommentieren ihre Tour-Pläne wie folgt: „Der Tag, an dem Henry zu Peter und mir zum Vorspielen antrat, markiert für mich den Beginn von HELMET“, sagt Gründer und Frontmann Page Hamilton. „Das geschah im Jahr 1989 und zwar im Mai – wenn ich mich recht entsinne. Mit meinen neuen Mitstreitern Kyle, Dan und Dave in der Band macht mir die Musik sogar noch mehr als jemals zuvor Spaß. Um die 30 Jahre auf Tour und im Studio zu feiern, haben wir uns daher entschlossen, jede Nacht 30 Songs in 30 europäischen Städten zu spielen – und später noch einmal 30 Konzerte in den USA zu geben. Hoffentlich sehen wir uns bei einer dieser besonderen Shows!“

Die im Jahr 1989 in New York gegründeten HELMET haben als musikalische Vorreiter einen erheblichen Einfluss auf die Entwicklung der neueren harten Szene ausgeübt – speziell im sogenannten Nu Metal und Metalcore wird die Band immer wieder als Inspiration genannt. HELMET leisteten Pionierarbeit, indem sie Metal mit dem lokalen NY-Hardcore-Sound vermischten, den die Amerikaner außerdem mit Harmonien und Rhythmen aus Jazz und Funk als auch unter anderem an Sonic Youth orientierten Noise-Elementen anreicherten.

05 SEP 2019 Berlin (DE) SO36    
12 SEP 2019 Hamburg (DE) Gruenspan  
13 SEP 2019 Düsseldorf (DE) Haus der Jugend   
14 SEP 2019 Coesfeld (DE) Fabrik            
20 SEP 2019 Frankfurt (DE) Zoom           
21 SEP 2019 München (DE) Strom          
25 SEP 2019 Heidelberg (DE) Halle 02    
26 SEP 2019 Schweinfurt (DE) Stattbahnhof

Gründungsmitglieder HELMET
Page Hamilton: Gesang, Gitarre
Peter Mengede: Gitarre
John Stanier: Schlagzeug
Henry Bogdan: Bass

Aktuelle HELMET Besetzung 
Page Hamilton: Gesang, Gitarre
Dan Beeman: Gitarre
Kyle Stevenson: Schlagzeug
Dave Case: Bass


BEYOND THE BLACK – To Release Heart Of The Hurricane / Black Edition (Herz des Hurrikans) | Inklusive brandneuer Songs und Bonusalbum | Die internationale Vorbestellung beginnt heute!

Energetischer, geradliniger, kompromissloser Symphonic Metal – mit Bonus-Tracks!

Nach dem großen Erfolg von Heart Of The Hurricane 2018 liefern BEYOND THE BLACK ihren Fans weltweit ein besonderes Geschenk, indem sie Heart Of The Hurricane als Black Edition mit 3 Bonustracks und einer Best Of CD mit den besten Songs aus ihren beiden vorherigen Alben neu veröffentlichen. Die drei Bonustracks sind keine Reste einer alten Aufnahmesession – sie sind konsequente Leuchttürme, die in die Zukunft führen und alles, was für BEYOND THE BLACK kommen wird.

Vorbestellung Heart Of The Hurricane  / Black Edition HIER

Release Date:
Europe (excl. GSA): June 7th | North America: June 28th

The tracklist reads as follows:
CD1:
1 – Hysteria
2 – Heart of the Hurricane
3 – Through the Mirror
4 – Million Lightyears
5 – Song for the Godless
6 – Escape from the Earth
7 – Beneath a Blackened Sky
8 – Fairytale of Doom
9 – My God is Dead
10 – Dear Death
11 – Scream for Me
12 – Freedom
13 – Breeze
14 – Echo from the Past
15 – Parade
16 – Spiderweb of Eyes (Bonus Track)
17 – We Will Find A Way (Bonus Track)
18 – Still Breathing (Bonus Track)

CD2:
1 – In The Shadows
2 – Lost In Forever
3 – When Angels Fall
4 – Beautiful Lies
5 – Songs Of Love And Death
6 – Hallelujah
7 – Love’s A Burden
8 – Unbroken
9 – Written In Blood
10 – Nights Will Fade
11 – Love Me Forever
12 – Forget My Name / Re-Record
13 – Shine And Shade

Das Album ist als 2CD Digipack und Digital Album erhältlich.

Bereits morgen wird das erste Single- und offizielle Video „Through the Mirror“ auf dem Napalm Records YouTube Channel veröffentlicht.

Zusammen mit Heart Of The Hurricane / Black Edition werden BEYOND THE BLACks erste beiden Alben Lost In Forever und Songs Of Love And Death am 7. Juni (Europa) und 28. Juni (Nordamerika) erstmals außerhalb von Deutschland, Österreich und der Schweiz physisch veröffentlicht.

 

Beyond The Black live:
10.10.19 AT – Dornbirn / Conrad Sohm
11.10.19 DE – München / Backstage
12.10.19 CH – Zürich / Komplex 457
13.10.19 AT – Vienna / Szene
15.10.19 DE – Stuttgart / LKA Longhorn
16.10.19 DE – Saarbrücken / Garage
18.10.19 DE – Berlin / Kesselhaus / Kulturbrauerei
19.10.19 DE – Leipzig / Hellraiser
20.10.19 DE – Hamburg / Große Freiheit 36
22.10.19 DE – Hannover / Capitol
23.10.19 DE – Oberhausen / Turbinenhalle
25.10.19 DE – Geiselwind / Music Hall
26.10.19 DE – Cologne / Live Music Hall
27.10.19 DE – Wiesbaden / Schlachthof
29.10.19 UK – Bristol / Exchange
30.10.19 UK – Manchester / Rebellion
31.10.19 UK – London / Boston Music Room
01.11.19 NL – Enschede / Metropool
02.11.19 FR – Paris / Petit Bain
05.11.19 SE – Stockholm / Fryshuset Klubben
07.11.19 SE – Gothenburg / Pustervik
08.11.19 NO – Oslo / John Dee
09.11.19 SE – Malmö / KB
29.11.19 RU – St. Petersburg / ZAL
30.11.19 RU – Moscow / Aglomerat

Heart of The Hurricane, das dritte Album der Band, stieg im vergangenen Sommer auf Platz 5 der deutschen Albumcharts ein. Über alle musikalischen Grenzen hinweg hat die Sängerin Jennifer Haben in der laufenden Saison einen Platz für die Fernsehserie „Sing meinen Song“ erhalten: Ab dem 7. Mai wird sie neben anderen bekannten Künstlern wie Moderator Michael Patrick Kelly wöchentlich auf dem Fernsehsender Vox auftreten. Gleichzeitig wird Heart Of The Hurricane wiederveröffentlicht; die neue Black Edition enthält eine Doppel-CD mit der Originalplatte sowie drei brandneue Songs und ein Best of der ersten beiden Veröffentlichungen. Die Kombination aus ihren größten Hits, dem aktuellen Album und drei neuen Songs, Beyond The Black veröffentlichen eine Platte, die niemanden unbefriedigt lässt.

Mit der Veröffentlichung ihrer Debütalbum 2015 explodierten die Band und ihre Sängerin Jennifer Haben wie eine Bombe. Songs Of Love And Death werden seit Wochen in den Charts geführt und die Band erhielt den renommierten „Metal Hammer“ Award in der Kategorie „Newcomer of the Year“. Das folgende Album Lost In Forever knüpfte an diesen Erfolg an, erreichte Platz 4 in den deutschen Charts und führte die Band auf eine Mammuttour durch Deutschland und Großbritannien direkt nach Russland und Japan.
Seit 2014 begeistert die Band ihre Fans regelmäßig auf dem Wacken Open Air sowie als Support für Aerosmith, Korn, Scorpions, Saxon, Within Temptation und viele andere etablierte internationale Acts.

Mehr infos gibt es hier BEYOND THE BLACK:
www.beyondtheblack.de | www.beyondtheblack-shop.com | www.facebook.com/beyondtheblackofficial | www.napalmrecords.com | www.airforce1.tv


Abnormality veröffentlichen neue Single „Monarch Alpha“!

Am 10. Mai werden Abnormality ihr drittes Album Sociopathic Constructs, via Metal Blade Records veröffentlichen. Einen weiteren Vorgeschmack auf das Album stellt die neue Single „Monarch Alpha“ dar, dar, die ihr euch hier anhören könnt: 

 

Ein Video zur ersten Single „Curb Stomp“, kann nach wie vor hier angesehen werden: metalblade.com/abnormality – ebenso die zweite Single „A Catastrophic and Catalyzing Event“. Ebenfalls dort könnt ihr das Album in den folgenden Formaten vorbestellen:

–jewelcase-CD
–180g black vinyl (EU exclusive)
–root beer marbled vinyl (EU exclusive – limited to 200 copies)
–turquoise marbled vinyl (EU exclusive – limited to 100 copies)
–amber / red marbled vinyl (US exclusive – limited to 200 copies)
* exclusive bundles with shirts, plus digital options are also available!

Die Aufnahmen fanden größtenteils im Studio The Brick HitHouse in Hyannis in Massachusetts unter den Produzenten Peter Rutcho (RevocationRavage) und Shane Frisby (Becoming The ArchetypeBury Your Dead) statt. Die Vocals hat Zdenek Sikyr im Prager Studio Hostivar (Cult Of FireMaster’s Hammer) produziert. Die Band arbeitet bereits seit 2010 mit Rutcho zusammen, weshalb alles reibungslos und professionell vonstattenging. Zudem steuerte Chaney Crabb von Entheos zusätzlichen Gesang im Song ‚Penance‘ bei. „‚Sociopathic Constructs‘ ist das Ergebnis sehr harter Arbeit und zeigt, wie wir seit ‚Mechanisms‘ als Band gewachsen sind„, fasst Sundaramurthy zusammen. „Ein solches Album passt genau in diese Zeit. Seine Brutalität spiegelt die Finsternis, Gewalt und herbe Wirklichkeit der Gegenwart wider.

Mit Sociopathic Constructs festigen Abnormality ihren Status im Bereich des extrem technischen Death Metal weiter. Der Nachfolger des 2016er Albums Mechanisms Of Omniscience zeigt die Band aus Marlborough im US-Bundesstaat Massachusetts in allen Belangen gereift und wird 2019 sicherlich zu den anspruchsvollsten, komplexesten Scheiben überhaupt gehören. Die Mitglieder scheuten weder Experimente noch Weiterentwicklung. „Ich schätze, wir waren so frei, uns mit jedem Song einfach dorthin zu bewegen, wo wir hinwollten„, sagt Gitarrist Jeremy Henry. „Wir hatten keine Angst davor, stilistisch etwas zu verändern, und gingen das Ganze Riff für Riff an. So folgt etwa auf einen flotten Grind-Part ein Tritt auf die Bremse, ehe wir wie die alten Morbid Angel mit gehörigem Groove dahinrollen. Wir haben uns von unserer Intuition leiten lassen und zeigen unsere Einflüsse offen.

Sociopathic Constructs track-listing
1. Monarch Alpha
2. Penance
3. Kakistocracy
4. Transmogrification of the Echoborgs
5. A Catastrophic and Catalyzing Event
6. Aeturnum
7. Dying Breed
8. A Seething Perversion
9. Curb Stomp

Abnormality live – Aggressive Misanthropy Across Europe 2019
w/Gorgasm, Cenotaph

July 6 – Obscene Extreme Festival – Trutnov, Czech Republic @ Battlefield
July – 7 Graz, Austria @ Club Q
July 8 – Zagreb, Croatia @ AKC Attack
July 9 – Bologna, Italy @ Freakout Club
July 10 – Torino, Italy @ Ziggy Club
July 11 – Milano, Italy @ Circolo Svolta
July 12 – Montpellier, France @ Secret Place
July 13 – Move Your Fucking Brain Fest – Barcelona, Spain @ Death Field
July 14 – Lorraine, France @ No Man’s Land
July 15 – Charleroi, Belgium @ MCP Apache
July 16 – Zurich, Switzerland @ Ebrietas
July 17 – Vienna, Austria @ Viper Room
July 18 – Budapest, Hungary @ Durer Kert
July 19 – Death Metal Supremacy No 6 – Cluj-Napoca, Romania @ Flying Circus

Abnormality online:
https://www.facebook.com/AbnormalityOfficial | https://twitter.com/abnormalityband | https://instagram.com/abnormality.band | https://www.youtube.com/AbnormalityOfficial | https://abnormality.bandcamp.com | https://www.reverbnation.com/abnormality 


NEWS 01.05.2019

Tanith launchen neue Single „Under the Stars“!

Am 24. Mai werden die aus New York City stammenden Tanith ihr Debütalbum In Another Timevia Metal Blade Records veröffentlichen. Benannt nach einer Figur aus dem Hammer-Horror-Filmklassiker Die Braut des Teufels, huldigen Tanith aus New York City dem klassischen Hardrock mit Einflüssen von Gruppen wie Blue Öyster CultThin Lizzy oder Uriah Heep. Obwohl die Einflüsse durchaus hörbar sind, entsteht nie der Eindruck eines schalen Aufgusses, viel mehr verfügen Tanith über eine dezidiert eigene musikalische Identität und haben einen individuellen Sound entwickelt.

Einen Vorgeschmack auf In Another Time bietet euch die neue Single „Under The Stars“, welche ihr ab sofort hier streamen könnt:

Danach geht es weiter zum Titeltrack „Citadel“ (bereits auf der Citadel 7″ letztes Jahr erschienen), welcher hier gehört werden kann: metalblade.com/tanith – dort kann das Album in diesen Formaten vorbestellt werden:

-jewelcase-CD
-limited edition jewelcase-CD (EU exclusive – includes patch)
-180g black vinyl (EU exclusive)
-translucent red vinyl (EU exclusive – limited to 300 copies)
-blue / black marbled vinyl (EU exclusive – limited to 200 copies)
-white vinyl (EU exclusive – limited to 120 copies)
-light blue marbled vinyl (High Roller exclusive – limited to 200 copies)
-white / black marbled vinyl (US exclusive – limited to 300 copies)
* exclusive bundles with shirts, plus digital options are also available!

Die Ursprünge der Band gehen auf gemeinsame Auftritte von Maynard und Tippins in Clubs und Kneipen in der britischen Heimat des Gitarristen zurück. Zuerst spielten sie Coverversionen, erkannten aber schnell, dass sie auch eigene Lieder schreiben und eine feste Besetzung dazu finden wollten. Nach dem Entschluss, das Ganze nach New York zu verlagern, wurden direkt ihre engen Freunde Charles Newton (Gitarre) und Keith Robinson (Drums) rekrutiert. „Das ist kein Soloprojekt, sondern eine Band aus vier gleichberechtigten Mitgliedern„, betont Tippins. „Selbst wenn ich mich zum Anführer aufspielen wollte, wüssten die anderen das zu verhindern! Zwischen uns besteht eine hervorragend funktionierende Chemie; wir sind nicht nur befreundet, sondern ergänzen uns musikalisch zu einem stimmigen Gesamtbild. So etwas geschieht selten, und ich weiß es umso mehr zu schätzen, nachdem ich es in vielen anderen Bands gegensätzlich erlebt habe.“ Die Summe ist hier in der Tat mehr als die Gesamtheit ihrer Einzelteile, und die Beiträge aller vier macht die Band so besonders. „Russ steuert die meisten Ideen bei, prägt den Spirit der Gruppe und ihre Texte„, so Maynard weiter. „Er ist ein Visionär, mit dem man spielend leicht kreativ werden kann, und liebt den Austausch mit Freunden ganz einfach. Charlie kommt mir vor wie Russ‘ Gitarrenzwilling, was seine Technik und seine Einfälle betrifft. Außerdem kann er komplexe Sachverhalte so anschaulich erklären, dass sie sich irgendwie einfacher umsetzen lassen. Keith ist hingegen ein toller, flexibler und geschmackvoller Drummer dessen erdige Art das Ganze erst richtig zu einer Einheit verschweißt.“ Tippins schwärmt wiederum von Maynards Fähigkeiten, denn sie sei „ein inspirierender Mensch, der mit gutem Beispiel vorangeht. Ich kann mir an meiner Seite auf der Bühne niemand Besseren vorstellen, und abseits der Bühne gelingt es ihr, unsere Arbeit auf simple Weise zu koordinieren.

Der Startschuss für Tanith fiel mit einem Demo des Songs „Citadel„, den Maynard und Tippins alleine einspielten. Auf der daraufhin zu viert aufgenommenen Single erkannte man, wozu das Quartett in der Lage ist, wenn alle vier ihre Talente bündeln. Die 7“ Single, die noch einen weiteren Song enthielt, war innerhalb von nur zehn Wochen restlos ausverkauft. Auch jetzt noch verkauft sie sich digital noch stetig über Bandcamp an Fans aus aller Welt, u.a. nach Thailand, Russland, Griechenland, Japan oder Australien. Die Band nutzte diese weltweite Begeisterung, um ihr erstes Album In Another Time in Angriff zu nehmen, das Maynard wie folgt beschreibt: „Großartige Riffs, tonnenweise Melodien, vertrackte Parts und ein Feuerwerk aus zweistimmigen Gitarrenleads! Ich finde die Platte im Vergleich zum Gros der aktuellen Veröffentlichungen erfrischend anders, was nicht zuletzt am Feeling und der Wärme der analogen Aufnahme liegen dürfte.

Die Texte haben nichts mit dem wütenden, übermütigen, nihilistischen oder okkulten Einerlei zu tun, das nicht wenige zeitgenössische Rock- und Metal-Bands bieten, sondern strahlen Positivität aus. Tippins dazu: „Wir wollen Hoffnung vermitteln und geben dem Hörer etwas, womit er dem Alltag entfliehen kann. Im Großen und Ganzen steht Optimismus an erster Stelle.“ Die Aufnahmen fanden in den Excello Studios in Brooklyn statt, deren Besitzer Hugh Pool als Tontechniker fungierte und die Songs abmischte. „Dass wir mit analogen Geräten gearbeitet haben, schlug sich nicht nur in der Stimmung nieder, sondern beeinflusste auch den Schaffensprozess. Dieses Equipment aus den 60er und 70ern hat einen unvergleichlichen Sound, Vibe und sogar Geruch„, beschreibt Newton. Dies verstärkter den urigen Old-School-Charakter der Scheibe.

In Another Time track-listing
1. Citadel (Galantia Pt. 1)
2. Book of Changes
3. Wing of the Owl (Galantia Pt. 3)
4. Cassini’s Deadly Plunge
5. Under the Stars
6. Mountain
7. Eleven Years
8. Dionysus
9. Under the Stars (Reprise)

Tanith line-up:
Russ Tippins – Guitars, Vocals
Cindy Maynard – Bass, Vocals
Charles Newton – Guitars
Keith Robinson – Drums

Tanith online:
https://www.facebook.com/TanithNYC | https://www.instagram.com/tanithnyc 


NYT LIV veröffentlicht neue Single und Video vom kommenden Debütalbum!

Am vergangenen Freitag veröffentlichte die in Kopenhagen, Dänemark, ansässige melodische Hardcore-Band NYT LIV („New Life“ auf Dänisch) die zweite Single „Fortidens Tæsk“ („Batterings Of The Past“) aus ihrem Debütalbum „Ensomhedens Kolde Kald“ („The Cold Call of Solitude“), das am kommenden Freitag, den 3. Mai, über Indisciplinarian veröffentlicht wird. Heute veröffentlicht die Band ein brandneues, einfaches, rohes und ausdrucksstarkes Musikvideo für den Track des Gitarristen Martin Goltermann.

Schaut euch das neue NYT LIV Video für’Fortidens Tæsk‘ an.

und HIER könnt Ihr die Single hören

Wie bei der ersten Single Blodet Skygger“ und dem Album im Allgemeinen ist auch Fortidens Tæsk“ ein ernstes und empörtes Stück. NYT LIVs Sänger und Lyriker Michael Aagesen komponiert eine geradlinige und einfache dänische Dichtung, die sich in der literarischen Tradition des dänischen Sozialrealismus der 70er Jahre positioniert. Die Lieder berühren Themen wie Einsamkeit, Missbrauch, Liebe und Selbstmord, und die Sympathie liegt bei den Menschen, wie die meisten Menschen: Ohne Macht, Geld und Handlungsfähigkeit und mit ganz normalen Problemen der existentiellen psychologischen und wirtschaftlichen Einhaltung. Aagesen sagt auf dem Lied:

„‚Fortidens Tæsk‘ geht es darum, mit einer Familie aufzuwachsen, was schlecht für dich ist. Einmal hatte ich einen Freund, der eine schlechte Erziehung hatte. Sein Vater war hart zu ihm, und es gab keine Liebe. Alles wurde zu viel, also versuchte er, mit Drogen vor allem zu fliehen. Seine Fluchtjagd führte dazu, dass er getötet wurde. Wir alle kennen jemanden, der mit einem Vater oder einer Mutter aufgewachsen ist, der sie trinkt oder verprügelt.“

Im Zusammenhang mit der Veröffentlichung des letzten Albums hat die Band auch Shows beim SPOT Festival in Aarhus, DK am Veröffentlichungstag und beim diesjährigen Indisciplinarian Fest im Pumpehuset in Kopenhagen angekündigt. Weitere Shows werden in Kürze folgen.

NYT LIV live 2019
03.05.19 – Aarhus, Train, Spot Festival – EVENT
18.05.19 – Copenhagen, Pumpehuset, Indisciplinarian Fest – EVENT

NYT LIV wurde 2016 gegründet und nahm anschließend die Debüt-EP „Livet Brænder“ („Life is Burning“) auf, die im August 2017 veröffentlicht wurde. Nach der Veröffentlichung folgte ein arbeitsreiches Jahr 2018, in dem die Band mit Auftritten bei großen dänischen Festivals wie Roskilde, Copenhell und dem Aalborg Metal Festival einen Namen machte. NYT LIV steht nun an der Spitze einer neuen Welle von melodischem und konfrontiertem dänischem Hardcore, und die zehn Songs des Debütalbums Ensomhedens Kolde Kald“ enthalten eine röhrende Wildheit und Intensität, kombiniert mit dynamischem Songwriting in einem lyrischen Feld der sozialen Empörung.

Das Debütalbum von NYT LIV wird von seinem alten Freund Jacob Bredahl (Rising, The Psyke Projekt, Lifesick u.a.) produziert, der seine einzigartige Signatur auf das Album setzt. Es wird zudem von der US-Hardcore-Legende Brad Boatright (Nails, Modern Life Is War) gemastert und mit Artwork von Lasse Høgh (Folkeklubben, Søren Huss m. fl.) abgeschlossen. Ensomhedens Kolde Kald‘ erscheint am 3. Mai auf LP und digitalen Formaten über Indisciplinarian und die Vinyl-Version (ltd bis 500 schwarze Kopien) kann ab sofort über den Webshop des Labels HIER vorbestellt werden.

Neben der bevorstehenden Veröffentlichung des Debütalbums ist NYT LIV auch am größten dänischen Metallfestival Copenhell und der kürzlich veröffentlichten 10-Jahres-EP ‚Ti År I Helvede (‚Ten Years In Hell‘) beteiligt, für die die Band den Song’Hårde Tider‘ (‚Hard Times‘) beisteuerte. Der Track wird von Mitarbeitern von Rising und HateSphere besucht, produziert von KB Larsen (Volbeat), gemischt und gemastert von Jacob Bredahl, und die EP trägt Artwork von Jakob Printzlau aka Plastic Kid und wurde am 5. April über Indisciplinarian veröffentlicht.

‘Ensomhedens Kolde Kald’ tracklist:
1. Kniven
2. Blodet Skygger
3. Aske Og Blod
4. Fortidens Tæsk
5. Det Skal Du Nok Blive
6. Løgne
7. Stille Ikke Død
8. Ingen Fast Form
9. Farvel Til Fornuften
10. Lys

Für mehr Infos besucht:
www.nytlivband.dk | www.facebook.com/nytlivband | www.indisciplinarian.com


JESUS CHRÜSLER SUPERCAR feuern erste Death ’n’ Roll Single „Lucifer“ samt Musikvideo aus dem kommenden dritten Album ab

Auf dem staubigen Asphalt des Rock ’n’ Roll Highways gibt die Höllenmaschine JESUS CHRÜSLER SUPERCAR wieder richtig Vollgas. Angeführt von ihrem axtschwingenden Frontmann Robban Bergeskans feuert die Stockholmer Meute, bestehend aus Schlagzeug-Uhrwerk Nicke Forsberg sowie dem früheren Refused Gitarristen Pär Jaktholm und Neugitarrist Tobbe Engdahl heute mit „Lucifer“, der ersten Single, die erste Salve aus dem dröhnendem Auspuff. Der Titelsong des neuen Albums zeigt genau den typischen JESUS CHRÜSLER SUPERCAR Sound zwischen dreckigem rohen Rock ‘n‘ Roll der 90er und der zeitgemäßen Death ‘n‘ Roll Keule. Zudem hat Peter Hallgren von Sorcerer einige Gitarren-Parts beigesteuert. Zusammen mit dem rauen Videoclip im B-Movie Style von Regisseur Pär Brannström ist die Single die perfekte Einstimmung auf ihr am 24.05.2019 über Dr. Music Records erscheinenden neue Meisterwerk „Lücifer“. Hier geht es zum Höllenritt ins Autokino: 

Die Single „Lucifer“ ist ab sofort bei diesen infernalischen digital Drive-ins auf dem Grill: iTunes | Google Play | iGroove | Spotify | Apple Music | Deezer | Tidal

Für den Mix des neuen Longplayers „Lücifer“ zeichnen sich dieses Mal Nickes Bruder Fred Forsberg (Mass Worship, Anchor, Gust) und Produzentenlegende Tomas Skogsberg (Entombed, The Hellacopters, Amorphis) gemeinsam verantwortlich. Das Mastering wurde von Brad Boatright von Audiosiege (Converge, C.O.C., Iron Reagan) übernommen. Herausgekommen ist ein bösartiges, heftiges Album, das seine verschiedenen musikalischen Einflüsse aus dreckigem Heavy Rock, Doom, Stoner und Old School Death Metal zu einem einzigartigen diabolischen Gebräu verschmelzen lässt. «In einer Welt ohne Lemmy, sind JESUS CHRÜSLER SUPERCAR genau das was man benötigt!» schrieb das britische Webzine Ave Noctum. „Lücifer“ zeigt, wo der Death ’n’ Roll Hammer 2019 hängt und ist ein Pflichtkauf für Fans des harten Heavy Rock, egal ob sie auf Entombed, Motörhead, High On Fire oder Greenleaf stehen! JESUS CHRÜSLER SUPERCAR vereinen sie alle und sind doch komplett eigenständig! A One Way Ticket Straight To Hell!!!

Das brandneue Album „Lücifer“, dessen teuflisches Artwork Joshua Michael Wilkinson designte, ist ab sofort als Digisleeve-CD, in der 180 gr. Gatefold-Vinyl Edition oder digital bei einem der folgenden Plattenhändler vorbestellbar. Nimm schon mal Platz auf der Rückbank des Death ’n’ Roll Supercars und dreh deine Anlage auf 11: Nuclear Blast | Napalm Records | Green Hell | Amazon | Saturn | Media Markt | Buecher.de | Weltbild | Grooves | ExLibris | WOM | JPC | CeDe | Plastic Head | Season Of Mist | Sound Pollution | Bengans | Ginza | CDON | CDmarket.dk | iMusic.dk | Shiny Beast | Platekompaniet | SuperShop.sk | HardMusicBase.cz | Vinyl.com.auVinylDestination.com.au | iTunes | Google Play | iGroove

Im Oktober werden JESUS CHRÜSLER SUPERCAR auch erstmals für fast drei Wochen mit den neuen Songs im Gepäck ihren Weg im amerikanischen Straßenkreuzer über den lokalen Gottesacker fortsetzen und auf Tour gehen. Die bis dato bestätigten Termine der ‘Lücifer Over Europe’ Tour lauten wie folgt:
05.10.2019 DE-Hannover, Chez Heinz
10.10.2019 DE-Düsseldorf, Pitcher
11.10.2019 DE-Osnabrück, Westwerk
12.10.2019 DE-Neukirchen, Sägewerk
13.10.2019 AT-Salzburg, Rockhouse
14.10.2019 AT-Wien, Viper Room
15.10.2019 SI-Ljubljana, Channel Zero
16.10.2019 DE-Isny, Eberz
18.10.2019 DE-Chemnitz, Nicola Tesla Bar
19.10.2019 DE-Fürstenwalde, Club im Park

Weitere Infos zu den Stockholmer Heavy Rock Maniacs und aktuelle News zum kommenden Tour-Fahrplan des Death ’n’ Roll Supercars gibt es unter www.dr-music-promotion.de als auch auf www.jesuschruslersupercar.comwww.facebook.com/jesuschruslersupercar und www.instagram.com/jesuschruslersupercar.


ARAGO: „The Flying Dutchman – A Drametical“: Uraufführung in der ((szene))

Zwei Jahre nach Veröffentlichung der sensationellen Progressive Melodic Metal Scheibe „The Flying Dutchman – A Drametical“ kommt es endlich auch zur konzertanten Umsetzung des Dramas um den verfluchten Kapitän, der auf ewig auf seinem Geisterschiff segeln muss und nur durch die Liebe einer Frau erlöst wird. 
Alle Freunde von progressivem, melodischem Metal können sich auf einen aufregenden und abwechslungsreichen musikalischen Leckerbissen freuen. Die Band beschreibt ihr Werk mit folgenden Worten: „Progressive Passagen wechseln mit dynamischen Vokallinien, Doublebassrhythmen mit Klavier, bombastische Keyboards mit fragilen Gitarrenparts. Ein episches Werk, das abwechslungsreicher und packender nicht sein könnte!“

Keyboarder Andreas Senkl macht uns schon großen Appetit, indem er verspricht: „Wir werden das komplette Album, ohne irgendwelche Einspielungen vom Band oder dergleichen zum Besten geben. Fremdkompositionen werden nicht zum Zuge kommen.“ 
Auch Sänger Andy B. Barna versichert uns einen unvergesslichen Abend: „Wir freuen uns schon sehr, unseren Fans und im speziellen dem Wiener Publikum unsere Rockoper live präsentieren zu können.“

Für kurze Zeit bietet ARAGO ein limitiertes sensationelles Kombi-Angebot an: Konzertticket + CD + Versand um sagenhafte 25 Euro! Gibt es allerdings nur per eMail an arago@arago.at unter dem Betreff „Her mit dem Paket“!
Daher rasch zugreifen beziehungsweise Tickets sichern!

24.5.2019 20:00 Uhr

((szene)) Wien

Support: 

GRIM JUSTICE

AVEM